Delio Toledo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Delio Toledo
Personalia
Name Delio César Toledo
Geburtstag 10. Februar 1976
Geburtsort Cecilio BáezParaguay
Größe 179 cm
Position Linker Verteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996–1998 Atlético Colegiales 55 (3)
1999 Club Cerro Porteño 23 (3)
1999 Udinese Calcio 2 (0)
2000–2001 Espanyol Barcelona 20 (1)
2001–2002 CA Colón 31 (0)
2002–2006 Real Saragossa 109 (5)
2006–2010 Kayserispor 99 (5)
2011 3 de Febrero 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2008 Paraguay 35 (4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Delio César Toledo (* 10. Februar 1976 in Cecilio Báez) ist ein ehemaliger paraguayischer Fußballspieler. Er spielte mehrere Jahre in der höchsten spanischen Spielklasse und nahm mit der paraguayischen Nationalmannschaft an der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland teil.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Abwehrspieler wechselte 1999 erstmals nach Europa, als ihn der italienische Erstligist Udinese Calcio unter Vertrag nahm. Nach weiteren Stationen bei Espanyol Barcelona und dem argentinischen Verein Colón Santa Fe, gelang ihm erst mit dem Wechsel zu Real Saragossa 2003 der Durchbruch. Zur Saison 2003/04 stieg er mit Saragossa in die spanische Primera División auf und holte 2004 den nationalen Pokal. 2006 wechselte Toledo in die Türkei zu Kayserispor, wo er bis 2010 spielte und 2008 den türkischen Pokal gewann. Seine Karriere beendete er 2011 in Paraguay bei 3 de Febrero.

Toledo hat zwischen 1999 und 2008 insgesamt 35 Länderspiele für Paraguay bestritten und dabei vier Tore erzielt. An der Copa América 1999, bei der Paraguay im Viertelfinale an Uruguay scheiterte, nahm er als Stammspieler teil.[1] Bei der Weltmeisterschaft 2006 kam er einmal zum Einsatz und wurde im ersten Spiel gegen England verletzungsbedingt ausgewechselt. In den anderen zwei Gruppenspielen wurde er nicht eingesetzt, weil er an einer Verletzung laborierte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Copa América 1999 bei RSSSF (englisch, abgerufen am 1. März 2020)