Deine Freunde (Wählergruppe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deine Freunde (Wählergruppe)
Vorsitzende Logo
Ethel Strugalla
 
Deine Freunde Logo.svg
Basisdaten
Art Wählergruppe
Ausrichtung Verkehrspolitik, Verkehrswende, Bürgerbeteiligung
Verbreitung DEU Koeln COA.svg Köln
Gründungsdatum März 2009
Gründungsort Köln
Vorsitzende Ethel Strugalla
Stellvertreter Jan Kruse, Verena Gorny, Ngoc-Anh Dang, Robert Gabriel
Schatzmeisterin Verena Gorny
Adressen
Website www.deinefreunde.de
Struktur

Deine Freunde (Eigenschreibung DEINE FREUNDE) ist eine Wählergruppe aus Köln in Nordrhein-Westfalen.

Gründung und Aktivität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet im März 2009 nahmen Deine Freunde an der Kommunalwahl in Köln 2009 teil. Die Wählergruppe kandidierte in 29 der 45 Kölner Wahlbezirke und zog nach einem amtlichen Endergebnis von 0,78 % der Stimmen (absolut: 2904 Stimmen) mit einem Sitz in den Rat der Stadt ein. Bei der Kommunalwahl in Köln 2014 trat die Wählergruppe erstmals in allen 45 Wahlbezirken an und erzielte 1,98 % (7815 Stimmen).

Damit zog die Wählergruppe mit zwei Sitzen in den Rat der Stadt ein und erhielt zwei Sitze in den Bezirksvertretungen Innenstadt und Köln-Ehrenfeld. Im Stadtrat wurde Deine Freunde seit 2009 erst von Thor-Geir Zimmermann vertreten, 2014 kam Ute Symanski hinzu; 2015 übernahm Tobias Scholz das Ratsmandat von Ute Symanski. Im Sommer 2016 gründeten die beiden Ratsmandatsträger nach ihrem Austritt die neue Wählergruppe „Gute Wählergruppe Köln“.

Aktuell (Dezember 2016) sind Deine Freunde in der BV Innenstadt durch Adrian Kasnitz[1] und in der BV Ehrenfeld durch Harald Schuster[2] vertreten.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Zielen von Deine Freunde gehört nach eigenen Angaben, den Kölnern mehr Mitbestimmung bei der Gestaltung ihrer Stadt zu ermöglichen sowie Kommunalpolitik transparenter zu machen. Die Wählergruppe will ihr Programm frei von Parteiräson gestalten; man sieht sich als „engagierte Laien“.[3]

Deine Freunde setzten sich im Rat der Stadt Köln unter anderem gegen Abriss und Neubau des Kölner Schauspielhauses, gegen die Erweiterung des Godorfer Hafens und für eine Bürgerinitiative ein, die gegen den Bau eines Einkaufszentrums in Köln-Ehrenfeld kämpfte. Die Wählergruppe plädiert nach eigenem Bekunden zudem für „moderne Verkehrskonzepte, die den Fahrradverkehr in den Mittelpunkt der Mobilität rücken, für die Förderung von Off-Kultur und für mehr Durchschaubarkeit der politischen Entscheidungen auf kommunaler Ebene“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ratsinformationssystem Stadt Köln, Bezirksvertretung 1 (Innenstadt). In: https://ratsinformation.stadt-koeln.de. Stadt Köln, abgerufen am 8. Dezember 2016.
  2. Ratsinformationssystem Stadt Köln, Bezirksvertretung 4 (Ehrenfeld). In: https://ratsinformation.stadt-koeln.de. Stadt Köln, abgerufen am 8. Dezember 2016.
  3. Deine Freunde: Deine Freunde - FAQ. deinefreunde.de, abgerufen am 17. September 2014.