Dennis A. Ross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dennis A. Ross

Dennis Alan Ross (* 18. Oktober 1959 in Lakeland, Florida) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Seit 2011 vertritt er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus. Er stellt sich 2018 nicht der Wiederwahl.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dennis Ross besuchte bis 1977 die Lakeland Senior High School und studierte danach an der University of Florida sowie bis 1981 an der Auburn University in Alabama. Nach einem anschließenden Jurastudium an der Cumberland School of Law und seiner im Jahr 1987 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in seinem neuen Beruf zu praktizieren. Zwischenzeitlich arbeitete er auch für einige Computerfirmen. Ross ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Zwischen 2000 und 2008 saß Ross als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Florida. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2010 wurde er im zwölften Wahlbezirk von Florida mit 48 Prozent der Stimmen in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2011 die Nachfolge des nicht mehr kandidierenden Adam Putnam antrat. Dessen vormaligen Sitz hatte er zuvor schon im Parlament von Florida übernommen. Im Kongress ist Ross Mitglied im Financial Services Committee sowie in zwei Unterausschüssen. Innerhalb seiner Partei gehört er dem konservativen Republican Study Committee sowie dem Tea Party Caucus, dem Zusammenschluss der Anhänger der Tea-Party-Bewegung, an.

Nach drei Wiederwahlen in den Jahren 2012, 2014 und 2016 läuft sein Mandat im Repräsentantenhaus bis zum 3. Januar 2019. Nach einer im Jahr 2013 erfolgten Umstrukturierung der Kongresswahlbezirke in Florida, vertritt er seither den 15. Wahlkreis. Im April 2018 gab er bekannt, sich bei der Wahl im November 2018 nicht der Wiederwahl zu stellen, weshalb er 2019 aus dem Kongress ausscheiden wird. Er zieht sich aus der Politik zurück.[1]

2016 unterzog sich Ross einer Herzoperation wegen einer genetisch angelegten bikuspiden Aortenklappe.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alex Leary, Steve Bousquet: Republican Congressman Dennis Ross is retiring. In: The Tampa Bay Times, 11. April 2018.
  2. Ross' Statement on Heart Surgery. In: Dennis Ross for Congress. (electdennisross.com [abgerufen am 10. September 2017]).