Delbrücker Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Steinhorster Becken

Das Delbrücker Land ist eine etwa 150 km² große Landschaft in Nordrhein-Westfalen. Es umfasst die Umgebung der ostwestfälischen Stadt Delbrück und der Gemeinde Hövelhof im Kreis Paderborn zwischen den Flüssen Ems und Lippe im Osten der Westfälischen Bucht und hat etwa die langgestreckte Form eines Pferdekopfes.

Das flache Delbrücker Land ist eine Bruch- und Heidelandschaft. Die Niederungsgebiete der Oberen Lippe und der Rietberger Ems werden von einem sanften, etwa 15 Kilometer langen, aus Lehm und Tonmergel bestehenden Höhenzug (Delbrücker Rücken) in ost-westlicher Richtung durchzogen. In der wasserreichen Landschaft liegt das 82,6 ha große Naturschutzgebiet Steinhorster Becken nördlich von Steinhorst, ein herausragendes Reservat für Wasservögel.

Touristisch wird das Delbrücker Land als Region für Fahrradtouren vermarktet.

Koordinaten: 51° 47′ 27″ N, 8° 35′ 44″ O