Deportivo Xerez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deportivo Xerez
Deportivo Xerez.svg
Basisdaten
Name Xerez Club Deportivo
Sitz Jerez de la Frontera, Spanien
Gründung 24. September 1947
Farben blau weiß
Präsident vakant
Website xerezclubdeportivo.es
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Juan Merino Ruiz
Spielstätte Estadio Municipal de Chapín
Plätze 22.000
Liga Tercera División
2016/17 3. Platz (División de Honor Andaluza)
Heim
Auswärts

Der Xerez Club Deportivo, im deutschsprachigen Raum bekannt als Deportivo Xerez[1], seltener auch CD Xerez, ist ein spanischer Fußballverein aus Jerez de la Frontera, Andalusien. Gegründet wurde der Verein am 24. September 1947. Aktuell spielt der Club in der Tercera División.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufstiegsfeier nach Ablauf der Saison 2008/09

Nach vielen Jahren in der Segunda División B (dritte Liga) und der Tercera División (vierte Liga) gelang in der Saison 2000/01 der Wiederaufstieg in die zweite Liga, die Segunda División. Fast wäre im Jahr darauf unter Trainer Bernd Schuster der sofortige Durchmarsch gelungen. Nach 34 von 42 Spieltagen der Saison 2001/02 lag Xerex noch sechs Punkte vor Racing Santander. Aber während Santander in den restlichen acht Spielen 17 Punkte holte, standen für den Aufsteiger nur noch sechs Zähler auf der Habenseite. Insgesamt kam Deportivo Xerez als Aufsteiger auf einen hervorragenden vierten Platz. Der tatsächliche Aufstieg in die Primera División glückte schließlich in der Saison 2008/09. Nach anhaltender Talfahrt und nur einem Sieg in der Hinrunde, entschieden die Klubverantwortlichen im Januar 2010, Trainer José Ángel Ziganda zu entlassen.[2] Insgesamt erspielte die Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt der Spielzeit nur acht Punkte und war abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung stieg der Klub am Ende der Saison 2009/10 wieder in die Segunda División ab. In der Saison 2012/13 folgte der Absturz in die drittklassige Segunda División B. Nach weiteren Abstiegen bis in die fünftklassige División de Honor Andaluza spielt der Verein in der Saison 2017/18 in der Tercera División.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Heimspiele werden im Estadio Municipal de Chapín ausgetragen, welches am 10. Juli 1988 an der Stelle des früheren Stadions, dem Estadio Domecq, eingeweiht wurde. Der erste Gegner war Real Madrid in einem Freundschaftsspiel.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige und aktuelle Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Auswahl)

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bernd Schuster (2001–2003)

(unvollständig)

Name Zeitraum
Spanien Carlos Orúe ?
unbekannt ?
Ungarn Antal Dunai 1981–1982
unbekannt ?
Deutschland Bernd Schuster 7/2001–6/2003
Spanien Esteban Vigo 7/2003–6/2004
Spanien Paco Chaparro 7/2004–6/2005
Spanien Lucas Alcaraz 7/2005–6/2007
Spanien José „Pepe“ Murcia 7/2006–6/2007
Spanien Miguel Rondán 7/2007–2/2008
Spanien Esteban Vigo 2/2008–6/2009
Spanien José Ángel Ziganda 7/2009–1/2010
Spanien Antonio Poyatos (Interim) 1/2010–?
Spanien Esteban Vigo 2/2021–

Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(unvollständig) Erster Präsident von Deportivo Xerez wurde im September 1947 Sixto de la Calle Jiménez. Bis heute wechselte dieser Posten regelmäßig. Die bisher letzte Person, die die Position als Präsident innehatte, war Carlos de Osma. Er räumte den Platz Anfang Dezember 2009.

Name des Präsidenten Zeitraum
Spanien Sixto de la Calle Jiménez 9/1947–6/1948
Spanien Luis Soto Domecq 6/1948–7/1949
Spanien Antonio Rueda Muñíz 7/1949–3/1951
Spanien Sixto de la Calle Jiménez 3/1951–5/1952
Spanien Alberto Duran Tejera 5/1952–5/1954
Spanien Rafael Cáliz Garrido 5/1954–3/1956
Spanien José Benítez Lopez 3/1956–6/1959
Spanien Francisco Paz Genero 6/1959
Spanien Jesús Grandes Pérez 6/1959–6/1960
Spanien Manuel Santolalla Romero-Valdespino 6/1960–8/1961
Spanien Pablo Porro Guerrero 8/1961–7/1963
Spanien Francisco Paz Genero 7/1963–2/1964
Spanien Pablo Porro Guerrero 2/1964–5/1966
Spanien Rafael Cáliz Garrido 6/1966
Spanien Heriberto Solinís Solinís 6/1966–7/1967
Spanien Manuel Robles Cordero 7/1967–9/1968
Spanien Andrés Reyes Zambrano 9/1968–11/1971
Spanien José García Núñez 11/1971–7/1972
Spanien
Spanien Heliodoro Huarte Gorría 4/1989–4/1992
Spanien Pedro Pacheco Herrera 4/1992–5/1997
Spanien Luis Oliver Albesa 5/1997–4/2002
Spanien José María Gil Silgado 4/2002–12/2004
Spanien Joaquín Morales Domínguez 6/2004–12/2008
Spanien Joaquín Bilbao Nadal 12/2008–3/2009
Spanien Carlos de Osma 3/2009–12/2009
unbekannt vakant Seit Dez. 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Deportivo Xerez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe das Vereinsprofil auf kicker.de und transfermarkt.de, abgerufen am 17. Februar 2018.
  2. Xerez entlässt Ziganda vom 13. Januar 2009 auf kicker.de