Delio Rossi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Delio Rossi
Delio Rossi.jpg
Delio Rossi (2008)
Personalia
Geburtstag 26. November 1960
Geburtsort RiminiItalien
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1978–1980 AC Forlimpopoli 54 (2)
1980–1981 AC Cattolica Calcio 29 (3)
1981–1987 Foggia Calcio 127 (3)
1987–1988 SSD Vis Pesaro 1898 22 (0)
1988–1989 SS Fidelis Andria 1928 15 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1991–1993 Foggia Calcio (Jugendtrainer)
1993–1995 US Salernitana
1995–1996 Foggia Calcio
1996–1997 Delfino Pescara 1936
1997–1999 US Salernitana
1999–2000 CFC Genua
2000 Delfino Pescara 1936
2001 Delfino Pescara 1936
2002–2004 US Lecce
2004–2005 Atalanta Bergamo
2005–2009 Lazio Rom
2009–2011 US Palermo
2011 US Palermo
2011–2012 AC Florenz
2012–2013 Sampdoria Genua
2015 FC Bologna
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Delio Rossi (* 26. November 1960 in Rimini) ist ein italienischer Fußballtrainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1993 bis 2005 trainierte Rossi die italienischen Vereine Salernitana Calcio, US Foggia, Pescara Calcio, CFC Genua, US Lecce und Atalanta Bergamo. Mit Salernitana und Lecce gelang ihm jeweils der Aufstieg in die Serie A.

2005 übernahm Delio Rossi das Amt des Cheftrainers bei Lazio Rom. 2007 führte er die Mannschaft auf Platz drei und Lazio nahm in der Saison 2007/08 an der UEFA Champions League teil.

Im November 2009 löste er Walter Zenga als Trainer von US Palermo ab[1], nach einer 0:7-Klatsche seiner Mannschaft gegen Udinese Calcio wurde er am 28. Februar 2011 allerdings vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen.[2]

Sein Nachfolger wurde Serse Cosmi, der jedoch im April 2011 wieder seinen Posten räumen musste, Rossi kehrte daraufhin als Trainer zu Palermo zurück. Zur Saison 2011/12 wurde er allerdings von Stefano Pioli ersetzt.

Delio Rossi übernahm am 8. November 2011 den Trainerposten des entlassenen Siniša Mihajlović beim AC Florenz und erhielt einen Vertrag bis Sommer 2013 bei der Fiorentina.

Nachdem er am 2. Mai 2012 im Spiel der 36. Runde gegen Novara Calcio den serbischen Spieler Adem Ljajić in der 32. Minute beim Stand von 0:2 auswechselte, provozierte ihn dieser, woraufhin Rossi Ljajić tätlich attackierte. Noch am selben Abend wurde Rossi vom Clubchef Andrea della Valle mit sofortiger Wirkung entlassen.[3]

In der Saison 2012/13 trainierte er Sampdoria Genua, Anfang der Saison 2015/16 kurzzeitig den FC Bologna, wo er Ende Oktober von Roberto Donadoni abgelöst wurde.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Delio Rossi è l'allenatore del Palermo
  2. Rossi fliegt in Palermo - Cosmi übernimmt
  3. sport.orf.at@1@2Vorlage:Toter Link/sport.orf.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. FC Bologna feuert Trainer Delio Rossi