Dekanat Fulda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dekanat Fulda
Dekanatssitz (Hessen)
Basisdaten
Politische Lage Fulda
Kirchenprovinz Kirchenprovinz Paderborn
Diözese Bistum Fulda
Dekan Stefan Buß (Fulda)
Pfarreiengemeinschaften 6 Pastoralverbünde (2019[1])
Pfarreien 17 (2022)
Katholiken 49.079 (2019[1])
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache deutsch
Website dekanat-fulda.com

Das Dekanat Fulda ist eines von zehn Dekanaten im römisch-katholischen Bistum Fulda.[2] Es umfasst die Stadt Fulda und das Umland. Es grenzt im Süd-Osten an das Dekanat Rhön, im Süden-Westen an das Dekanat Neuhof-Großenlüder, im Nord-Westen an das Bistum Mainz und im Norden an das Dekanat Hünfeld-Geisa.[3] Dechant ist Stefan Buß, Stadtpfarrer von Fulda, sein Stellvertreter ist Andreas Frisch (Edelzell-Engelhelms).[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Dekanatsreform zum 1. April 2007 wurde das Dekanat Fulda als eines von zehn Dekanaten des Bistums Fulda neu errichtet. Es ist deckungsgleich mit dem vorherigen Dekanat Fulda.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dekanat Fulda gliedert sich in die folgenden sechs Pastoralverbünde:[3][5]

Pastoralverbünde zugehörige Pfarreien und Kuratien mit Filialen
St. Bonifatius Fulda * Innenstadtpfarrei St. Simplicius, Faustinus und Beatrix (Fulda) mit der Stadtpfarrkirche St. Blasius (Fulda) und den Filialen Heilig-Geist-Kirche (Fulda), St. Joseph (Fulda), Severikirche (Fulda) sowie dem Fuldaer Dom, Michaelskirche (Fulda), Seminarkapelle zur Hl. Dreifaltigkeit (Fulda)
* St. Elisabeth (Fulda) mit der Pfarrkirche St. Sturmius (Fulda) und der Filiale St. Maria (Fulda)[6]
St. Antonius von Padua – Fulda West* * St. Martin (Fulda) mit der Pfarrkirche St. Andreas (Fulda-Neuenberg) und den Filialen St. Laurentius (Giesel), St. Markus (Haimbach), St. Hubertus (Fulda-Oberrode), Heilig Kreuz (Fulda-Maberzell) sowie der Schulzenbergkapelle Hl. Herz Jesu und Josefskapelle (Mittelrode)
Johannesberg * St. Johannes der Täufer (Johannesberg) mit den Filialen Mariä Geburt (Istergiesel) und St. Judas Thaddäus (Zell)
* St. Peter (Bronnzell) mit der Filiale Maria Königin des Friedens (Kohlhaus)
* Christkönig (Edelzell-Engelhelms)
St. Flora Florenberg – Ziehers-Süd * Maria Hilf (Bachrain)
* St. Pius (Fulda)
* St. Antonius von Padua (Künzell)
* Hl. Dreifaltigkeit (Pilgerzell) mit den Filialen St. Antonius von Padua (Dirlos) und St. Flora und Kilian (Florenberg)
St. Lioba Petersberg/Fulda * St. Lioba (Petersberg) mit der Pfarrkirche Liobakirche und den Filialen Rabanus-Maurus-Kirche (Petersberg) und St. Paulus (Fulda)[7]
* St. Elisabeth (Lehnerz) mit den Filialen Herz Jesu (Bernhards) und St. Anna (Dietershan)
* St. Aegidius (Marbach)
* St. Nikolaus und Valentin (Steinhaus) mit den Filialen St. Bartholomäus und Jakobus (Steinau) und St. Wendelin (Werthesberg)
St. Rochus Fulda * St. Rochus (Gläserzell)[8] mit der Pfarrkirche St. Katharina Mart. (Gläserzell), den Filialen St. Godehard (Kämmerzell) und St. Johannes der Täufer (Lüdermünd) sowie der Wallfahrtskapelle St. Rochus
* St. Bonifatius (Fulda-Horas) mit der Filiale St. Ottilia (Niesig)
* St. Lukas (Fulda)
* Durch Fusion aller Gemeinden des Verbundes sind die Pfarrei St. Martin und der Pastoralverbund St. Antonius von Padua deckungsgleich.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schematismus der Diözese Fulda
  2. Bistum Fulda: Das Bistum in Zahlen. 31. Dezember 2018. Online unter www.bistum-fulda.de. Abgerufen am 25. September 2019.
  3. a b Bistum Fulda: Digitale Bistumskarte (PDF; 12,4 MB). Online unter www.bistum-fulda.de. Abgerufen am 25. September 2019.
  4. Bistum Fulda: Ernennung der Dechanten im Bistum. Abgerufen am 13. April 2020.
  5. Bistum Fulda: Pastoralverbünde und Pfarreien des Dekanats Fulda. Online unter www.bistum-fulda.de. Abgerufen am 25. September 2019.
  6. Profanierung St. Elisabeth Pressetext der Fuldaer Zeitung Abgerufen am 26. Mai 2021
  7. Fusionsurkunde der PfarreienAmtsblatt des Bistums Fulda Nr. 110 vom 12. Dezember 2020, abgerufen am 2. Januar 2021.
  8. Fusionsurkunde der Pfarreien Amtsblatt des Bistums Fulda Nr. 128 vom 22. Dezember 2021, abgerufen am 3. Januar 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dekanat Fulda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien