Definitionsmacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Definitionsmacht bezeichnet

  • Einflussnahme auf Konstruktionen von sozialer, gesellschaftlicher und kultureller Wirklichkeit durch Deutung oder Begriffsbestimmung, siehe Deutungshoheit
  • speziell: das im Feminismus geforderte Recht von Betroffenen sexualisierter Gewalt, diese zu definieren, siehe Definitionsmacht (sexualisierte Gewalt)