Dena (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dena
Der Dena von Norden her gesehen

Der Dena von Norden her gesehen

Höhe 4409 m
Lage Südwest-Iran
Gebirge Zāgros-Gebirge
Koordinaten 30° 57′ 0″ N, 51° 26′ 0″ OKoordinaten: 30° 57′ 0″ N, 51° 26′ 0″ O
Dena (Berg) (Iran)
Dena (Berg)
Besonderheiten Höchster Berg des Zāgros-Gebirges

Das Dena-Massiv ist ein Teil des sich über 1500 km erstreckenden Zāgros-Gebirges im Iran. Es ist im mittleren Zāgros in der Nähe der Stadt Yasudsch gelegen. Der höchste Gipfel des Massivs ist der 4409 m hohe Qash Mastan, der zugleich auch die höchste Erhebung des gesamten Zāgros-Gebirges ist.

Der österreichische Forschungsreisende Theodor Kotschy erkundete 1842 das Zāgros-Gebirge und erreichte dabei am 6. Juli das Dena-Massiv. Kotschy verbrachte den Rest des Monats mit der Erforschung der dortigen Tier- und Pflanzenwelt und bestieg schließlich am 2. August den Qash Mastan.[1]

Am 18. Februar 2018 verunglückte der Iran-Aseman-Airlines-Flug 3704 im Dena-Massiv. Dabei kamen alle 66 Teilnehmer des Flugs ums Leben.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John R. Edmondson, H. Walter Lack: Karl Georg Theodor Kotschy’s Itinerary in Southern Iran, 1841-42. Willdenowia, Bd. 36, H. 1, Spezialausgabe: Festschrift Werner Greuter (Apr. 20, 2006), S. 579–588 (JSTOR).
  2. Iran rescue teams find wreckage of plane in Zagros mountains. The Straits Times, 20. Februar 2018