Dennis Siver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dennis Siver
Dennis Siver

Dennis Siver

Daten
Größe 170 cm
Gewicht 65 kg
Nationalität Deutsch
Geburtsdatum 13. Januar 1979
Kämpft aus Mannheim, Deutschland
Geburtsort Omsk, Russland
Team Kiboju
Kampfstil Kickboxen, Sambo, BJJ
MMA-Statistik
Siege 23
K. o. 5
Aufgabe 9
Punkte 9
Andere 0
Niederlagen 11
K. o. 3
Aufgabe 5
Punkte 3
Andere 0
Unentschieden 1

Dennis Siver (* 13. Januar 1979 in Omsk, Russland) ist ein deutscher Mixed-Martial-Arts-Kämpfer, der zurzeit im Federgewicht der UFC antritt und war der erste Deutsche, der einen Vertrag bei der UFC erhalten hatte.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siver wurde als Russlanddeutscher im sibirischen Omsk geboren. Seine ersten Kämpfe fanden auf kleinen lokalen Veranstaltungen in Deutschland und England statt. Am häufigsten kämpfte er damals für Cage Warriors und konnte dort drei Siege in vier Kämpfen erzielen. Einen Sieg sogar gegen den hochfavorisierten Profikämpfer Jim Wallhead.

Nach diesem Erfolg zeigte die UFC Interesse an ihm und ließ ihn bei UFC 70 gegen Jess Liaudin kämpfen. Siver verlor nach 81 Sekunden im ersten Kampf durch Aufgabe. Sein nächster Auftritt folgte bei UFC 75 gegen Naoyuki Kotani, den er durch K. o. in der zweiten Runde besiegte, verlor danach jedoch bei UFC Fight Night 12 gegen den bis dahin unbesiegten Gray Maynard durch einstimmigen Punkteentscheid. Nachdem er bei UFC 86 gegen Melvin Guillard nach nur 36 Sekunden seine bis heute (Stand: Oktober 2010) einzige K. o.-Niederlage einbüßte, verließ Siver die UFC.

Siver trat dann bei Tempel: Mix Fight Gala VII gegen Chas Jacquier an und besiegte diesen durch Aufgabe in der ersten Runde. Danach, ein halbes Jahr nach dem Verlassen der UFC, kehrte er bei UFC 93 in diese zurück. Siver konnte Siege gegen Nate Mohr, Dale Hartt, Paul Kelly und Spencer Fisher verbuchen, verlor jedoch auch einen Kampf gegen Ross Pearson.

An der UFC 122 am 13. November 2010 in Oberhausen trat Siver gegen Andre Winner an und zwang ihn in der ersten Runde zur Aufgabe.[1] Am 27. Februar 2011 gewann Siver durch einstimmigen Entscheid der Jury bei UFC 127 gegen den Kontrahenten George Sotiropoulos. Bei UFC 132 gewann Siver durch eine einstimmige Entscheidung gegen Matt Wiman.

Siver sollte bei UFC 137 gegen den Kanadier Sam Stout kämpfen, der sich aber aufgrund des Todes seines Trainers aus dem Kampf zurückzog. Stattdessen trat Siver gegen den Amerikaner Donald Cerrone an. Siver wurde früh von einem erschütternden Head Kick getroffen und kurze Zeit später mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe gebracht.[2]

Nach der Niederlage entschied sich Siver für einen Wechsel ins Federgewicht, da ihm die Größen- und Reichweitennachteile im Leichtgewicht immer mehr zu schaffen machten und er eine neue Motivation suchte.[3] Am 14. April 2012 feierte Dennis Siver sein Debüt Federgewicht und besiegte Diego Nunes einstimmig nach Punkten.[4]

Siver sollte bei UFC 151 gegen den Hawaiianer Eddie Yagin antreten. Da die Veranstaltung wegen eines kurzfristigen Ausfalls im Hauptkampf abgesagt wurde und sich Yagin vor einem geplanten Kampf bei UFC on Fox 5 verletzte, traf Siver am 8. Dezember 2012 bei besagter Veranstaltung auf Nam Phan. Siver dominierte seinen Gegner über die volle Distanz und sicherte sich einen einstimmigen Punktsieg.[5]

Am 16. Februar 2013 sollte Siver bei UFC on Fuel TV 7 auf Cub Swanson treffen. Er zog sich während der Vorbereitung jedoch einen Innenmeniskusriss zu und musste den Kampf absagen.[6] Der Kampf gegen Swanson wurde am 8. Juli bei UFC 162 in Las Vegas nachgeholt. Siver verlor die Begegnung durch TKO in der dritten Runde.[7]

Bei UFC 168 traf Siver dann auf Manvel Gamburyan und sicherte sich einen einstimmigen Sieg nach Punkten.[8] Später wurde bekannt, dass Siver nach seinem Kampf gegen Gamburyan positiv auf hCG getestet wurde. Sivers Sieg wurde anschließend annulliert und er wurde für neun Monate suspendiert.[9]

Nach seiner Sperre kehrte Siver am 4. Oktober 2014 bei UFC Fight Night 53 in Stockholm ins Octagon zurück. Dort konnte er den kurzfristig eingesprungenen Charles Rosa nach Punkten schlagen.[10]

Am 18. Januar 2015 traf Siver bei UFC Fight Night 59 in seinem ersten UFC-Hauptkampf auf Conor McGregor. Siver verlor den Kampf in der zweiten Runde durch technischen Knockout.[11]

Nachdem Siver die UFC-Berlin-Veranstaltung im Jahr 2014 aufgrund seiner Dopingsperre verpasst hatte, kämpfte er bei UFC Fight Night 69 in Berlin zum ersten Mal nach fast fünf Jahren wieder in Deutschland. Im Co-Hauptkampf trat er gegen den Japaner Tatsuya Kawajiri an und verlor nach drei Runden einstimmig nach Punkten.[12]

MMA-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis Profi-Rekord Gegner Datum Veranstaltung Methode Runde Zeit
Sieg 1-0 Kordian Szukala 28. Februar 2004 OC 2 – Outsider Cup 2 Aufgabe (Schläge) 1 0:17
Sieg 2-0 DeutschlandDeutschland Mohamed Omar 7. August 2004 KK – Kombat Komplett Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Sieg 3-0 DanemarkDänemark Kenneth Rosfort-Nees 26. September 2004 EVT 4 – Gladiators TKO (Cut) 1 5:00
Sieg 4-0 NiederlandeNiederlande Dylan van Kooten 6. März 2005 BFS – Mix Fight Gala 4 Aufgabe (Choke) 1
Sieg 5-0 Maciej Luczak 26. März 2005 OC – Masters Fight Night 2 Aufgabe (Schläge) 2
Niederlage 5-1 BrasilienBrasilien Fabricio Nascimento 10. August 2005 EVT 5 – Phoenix Aufgabe (Kimura) 1 0:47
Sieg 6-1 Jonas Ericsson 5. März 2006 CWFC – Enter the Wolfslair TKO (Schläge) 1 0:35
Sieg 7-1 PolenPolen Adrian Degorski 5. März 2006 CWFC – Enter the Wolfslair Aufgabe (Armbar) 2 1:59
Niederlage 7-2 IslandIsland „The Ice Viking“ Arni Isaksson 5. März 2006 CWFC – Enter the Wolfslair Aufgabe (Armbar) 2 4:23
Niederlage 7-3 DeutschlandDeutschland Daniel „Drake“ Weichel 5. Mai 2006 Tempel – Mix Fight Gala III Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1
Sieg 8-3 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Paul „Hands of Stone“ Jenkins 20. Mai 2006 WFC – Europe vs. Brazil Aufgabe (Heel Hook) 2 3:42
Sieg 9-3 RusslandRussland Said Khalilov 30. September 2006 WFC 2 – Evolution Punktentscheidung (geteilt) 3 5:00
Sieg 10-3 EnglandEngland Jim „Judo“ Wallhead 9. Dezember 2006 CWFC – Enter The Rough House Aufgabe (Armbar) 2 3:31
Niederlage 10-4 FrankreichFrankreich Jess „Joker“ Liadin 21. April 2007 UFC 70 - Nations Collide Aufgabe (Armbar) 1
Sieg 11-4 JapanJapan Naoyuki Kotani 8. September 2008 UFC 75 - Champion vs. Champion KO (Schläge) 2 2:04
Niederlage 11-5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten „The Bully“ Gray Maynard 21. April 2007 UFC Fight Night 12 - Swick vs. Burkman Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Niederlage 11-6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten „The Young Assassin“ Melvin Guillard 5. Juli 2008 UFC 86 - Jackson vs. Griffin TKO (Schläge) 1 0:36
Sieg 12-6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chas „Morbid Angel“ Jacquier 25. Oktober 2008 Tempel – Mix Fight Gala VII Aufgabe (Guillotine Choke) 1 4:21
Sieg 13-6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nate Mohr 25. Oktober 2008 UFC 93 - Franklin vs. Henderson TKO (Spinning Back Kick & Schläge) 3 3:27
Sieg 14-6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dale Hartt 13. Juni 2009 UFC 99 - The Comeback Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1 3:23
Sieg 15-6 EnglandEngland Paul „Tellys“ Kelly 14. November 2009 UFC 105 - Coutoure vs. Vera TKO (Spinning Back Kick & Schläge) 2 2:53
Niederlage 15-7 EnglandEngland „The Real Deal“ Ross Pearson 21. April 2007 UFC Fight Night 21 - Florian vs. Gomi Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Sieg 16-7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten „The King“ Spencer Fisher 19. Juni 2010 UFC - The Ultimate Fighter 11 Finale Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Sieg 17-7 EnglandEngland Andre Winner 13. November 2010 UFC 122 - Marquandt vs. Okami Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1 3:37
Sieg 18-7 AustralienAustralien George Sotiropoulos 27. Februar 2011 UFC 127 - Penn vs. Fitch Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Sieg 19-7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt „Handsome“ Wiman 2. Juli 2011 UFC 132 - Cruz vs. Faber 2 Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Niederlage 19-8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald „Cowboy“ Cerrone 29. Oktober 2011 UFC 137 - Penn vs. Diaz Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1 2:22
Sieg 20-8 BrasilienBrasilien „The Gun“ Diego Nunes 14. April 2012 UFC on Fuel TV 2 - Gustafsson vs. Silva Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Sieg 21-8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nam Phan 8. Dezember 2012 UFC on Fox 5 - Henderson vs. Diaz Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Niederlage 21-9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cub Swanson 6. Juli 2013 UFC 162 - Silva vs. Weidman TKO (Schläge) 3 2:24
No Contest 21-9-1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten „The Anvil“ Manny Gamburyan 28. Dezember 2013 UFC 168 - Weidman vs. Silva 2 Änderung der Entscheidung durch die Kommission zu einem No Contest. 1 3 5:00
Sieg 22-9-1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charles „Boston Strong“ Rosa 4. Oktober 2014 UFC Fight Night 53 - Nelson vs. Story Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Niederlage 22-10-1 IrlandIrland „The Notorious“ Conor McGregor 8. Januar 2015 UFC Fight Night 59 - McGregor vs. Siver TKO (Schläge) 2 1:54
Niederlage 22-11-1 JapanJapan Tatsuya „Crusher“ Kawajiri 20. Juni 2015 UFC Fight Night 69 - Jedrzejczyk vs. Penne Punktentscheidung (einstimmig) 3 5:00
Sieg 23-11-1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten „The Prodigy“ B.J. Penn 25. Juni 2017 UFC Fight Night 112 - Chiesa vs. Lee Punktentscheidung (Mehrheitsentscheid) 3 5:00

1) Siver gewann den Fight ursprünglich, wurde aber hinterher positiv auf verbotene Substanzen getestet. Deswegen änderte die Kommission den Sieg in ein No Contest.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UFC 122 – Marquardt vs. Okami, Sherdog.com
  2. UFC 137 Ergebnisse. Groundandpound.de
  3. Dennis Siver startet mit neuer Motivation im Federgewicht. de.ufc.com - abgerufen am 9. Dezember 2010
  4. UFC on Fuel TV 2 Ergebnisse. GroundandPound.de
  5. UFC on Fox 5 Ergebnisse. Groundandpound.de - abgerufen am 3. März 2013
  6. Verletzt: Dennis Siver kämpft nicht in England. Groundandpound.de - abgerufen am 3. März 2013
  7. UFC 162 Ergebnisse. Groundandpound.de - abgerufen am 30. Dezember 2013
  8. Dennis Siver besiegt Manny Gamburyan. Groundandpound.de - abgerufen am 30. Dezember 2013
  9. NSAC suspendiert Dennis Siver und annulliert seinen Sieg. Groundandpound.de - abgerufen am 12. Juli 2014
  10. UFC Fight Night 53: Dennis Siver überzeugt in Stockholm. Groundandpound.de - abgerufen am 2. Dezember 2014
  11. UFC Boston Ergebnisse: Conor McGregor überrollt Dennis Siver. GNP1.de - abgerufen am 14. April 2016
  12. UFC Berlin: Die Ergebnisse. GNP1.de - abgerufen am 14. April 2016