Denkmal für die Kiewer Stadtgründer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Denkmal für die Kiewer Stadtgründer

Koordinaten: 50° 25′ 45″ N, 30° 34′ 8″ O Das Denkmal für die Kiewer Stadtgründer (ukrainisch Пам’ятний знак на честь заснування міста Києва) ist eine am 22. Mai 1982 zur 1500-Jahr-Feier Kiews erbaute Skulpturengruppe und ein Wahrzeichen der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Es soll an die legendären Gründer Kiews erinnern.

Es stellt ein neun Meter langes Boot dar, dass von drei Wellen getragen wird. Im Heck des Bootes stehen Kyj und seine Brüder Schtschek und Choriw, während die Schwester Lybiddie am Bug des Bootes mit ausgebreiteten Armen steht.[1]

Das von Wassyl Sacharowytsch Borodai geschaffene Denkmal steht auf einer roten Granitplatte in einem runden Springbrunnen an der Dneprpromenade im Nawodnyzkyj-Park und besteht aus geschmiedetem Kupfer und nicht aus Messing, wie der Bildhauer es eigentlich vorsah. Die 4,3 m hohen Skulpturen der Männer sind mit Glasbeton gefüllt, die 3,8 m hohe Lybiddie ist hohl.[2]

Im Jahr 2010 wurde das Denkmal renoviert.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Günter Schäfer: Kiev, Rundgänge durch die Metropole am Dnepr. 3. Auflage 2011; Trescher Verlag, ISBN 978-3-89794-181-6, S. 251.
  2. Denkmal für die Stadtgründer; abgerufen am 27. Februar 2014
  3. Denkmal für die Gründer von Kiew auf wek.kiev.ua; abgerufen am 27. Februar 2014