Departamento de Putumayo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Putumayo
Flagge
Daten
Hauptstadt Mocoa
Gouverneur Sorrel Parisa Aroca Rodríguez (2016–2019)
Fläche 24.885 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
310.132 
12 Einwohner/km²
Urbanisierung 83,3%
Alphabetisierungsrate 81%
Gemeindeanzahl 13
Volksbezeichnung
Wichtige Städte Orito, Puerto Asís
Karte
Ecuador Peru Brasilien Niederlande Venezuela Panama Departamento del Atlántico Departamento del Magdalena La Guajira Departamento de Bolívar Departamento del Cesar Departamento de Norte de Santander Departamento de Sucre Departamento de Córdoba Departamento de Antioquia Departamento de Santander Departamento del Chocó Departamento del Arauca Departamento de Casanare Departamento de Boyacá Departamento de Caldas Departamento de Risaralda Quindío Bogotá Cundinamarca Tolima Valle del Cauca Departamento de Cauca Departamento de Nariño Departamento de Huila Departamento de Putumayo Vichada Meta (Kolumbien) Guainía Guaviare Departamento de Caquetá Departamento del Vaupés Departamento de AmazonasLage von Putumayo in Kolumbien
Über dieses Bild

Das Departamento de Putumayo ist ein Departamento am Südwestrand Kolumbiens. Es grenzt im Süden an die Staaten Perú und Ecuador und auf den anderen Seiten an die vier kolumbianischen Departamentos Nariño im Westen, Cauca (nur ~50 km) und Caquetá im Norden sowie Amazonas im Osten.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Böden der Provinz sind prädestiniert für die Landwirtschaft. Es werden hauptsächlich Mais, Bananen, Reis, Zuckerrohr und Jamswurzeln angebaut. Auch ist die Region reich an Bodenschätzen, so wird Erdöl gefördert und es gibt Gold- und Silberbergwerke.

In Putumayo liegt der Nationalpark La Paya. Die Grenze zu Ecuador und Peru bildet der Río Putumayo.

Administrative Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Departamento de Putumayo besteht aus 13 Municipios. Die Einwohnerzahlen sind auf Grundlage der Volkszählung des DANE 2005 angegeben, hochgerechnet für 2016.

Gemeinde Einwohnerzahl 2016[1]
Colón 5.554
Leguízamo 15.417
Mocoa 42.882
Orito 53.760
Puerto Asís 60.792
Puerto Caicedo 14.624
Puerto Guzmán 23.835
San Francisco 7.120
San Miguel 27.116
Santiago 10.545
Sibundoy 14.223
Valle del Guamuez 52.454
Villagarzón 21.215

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]