Demerara-Mahaica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Demerara-Mahaica
SurinameVenezuelaBrasilienUpper Takutu-Upper EssequiboPotaro-SiparuniUpper Demerara-BerbiceCuyuni-MazaruniBarima-WainiPomeroon-SupenaamEssequibo Islands-West DemeraraDemerara-MahaicaMahaica-BerbiceEast Berbice-CorentyneEast Berbice-Corentyne (umstrittene Zugehörigkeit)Lage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Guyana
Hauptstadt Georgetown
Fläche 2232 km²
Einwohner 313.429 (2012)
Dichte 140 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 GY-DE

Koordinaten: 6° 45′ N, 58° 0′ W

Demerara-Mahaica ist eine Region im Norden Guyanas mit einer Fläche von 2.232 km².

Die Region grenzt im Norden an den Atlantischen Ozean, an die Region Mahaica-Berbice im Osten, an die Region Upper Demerara-Berbice im Süden und an die Region Essequibo Islands-West Demerara im Westen. In der Region liegt die Hauptstadt Guyanas, Georgetown. Andere Städte der Region sind Buxton, Enmore, Victoria und Paradise.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]