Demirköy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Demirköy
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Demirköy (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Kırklareli
Koordinaten: 41° 55′ N, 26° 41′ OKoordinaten: 41° 55′ 0″ N, 26° 40′ 59″ O
Höhe: 302 m
Einwohner: 3.400[1] (2008)
Telefonvorwahl: (+90) 288
Postleitzahl: 39 xxx
Kfz-Kennzeichen: 39
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 3 Mahalle
Bürgermeister: Recep Gün (AKP)
Landkreis Demirköy
Einwohner: 9.093[1] (2008)
Fläche: 893 km²
Bevölkerungsdichte: 10 Einwohner je km²
Kaymakam: Cafer Ekİncİ
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Demirköy (türkisch für Eisendorf), (bulgarisch Малък Самоков/Malak Samokow) ist eine türkische Kleinstadt in Ostthrakien und Hauptort des gleichnamigen Landkreises in der Provinz Kırklareli. Der Ort liegt in den Ausläufern des Yıldızgebirges und war früher ein bulgarisch-griechisches Dorf. Demirköy liegt etwa 45 km östlich der Provinzstadt Kırklareli an der Fernstraße D565.

Der Landkreis grenzt im Süden an den Kreis Vize, im Südwesten an den Kreis Pınarhisar sowie im Westen an den zentralen Landkreis (Merkez) Kırklareli. Im Norden ist die Landesgrenze mit Bulgarien.

Der Kreis ist dünn besiedelt (10 Einw. je km²) und besteht neben der Kreisstadt (218: 27,4 % der Kreisbevölkerung) aus einer weiteren Gemeinde (Belediye): İğneada mit 2.694 Einwohnern sowie 15 Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 200 Bewohnern. Die Palette der Einwohnerzahlen reicht von 509 (Sivriler) bis 36 (İncesırt).

Die Region ist sehr waldig und gut für Trekking geeignet. Die Dupnisa-Tropfsteinhöhle ist mit 2720 m einer der längsten in der Türkei.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dupnisa-Höhle
  • Sivriler-Burg
  • Sislioba-Burg
  • Dolmen in Thrakien
  • Dökümhane, Ausgrabungen
  • Malapetra

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Demirköy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 4. Juli 2019