Demet Akalın

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Demet Akalın

Demet Akalın (* 23. April 1972 in Gölcük) ist eine türkische Sängerin und Model.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akalın wurde 1972 in Gölcük im Nordwesten der Türkei geboren. 1990 gewann sie den Schönheitswettbewerb „Miss Mayo“ und arbeitete in der Türkei sechs Jahre lang als professionelles Model. Während dieser Zeit spielte sie auch Hauptrollen in den Filmen Sensiz Olmaz und Tele Anahtar. 1996 veröffentlichte sie ihr erstes Album mit dem Titel Sebebim.

2010 heiratete sie Önder Bekensir. Nach einigen Monaten Ehe kam die Scheidung.

Im Herbst 2011 lernte Demet Akalın Okan Kurt kennen und eine Hochzeit folgte am 23. April 2012. Dies ist das Geburtsdatum von Demet Akalın und war außerdem ihr 40. Geburtstag. Die Hochzeit feierten sie im Çiragan Schloss in Istanbul.

Sie zählt derzeit fast 5,5 Millionen Follower auf dem sozialen Netzwerk Twitter.[1] Außerdem verfügte sie bis zum recherchierten Zeitpunkt ihrer Deaktivierung auf Facebook über 1,7 Millionen Gefällt-mir-Angaben.[2]

Ihre Plattenfirmen wechselte sie wie folgend: Elenor Plak — Şahin Özer — Peker Müzik — Seyhan Müzik — Doğan Music Company

Kommerzielle Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akalın auf einem Konzert in Samsun.

Akalın verkaufte von 1997 bis heute mehr als 850.000 Platten in der Türkei. Allerdings gelang ihr erst 2006 der kommerzielle Durchbruch. Das in diesem Jahr veröffentlichte Album Kusursuz 19 verkaufte sich mehr als 150.000 Mal. Ihr größter Erfolg war die Single Tatil, die 2007 erschien und auch in einer Deluxe-Version des Albums Kusursuz 19 erhältlich war. Da ihre Alben und Singles auch in Ländern wie Deutschland, Frankreich oder der Schweiz durch türkische Händler angeboten werden, sind ihre weltweiten Verkaufszahlen unbekannt. Ihre aktuelle Plattenfirma macht hierzu keine Angaben, die Labels, bei denen Demet Akalın davor unter Vertrag stand, ebenfalls nicht.

Weitere Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2011 versuchte sie erstmals, mit einem internationalen Musiker die Charts zu erreichen. Sie nahm mit dem Rapper Fatman Scoop eine Remix-Version des Liedes Umutsuz Vaka auf. Hierzu wurde auch ein Musikvideo gedreht. Der Titel erreichte allerdings nicht die Charts.

Im folgenden Jahr 2012 veröffentlichte sie mit dem türkischen DJ Erdem Kınay das Lied Rota, das Lied kommt mit einem Musikvideo und ist auf dem Konzeptalbum Proje von Erdem Kınay gelistet.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Veröffentlichung Album Übersetzung Verkäufe
1997 06. August 1997 Sebebim Mein Grund 119.000
2003 30. Mai 2003 Unuttum Ich habe es vergessen 79.000
2004 12. Dezember 2004 Banane Mir egal 40.000
2006 14. Juni 2006 Kusursuz 19 Perfekt 19 147.000
2008 01. März 2008 Dans Et! Tanz! 128.000
2010 26. April 2010 Zirve 2010 Höhepunkt 2010 83.000
2012 19. November 2012 Giderli 16 Ausgebende 16 70.000
2014 24. April 2014 Rekor Rekord 90.000
2015 19. Juni 2015 Pırlanta Diamant 105.000[3]
2016 7. November 2016 Rakipsiz Konkurrenzlos

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Veröffentlichung Single Übersetzung Verkäufe
2000 13. Juni 2000 Yalan Sevdan Deine Liebe ist eine Lüge 30.000
2004 13. Dezember 2004 Bittim Ich bin fertig
2006 15. Juni 2006 Afedersin Verzeih mir
2007 2. Juni 2007 Tatil Ferien
2008 9. April 2008 Mucize Wunder
2009 24. April 2009 Toz Pembe Rosa Staub
30. Oktober 2009 Bittim Gözün Aydın Ich bin fertig, gratuliere dir
2010 4. Juli 2010 Tecrübe Erfahrung
30. September 2010 Olacak Olacak Wird sein
2011 14. Februar 2011 Yanan Ateşi Söndürdük Das glühende Feuer haben wir erloschen
4. März 2011 Sabıka Vorstrafe
24. Mai 2011 Aşk Liebe 5.000+
2012 19. November 2012 Sepet Korb
20. November 2012 Giderli Şarkılar Aus(schlag)gebende Lieder
20. Dezember 2012 Türkan Türkan
2014 4. März 2014 Nasip Değilmiş (feat. Özcan Deniz) Es war in unserem Schicksal nicht geschrieben
30. April 2014 İlahi Adalet Göttliches Recht
1. Mai 2014 Koltuk Sitz
9. Dezember 2014 Nefsi Müdafaa (feat. Gökhan Özen) Eigene Abwehr
2015 19. Mai 2015 Pırlanta Diamant
19. Juni 2015 Ders Olsun Das soll (dir) eine Lehre sein!
27. Juni 2015 Şerefime Namusuma Meine Ehre, Mein Stolz
21. Juli 2015 Gölge Schatten
17. Oktober 2015 Çalkala Unruhe
30. Dezember 2015 5 Yıl (feat. Berkay) 5 Jahre
2016 11. November 2016 Hayalet Geist
11. November 2016 Ah Ulan Sevda Ah ulan Liebe
2017 20. März 2017 Nazar Blick
13. Juni 2017 Kulüp (feat. Ozan Doğulu) Klub
22. September 2017 Damga Damga Stempel Stempel

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben/Single Musikvideo Beste Platzierung
Türkei Europa
Kusursuz 19 Affedersin 1 69
Herkes Hakettiği Gibi Yaşıyor 3 86
Mantık Evliliği 4 -
Alçak 11 -
Sana Değer 10 -
Tatil Tatil 2 -
Dans Et Mucize 1 83
Bebek 17 -
Selam Söyle 16 -
Gururum 9 -
Dans Et 19 -
Toz Pembe Toz Pembe 1 90
Zirve 2010 "Tecrübe" 2 -
"Evli, Mutlu, Çocuklu" 8 -
"Çanta" 3 -
"Olacak Olacak" 2 89
Pırlanta "Ders Olsun" 2 -
Rakipsiz "Hayalet" 1 -

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Sibel. Sie spielte „Deniz“.
  • 2007–2008: Avrupa Yakası, fünfte Staffel. Sie spielte sich selbst.

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: Günlerden Pazar (TV-Film)
  • 1994: Sensiz Olmaz (TV-Film). Sie spielte „Hülya“.
  • 1994: Tele Anahtar (TV-Film)

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisgeber Original Kategorie
2009 Politik Magazin Siyaset Dergisi Beste Sängerin[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Demet Akalın – Sammlung von Bildern

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Demet Akalın bei Twitter (türkisch), abgerufen am 21. Juni 2016.
  2. Demet Akalın Demet Akalın bei Facebook (türkisch), abgerufen am 30. März 2014.
  3. DHA-Genel – Türkiye-İstanbul – Emel GÖKBULUT- Yaşar KAÇMAZ 2015-12-30 17:39:15 Demet Akalın`a DMC`den altın plak (Memento vom 31. Januar 2016 im Internet Archive) In sozcu.com (türkisch), abgerufen am 21. Juni 2016
  4. Demat Akalın Resmi Sitesi Diskografi Bölümü