Dehua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kreis Dehua in der chinesischen Provinz Fujian. Für die gleichnamige Gemeinde Dehua (德化乡) im Kreis Liping in der chinesischen Provinz Guizhou, siehe Dehua (Liping); für die gleichnamige Großgemeinde (德化镇) im Autonomen Kreis Ning’er in der Provinz Yunnan, siehe Dehua (Ning’er).
Kreisebene der Stadt Quanzhou
Porzellan-Guanyin aus Dehua

Dehua (chinesisch 德化县, Pinyin Déhuà Xiàn) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Quanzhou in der chinesischen Provinz Fujian. Er hat eine Fläche von 2.210 km² und zählt 310.000 Einwohner. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Xunzhong 浔中镇.

Die song- und yuan-zeitliche Porzellan-Brennofenstätte von Qudougong in Dehua (Qudougong Dehua yao yizhi 屈斗宫德化窑遗址) steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-229).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zehn Großgemeinden und acht Gemeinden zusammen. Diese sind:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 25° 39′ N, 118° 14′ O