Denny Ihle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Denny Ihle Eisschnelllauf
Denny Ihle, Sochi 2013
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 16. Dezember 1984
Geburtsort Karl-Marx-Stadt, DDR
Karriere
Disziplin Sprint
Verein Chemnitzer SG
Trainer Klaus Ebert
Pers. Bestzeiten 34,90 (500 m)
19. Januar 2013 in Calgary (DR)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Nationale-Medaillen 3 × Gold 4 × Silber 2 × Bronze
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup November 2006
 Gesamt-WC 500 29. (2010/11)
 Gesamt-WC 1000 47. (2011/12)
letzte Änderung: 13. August 2013

Denny Ihle (* 16. Dezember 1984 in Karl-Marx-Stadt) ist ein deutscher Eisschnellläufer.

Denny Ihle startet für die Chemnitzer Skatergemeinschaft. Er wurde zuerst von Henry Taube, dann bis Juni 2004 von Heiko Walther und seitdem von Klaus Ebert trainiert. Er ist der Bruder des ein Jahr jüngeren Nico Ihle, der ebenfalls als Eisschnellläufer aktiv ist.

Im Weltcup debütierte Ihle zum Saisonbeginn 2006/07 im niederländischen Heerenveen. Bislang lief er erst einmal in der A-Gruppe, konnte aber schon Achtungserfolge in der B-Gruppe feiern. Er gewann die Deutsche Meisterschaft über 100 Meter 2007 und 2008, 2009 wurde er Zweiter. Über 500 Meter gewann er 2013 den Titel, 2007, 2011 und 2012 wurde er Dritter. Außerdem belegte der den zweiten Platz im Sprint-Vierkampf 2012 und 2013. Hinzu kommt ein Titel bei Deutschen Juniorenmeisterschaften und weitere acht Podestplätze.

Am 19. Januar 2013 übertraf er über 500 Meter mit 34,90 s den Deutschen Rekord seines Bruders beim Weltcuprennen in Calgary und blieb damit als erster Deutscher über diese Strecke unter 35 Sekunden.[1]

Ihle ist Sportsoldat der Bundeswehr-Sportfördergruppe im sächsischen Frankenberg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denny gewinnt 500-Meter-Duell der "Ihle-Brothers"@1@2Vorlage:Toter Link/www.stern.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Stern.de, 20. Januar 2013, abgerufen am 21. Januar 2013