Deltron 3030

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deltron 3030
Allgemeine Informationen
Herkunft San Francisco, Vereinigte Staaten
Genre(s) Alternative Hip-Hop
Gründung 1999
Aktuelle Besetzung
Del the Funky Homosapien
Kid Koala
Dan the Automator
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Deltron 3030
  US 194 4.11.2000 (1 Wo.)
Event 2
  US 41 19.10.2013 (1 Wo.)
[1]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Quellen-Parameter

Deltron 3030 ist eine US-amerikanische Hip-Hop-Supergroup bestehend aus dem DJ Kid Koala, dem Rapper Del tha Funky Homosapien und dem Produzenten Dan the Automator. Das Trio veröffentlichte bislang die beiden Konzeptalben Deltron 3030 (2000) und Event 2 (2013).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deltron 3030 wurde 1999 gegründet. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum Deltron 3030 erschien 2000 über 75 Ark Records, das Label von Dan the Automator. Dabei handelt es sich um ein Konzeptalbum, welches eine Science-Fiction-Geschichte aus der Sicht des Superhelden Deltron Zero (Del the Funky Homosapien) erzählt. Dessen Ziel ist es, die Erde von den regierenden Großmächten zu befreien. Die Handlung des Albums spielt im Jahr 3030, daher der Name der Gruppe. In den vielen Interludes auf dem Album treten Gaststars wie Damon Albarn, Mr. Lif oder Mark Bell als weitere Charaktere der Geschichte auf.[2]

Nach dem Debütalbum widmeten sich die Musiker anderen Projekten oder veröffentlichten Soloalben, dennoch arbeiteten sie weiterhin auf den Veröffentlichungen der jeweils anderen zusammen. Nennenswert sind da die Gorillaz, eine Band aus fiktiven Mitgliedern, von denen Deltron 3030 als Vorgänger gilt.

2004 begannen die Arbeiten an dem zweiten Album Event 2, die aber andauerten bis 2013. Im September dieses Jahres wurde das Album über Deltron Partners und Bulk Recordings veröffentlicht. Auch bei Event 2 handelt es sich um ein Konzeptalbum und die Handlung schließt an die des Vorgängers an.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

  • 2000: Deltron 3030 (75 Ark Records)
  • 2013: Event 2 (Detron Partners / Bulk Recordings)

Livealbum

  • 2017: Live

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: US
  2. Das Debütalbum auf Pitchfork Media (englisch)