Denmark Open 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Denmark Open 2006 waren eines der Top-10-Turniere des Jahres im Badminton in Europa. Sie fanden in Aarhus vom 31. Oktober bis 5. November statt. Das Preisgeld betrug 170.000 US$.

Austragungsort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aarhus Atletion, The Arena

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herreneinzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 DanemarkDänemark Peter Gade 21 21  
 MalaysiaMalaysia Wong Choong Hann 17 12      DanemarkDänemark Gade 21 21  
 NiederlandeNiederlande Dicky Palyama 21 12 21    NiederlandeNiederlande Palyama 14 18  
 KanadaKanada Andrew Dabeka 12 21 14        DanemarkDänemark Gade 22 15  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Yu 21 21        China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Yu 24 21  
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Richard Vaughan 13 7      China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Yu 21 21
 DanemarkDänemark Joachim Persson 21 22    DanemarkDänemark Persson 15 13  
 SingapurSingapur Lee Yen Hui Kendrick 18 20        China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Yu 18 18
 IndonesienIndonesien Nikhil Kanetkar 9 11        China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Hong 21 21
 MalaysiaMalaysia Sairul Amar Ayob 21 21      MalaysiaMalaysia Ayob 9 11  
 PolenPolen Przemysław Wacha 10 21 23    DanemarkDänemark Jonassen 21 21  
 DanemarkDänemark Kenneth Jonassen 21 18 25        DanemarkDänemark Jonassen 21 19 16
 MalaysiaMalaysia Mohamed Roslin Hashim 16 21 17        China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Hong 18 21 21  
 MalaysiaMalaysia Lee Tsuen Seng 21 14 21      MalaysiaMalaysia Seng 15 9
 IndienIndien Chetan Anand 16 15    China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Hong 21 21  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Hong 21 21  

Weitere Finalergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Sieger Finalist Ergebnis
Dameneinzel China VolksrepublikVolksrepublik China Jiang Yanjiao China VolksrepublikVolksrepublik China Lu Lan 21–14, 21–14
Herrendoppel DanemarkDänemark Lars Paaske & Jonas Rasmussen DanemarkDänemark Mathias Boe & Joachim Fischer 18–21, 21–10, 21–17
Damendoppel PolenPolen Kamila Augustyn & Nadieżda Kostiuczyk EnglandEngland Gail Emms & Donna Kellogg 22–20, 21–10
Mixed EnglandEngland Anthony Clark & Donna Kellogg DanemarkDänemark Thomas Laybourn & Kamilla Rytter Juhl 14–21, 21–14, 22–20

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]