Dejan Koturović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Dejan Koturović
Spielerinformationen
Geburtstag 31. März 1972
Geburtsort Belgrad, Jugoslawien
Größe 209 cm
Position Center
Vereine als Aktiver
bis 0 1995–1997 SerbienSerbien Partizan Belgrad
1997–1998 FrankreichFrankreich PSG Racing
1998–1999 TurkeiTürkei Fenerbahçe Ülker
2000–2002 DeutschlandDeutschland Alba Berlin
2002–2003 ItalienItalien Virtus Bologna
2003 00000Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
2003–2004 SpanienSpanien TAU Cerámica

Dejan Koturović (serbisch-kyrillisch Дејан Котуровић; * 31. März 1972 in Belgrad) ist ein ehemaliger jugoslawischer Basketballspieler. Koturović’ größte Erfolge waren der Gewinn der Basketball-Weltmeisterschaft 2002 und der Gewinn der Basketball-Europameisterschaft 1995. Koturović bestritt seine aktive Zeit hauptsächlich in Europa, u. a. bei Alba Berlin, mit denen er zweimal Deutscher Meister werden konnte und in 92 Spielen 1292 Punkte[1] erzielte. 2003 wurde er von den Phoenix Suns für einige Spiele der Vorsaison unter Vertrag genommen, konnte sich allerdings nicht für die reguläre NBA-Saison durchsetzen.[2] Koturović beendete seine Laufbahn als Spieler 2004 bei TAU Cerámica in Spanien.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 3. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.albaberlin.de
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 5. Januar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arhiva.serbia.sr.gov.yu