Delticom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Delticom AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0005146807
Gründung 2. Juli 1999
Sitz Hannover, Deutschland
Leitung
  • Andreas Prüfer
  • Philip von Grolman
  • Susann Dörsel-Müller
Mitarbeiterzahl 185 (2017)[1]
Umsatz 667,7 Mio Euro (2017)[1]
Branche Einzelhandel
Website www.delti.com

Firmensitz in Hannover im Torhaus Brühlstraße

Die Delticom AG mit Sitz in Hannover ist ein börsennotierter Online-Reifenhändler. Das Unternehmen bietet Privat- und Geschäftskunden in 245 Online-Shops in 45 Ländern ein branchentypisches Reifensortiment an. Delticom erzielt den wesentlichen Teil der Umsätze mit dem Verkauf von fabrikneuen Pkw-Ersatzreifen bei mehr als 100 Reifenmarken und 25.000 Modellen sowie Felgen und Kompletträder. Reifen für andere Fahrzeuge wie Motorräder, Lkw, Industriefahrzeuge und Fahrräder runden das Produktangebot ab. Mit mehr als 600 Mio. € Umsatz p. a. ist Delticom Europas größter Online-Reifenhändler.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 gründeten Rainer Binder und Andreas Prüfer, zwei ehemalige Manager der Continental AG, Delticom in Hannover.

Im Jahr 2000 startete die Delticom AG mit ReifenDirekt.de ihren ersten Online-Shop für Endkunden, im Juni desselben Jahres folgte mit Autoreifenonline.de der erste Auftritt für Händlerkunden. Im selben Jahr kam mit ReifenDirekt.at der erste Auslands-Shop hinzu und erhielt eine erste Finanzierungsrunde der DVC Deutsche Venture Capital Gesellschaft in Höhe von 3 Mio. Euro.

Im August 2001 gründete Delticom die erste Tochtergesellschaft, die "Delticom Ltd" in Großbritannien, und eröffnete den ersten Online-Reifenshop im nicht-deutschsprachigen Raum. Im April 2002 wurde Delticom für den Deutschen Gründerpreis nominiert – das Unternehmen war in den Top drei in der Kategorie "Aufsteiger". Ab 2003 erweiterte Delticom das bisherige Reifenangebot um Motoröle, Motorradbatterien, Dach- und Heckträgersysteme sowie Pkw-Ersatzteile. Im November gewann Delticom den Deutschen Internetpreis 2003 und erhielt ein Preisgeld für das Konzept des Internet-Reifenhandels. Im Dezember dann erhielt die Delticom den World Summit Award 2003.

Im September 2004 gewann die Delticom AG neue Investoren: die Nord Holding und RBK (beide Hannover), die damit weitere internationale Expansionspläne unterstützen. Im Oktober 2004 gewann Delticom erneut einen Preis und gelangte auf Platz drei des „Deloitte Technology Fast50“ Wettbewerbs 2004. Das Unternehmen wurde dafür ausgezeichnet, zu den am schnellsten wachsenden nicht börsennotierten Technologieunternehmen in Deutschland zu gehören.

Im April 2006 war Delticom auf dem Internet-Marktplatz eBay der Power-Seller Nr. 1 bei eBay-Motors.

Seit dem 26. Oktober 2006 ist die Delticom an der Deutschen Börse in Frankfurt im Prime Standard notiert (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX). Vom 19. Dezember 2008 bis 22. Juni 2015 wurde die Delticom-Aktie im SDAX gelistet. Daneben ist die Aktie auch im niedersächsischen Aktienindex Nisax20 notiert.

Im September 2013 kaufte Delticom den Mitbewerber Tirendo für ca. 50 Mio. Euro.[3]

Im September 2018 kaufte Delticom die Anteile an Allyouneed Fresh von der DHL.

Tochtergesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lager von Reifendirekt in Höver bei Hannover

Zur Delticom AG gehören folgende vollkonsolidierten Tochtergesellschaften:[4][5]

  • Delticom North America Inc., Benicia (Kalifornien, USA)
  • Delticom OE S.R.L., Timisoara (Rumänien)
  • Delticom Tyres Ltd., Oxford (Großbritannien)
  • Deltiparts GmbH, Hannover (Deutschland)
  • Giga GmbH, Hamburg (Deutschland)
  • Pnebo Gesellschaft für Reifengroßhandel und Logistik mbH, Hannover (Deutschland)
  • Reife tausend1 GmbH, Hannover (Deutschland)
  • Tirendo Deutschland GmbH, Berlin (Deutschland)
  • Tirendo Holding GmbH, Berlin (Deutschland)
  • TyresNET GmbH, München (Deutschland)
  • Wholesale Tire and Automotive Inc., Benicia (Kalifornien, USA)
  • ES Food GmbH, Hannover (Deutschland): Anteilsmehrheit
  • Gourmondo Food GmbH, München (Deutschland): Anteilsmehrheit
  • Allyouneed Fresh GmbH

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Delticom engagiert sich unter anderem für die Förderung junger Start-ups und stiftete 2006 den Sonderpreis des Gründerwettbewerbs "ECommerce – mit Multimedia erfolgreich starten" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Delticom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht 2017. Delticom AG, 20. März 2018, abgerufen am 26. April 2018.
  2. Online-Reifenhändler Delticom muss Tirendo-Zukauf verdauen. Focus, 16. Mai 2014, abgerufen am 4. August 2014.
  3. Delticom AG - Mitbewerber gekauft. In: Niedersächsische Wirtschaft, Heft Oktober 2013, S. 52
  4. Quartalsbericht 2015 (PDF-Datei; 653 kB)
  5. Pressemitteilung 23. Feb. 2016

Koordinaten: 52° 22′ 33,4″ N, 9° 43′ 31,1″ O