Delta Virginis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
δ Virginis
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Jungfrau
Rektaszension 12h 55m 36,21s
Deklination +3° 23′ 50,9″
Scheinbare Helligkeit 3,38 mag
Typisierung
Spektralklasse M3 III
B−V-Farbindex 1,58 [1]
U−B-Farbindex 1,78 [1]
R−I-Index 1,33 [1]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (−18,87 ± 0,21) km/s
Parallaxe (16,44 ± 0,22) mas
Entfernung (198,4 ± 2,7) Lj
(60,8 ± 0,8) pc
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: −469 mas/a
Dekl.-Anteil: −54 mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungδ Virginis
Flamsteed-Bezeichnung43 Virginis
Bonner DurchmusterungBD +4° 2669
Bright-Star-Katalog HR 4910 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 112300 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 63090 [3]
SAO-KatalogSAO 119674 [4]
Tycho-KatalogTYC 294-1032-1[5]
Weitere Bezeichnungen CCDM J12557+0323A • FK5 484 • IRAS 12530+0340 • USNO-B1.0 0933-00243269 • Wolf 448
Aladin previewer

δ Virginis (Delta Virginis, kurz δ Vir) ist ein Roter Riese der Spektralklasse M3 im Sternbild Virgo. Er besitzt eine scheinbare Helligkeit von 3,6 mag und ist ca. 200 Lichtjahre entfernt.

δ Virginis trägt den historischen Eigennamen Minelava oder auch Minelauva oder Auva („der Anpreiser“).

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Bright Star Catalogue, 5th Revised Ed. (Hoffleit+, 1991)