Deportivo Maldonado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deportivo Maldonado
Abzeichen des CD Maldonado
Basisdaten
Name Club Deportivo Maldonado
Sitz Maldonado
Gründung 25. August 1928
Präsident Diego García Seigal
Erste Mannschaft
Trainer Nelson Abeijón
Spielstätte Estadio Domingo Burgueño
Plätze 22.000[1]
Liga Segunda División
2013/14 6. (nach Abschluss der Apertura)
Heim
Auswärts

Der Club Deportivo Maldonado (Spitznamen: El Depor, Verdirojo) ist ein Fußballverein aus der im Departamento Maldonado gelegenen gleichnamigen Stadt Maldonado im Süden Uruguays. Die Fußballmannschaft des Vereins spielt in der Saison 2016 in der zweithöchsten uruguayischen Spielklasse, der Segunda División.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde am 25. August 1928 gegründet. Bislang gewann Maldonado neunmal die Meisterschaft der Liga Capital del Fùtbol de Maldonado (1952, 1960, 1961, 1969, 1974, 1977, 1980, 1987, 1992). Im Jahr 1995 spielte man erstmals im uruguayischen Profifußball und gehörte dort bis zum Aufstieg im Jahre 1998 der Segunda División an. In jenem Jahr hatte man den dritten Platz der Segunda División belegt und verlor zunächst das Finale des Aufstiegs-Play-off. Nach Antragsstellung beim Verband wurde Maldonado jedoch, gemeinsam mit den beiden weiteren Vereinen Tacuarembó FC und Atlético Bella Vista (später umbenannt in Paysandú Bella Vista), im Zuge einer Ligaaufstockung per Lizenzerteilung doch noch die Startberechtigung in der Ersten Liga zur Folgesaison erteilt.[2][3] Ab 1999 gehörte Maldonado sechs Spielzeiten lang der Primera División, der höchsten uruguayischen Spielklasse, an. Beste Saisonplatzierung waren dabei jeweils zwei neunte Plätze in den Abschlusstabellen der Jahre 2002 und 2003. Nach einem 18. Tabellenrang am Ende des Torneo Clasificatorio 2004 stieg man in die Segunda División ab. Der 2. Liga Uruguays gehört Deportivo Maldonado seither ununterbrochen an. Im Jahr 2006 nahm die Mannschaft allerdings nicht am Spielbetrieb teil. Die beste Saisonplatzierung in der Zweitligazugehörigkeit nach dem Erstligaabstieg erzielte man zum Abschluss der Spielzeit 2010/11, als man mit Belegung des 5. Platzes die Aufstiegs-Play-Off-Runde erreichte. Dort scheiterte man aber bereits im Halbfinale an Boston River.

Saisonbilanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezüglich des Klubs aus Maldonado existieren Anschuldigungen, dass der Verein eine Mittlerfunktion für Third-Party-Ownership-Investoren (TPO) einnehme, um die Steuerlast von Anlegern, die eigene Spielerrechte besitzen, zu minimieren. Talentierte Spieler aus den höchsten südamerikanischen Spielklassen sollen verpflichtet und unmittelbar an größere Vereine verliehen oder verkauft worden sein (ohne das diese Spieler auch nur einmal für Deportivo Maldonado auflaufen).[26]

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sitz des Vereins befindet sich in der Av. España 693 in der Departamento-Hauptstadt Maldonado. Die Heimspiele der Mannschaft werden im 22.000 Zuschauer fassenden Estadio Domingo Burgueño ausgetragen.

Aktueller Kader Saison 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: (Stand: 3. Oktober 2016) [27]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
Federico Cristóforo UruguayUruguay
Juan Lladó UruguayUruguay
Davies Banchero UruguayUruguay
Esteban Fernández UruguayUruguay
Esteban García UruguayUruguay
Gianfranco Larrosa UruguayUruguay
Eduardo Mieres UruguayUruguay
Nicolás Raguso UruguayUruguay
Andrés Ravecca UruguayUruguay
Danilo Suárez UruguayUruguay
Matías Abisab UruguayUruguay
Danilo Alves BrasilienBrasilien
César Bicker UruguayUruguay
Juan Manuel Ferreira UruguayUruguay
Matías Masiero UruguayUruguay
Leandro Paiva UruguayUruguay
Santiago Schirone UruguayUruguay
Lucas Tamareo UruguayUruguay
Bruno Turco BrasilienBrasilien
Santiago Ciganda UruguayUruguay
Martín Gonella UruguayUruguay
Andrés Márquez UruguayUruguay
Horacio Peralta UruguayUruguay
Brian Posse UruguayUruguay
Nicolás Raimondi UruguayUruguay
Maximiliano San Martín UruguayUruguay
Joaquín Zeballos UruguayUruguay

Trainerhistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Darwin Camblor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.worldstadiums.com/south_america/countries/uruguay.shtml
  2. Uruguay 1998 auf rsssf.com, abgerufen am 23. Januar 2012
  3. Informationen auf deportivomaldonado.es.tl (spanisch)
  4. Uruguay 1999 Championship - Primera División Profesional auf www.rsssf.com
  5. Uruguay 2000 Championship - Primera División Profesional auf www.rsssf.com
  6. Uruguay 2001 Championship - Primera División Profesional auf www.rsssf.com
  7. Uruguay 2002 Championship auf www.rsssf.com
  8. Uruguay 2003 Championship auf www.rsssf.com
  9. Uruguay 2004 - Primera División Profesional auf www.rsssf.com
  10. Uruguay Second Level 2005 auf www.rsssf.com
  11. Uruguay Second Level 2006 auf www.rsssf.com
  12. Anmerkung: keine Teilnahme am Spielbetrieb
  13. Uruguay Second Level 2006/07 auf www.rsssf.com
  14. Uruguay Second Level 2007/08 auf www.rsssf.com
  15. Uruguay Second Level 2008/09 auf www.rsssf.com
  16. Saisondaten 2009/10 Segunda División auf rsssf.com
  17. Segunda División Profesional 2010/11, abgerufen am 29. Dezember 2011
  18. Anmerkung: Playoff-Runde erreicht, dort jedoch mit 0:1 und 0:0 im Halbfinale an Boston River gescheitert
  19. Beleg fehlt
  20. Beleg fehlt
  21. Beleg fehlt
  22. Saisondaten 2013/14 Segunda División auf soccerway.com
  23. Saisondaten 2014/15 Segunda División auf soccerway.com
  24. Beleg fehlt
  25. Beleg fehlt
  26. Welcome to Deportivo Maldonado, where the big names never actually play auf theguardian.com, abgerufen am 1. Februar 2017
  27. Kader auf soccerway.com, abgerufen am 3. Oktober 2016
  28. JULIO FUENTES NUEVO ENTRENADOR DE DEPORTIVO MALDONADO (spanisch) vom 1. Februar 2009, abgerufen am 29. Januar 2012
  29. El "Depor" inició la temporada con Ribas (spanisch) in Ovacion vom 19. August 2010, abgerufen am 29. Januar 2012
  30. www.julioribas.com, abgerufen am 29. Januar 2012
  31. Altas y bajas de cada institución auf elascenso.com vom 19. März 2014, abgerufen am 2. März 2014
  32. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 4. Oktober 2016