Denison (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denison
Im Stadtzentrum von Denison
Im Stadtzentrum von Denison
Lage in Iowa
Crawford County Iowa Incorporated and Unincorporated areas Denison Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1875 (inkorporiert)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
County:

Crawford County

Koordinaten: 42° 1′ N, 95° 21′ W42.017777777778-95.355277777778391Koordinaten: 42° 1′ N, 95° 21′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 8298 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 487,5 Einwohner je km²
Fläche: 17,02 km² (ca. 7 mi²)
Höhe: 391 m
Postleitzahlen: 51442[1]
Vorwahl: +1 712
FIPS:

19-19945

GNIS-ID: 455880
Website: www.denisonia.com
Bürgermeister: Brad Bonner[2]
Crawford courthouse denison iowa.jpg
Das 1905 im Beaux-Arts-Stil errichtete Crawford County Courthouse in Denison, seit 1981 im NRHP gelistet[3]

Denison ist eine Stadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Crawford County im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Im Jahr 2010 hatte Denison 8298 Einwohner, deren Zahl sich bis 2013 auf 8457 erhöhte.[4]

Geografie[Bearbeiten]

Der Boyer River bei Denison

Denison liegt im Westen Iowas am Boyer River, einem linken Nebenfluss des Missouri. Dieser bildet rund 80 km westlich die Grenze Iowas zu Nebraska. Die Schnittstelle der drei Bundesstaaten Iowa, Nebraska und South Dakota befindet 126 km nordwestlich.

Die geografischen Koordinaten von Denison sind 42°01'04" nördlicher Breite und 95°21'19" westlicher Länge. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 17,02 km² und liegt zum größten Teil in der Denison Township und zu einem kleinen Teil in der östlich benachbarten East Boyer Township.

Nachbarorte von Denison sind Deloit (11,4 km nordnordöstlich), Vail (15,9 km ostnordöstlich), Manilla (25,3 km südöstlich), Defiance (24,4 km südlich), Arion (13,1 km südwestlich), Dow City (16,4 km in der gleichen Richtung), Charter Oak (22,2 km westnordwestlich), Ricketts (27 km nordwestlich) und Schleswig (20,4 km nordnordwestlich).

Die nächstgelegenen größeren Städte sind die Twin Cities in Minnesota (Minneapolis und Saint Paul) (490 km nordnordöstlich), Rochester in Minnesota (437 km nordöstlich), Cedar Rapids (315 km östlich), Iowas Hauptstadt Des Moines (184 km ostsüdöstlich), Kansas City in Missouri (370 km südsüdöstlich), Nebraskas größte Stadt Omaha (119 km südsüdwestlich), Sioux City (124 km nordwestlich) und South Dakotas größte Stadt Sioux Falls (260 km in der gleichen Richtung).[5]

Verkehr[Bearbeiten]

Im Stadtgebiet von Denison treffen die U.S. Highways 30 und 59 sowie die Iowa State Highways 39 und 141 zusammen. Alle weiteren Straßen sind untergeordnete Landstraßen, teils unbefestigte Fahrwege sowie innerörtliche Verbindungsstraßen.

In Denison treffen zwei Eisenbahnlinien für den Frachtverkehr der Union Pacific Railroad (UP) und der Canadian National Railway (CN) zusammen.

Mit dem Denison Municipal Airport[6] befindet sich im Südwesten des Stadtgebiets ein kleiner Flugplatz. Die nächsten Verkehrsflughäfen sind der Des Moines International Airport (190 km ostsüdöstlich), das Eppley Airfield in Omaha (112 km südsüdwestlich), der Sioux Gateway Airport in Sioux City (112 km westnordwestlich) und der Sioux Falls Regional Airport (266 km nordwestlich).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend der heutigen Stadt war wegen ihres reichen Wildtierbestandes bei Indianern und Trappern beliebt. Die Providence Western Land Company of Providence, Rhode Island kaufte 20.000 acres im Zentrum von Crawford County und beauftragte ihren Angestellten Jesse W. Denison eine Siedlung zu gründen.1856 hatten sich bereits 235 Menschen dort angesiedelt. Wegen der zentralen Lage schlug er vor, den Verwaltungssitz des Crawford County an diesen Ort zu legen. Dies wurde so beschlossen und der Ort ihm zu Ehren „Denison“ genannt. Jesse W. Denison ließ Häuser und Geschäfte errichten und warb in Zeitungen für die Siedlung, woraufhin die Einwohnerzahl stieg. Es folgten schwierige Jahre, die durch den Bürgerkrieg sowie Auseinandersetzungen mit Indianern und Outlaws geprägt waren. 1902 wurde ein neues Courthouse errichtet.

Viele antike Gebäude sind heute Museen und in das National Register of Historic Places aufgenommen. Dazu zählen:

  • Carey House
  • Clarence D. Chamberlin House
  • Crawford County Courthouse
  • William A. McHenry House
  • Park Motel
  • Yellow Smoke Park Bridge
Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1870 326
1880 1441 342 %
1890 1782 23,7 %
1900 2771 55,5 %
1910 3133 13,1 %
1920 3581 14,3 %
1930 3905 9,05 %
1940 4361 11,7 %
1950 4554 4,43 %
1960 4930 8,26 %
1970 6218 26,1 %
1980 6675 7,35 %
1990 6604 -1,06 %
2000 7339 11,1 %
2010 8298 13,1 %
Schätzung 2013 8457 15,2 %
1870–2000[7] 2010–2013[4]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Denison 8298 Menschen in 2816 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 487,5 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 2816 Haushalten lebten statistisch je 2,75 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 70,6 Prozent Weißen, 2,3 Prozent Afroamerikanern, 0,6 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 1,0 Prozent Asiaten, 0,2 Prozent Polynesiern sowie 23,0 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 2,3 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 42,1 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

29,0 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 57,1 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 13,9 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 49,3 Prozent der Bevölkerung waren weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 43.639 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 19.042 USD. 20,3 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[4]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US Postal Service - ZIP Codes Abgerufen am 11. Dezember 2014
  2. City of Denison - City Council Abgerufen am 11. Dezember 2014
  3. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 81000232 Abgerufen am 11. Dezember 2014
  4. a b c American Fact Finder Abgerufen am 11. Dezember 2014
  5. Entfernungsangaben laut Google Maps Abgerufen am 11. Dezember 2014
  6. AirNav.com - Denison Municipal Airport Abgerufen am 11. Dezember 2014
  7. State Data Center of Iowa (PDF; 86 KB) Abgerufen am 11. Dezember 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Denison, Iowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien