Der Babysitter-Club (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelDer Babysitter-Club
OriginaltitelThe Baby-Sitters Club
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2020
Produktions-
unternehmen
Terrible Baby Productions,
Paulilu,
Michael De Luca Productions,
Walden Media
Länge ±25 Minuten
Episoden 10 in 1+ Staffeln (Liste)
Genre Dramedy
Produktion Meg Schave,
Ann M. Martin,
Lyle Friedman,
Ashley Glazier
Musik Jesse Novak
Erstveröffentlichung 3. Juli 2020 auf Netflix
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
3. Juli 2020 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Der Babysitter-Club (im Original: The Baby-Sitters Club) ist eine US-amerikanische Dramedy-Fernsehserie die im Auftrag von Netflix produziert und deren erste Staffel als Netflix Original am 3. Juli 2020 veröffentlicht wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier Freundinnen Kristy, Mary-Anne, Stacey und Claudia gründen den Babysitter-Club und helfen fortan Eltern im fiktiven Stoneybrook in Connecticut ihre Kinder zu beaufsichtigen, später stößt als fünfte im Bunde Dawn aus Los Angeles dazu. Dabei bekommen sie es aber nicht nur mit anstrengenden und liebenswerten kleinen Kindern zu tun, sondern stellen sich auch ihren eigenen Entwicklungsaufgaben als Heranwachsende. Auch im Umfeld der Mädchen kommt es immer wieder zu Verwerfungen, Elisabeth, die Mutter von Kristy, lebt eigentlich getrennt von ihrem Expartner Watson, der will jedoch der alten Liebe neues Leben einhauchen.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entsteht nach dem Dialogbuch von Andreas Pollak unter der Dialogregie von Susanne Schwab für die Berlin Synchron.

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Kristy Thomas Sophie Grace Laura Elßel
Mary-Anne Spier Malia Baker Valentina Bonalana
Stacey McGill Shay Rudolph Magdalena Höfner
Claudia Kishi Momona Tamada Stella Sommerfeld
Dawn Schafer Xochitl Gomez Derya Flechtner
Elizabeth Thomas-Brewer Alicia Silverstone Natascha Geisler
Watson Brewer Mark Feuerstein Frank Schaff

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Richard Spier Marc Evan Jackson Sven Gerhardt
Karen Brewer Sophia Reid-Gantzert Victoria Glück
David Michael Thomas Benjamin Goas Julius Ole Ernst
Logan Bruno Rian McCririck Cedric Eich
Mimi Yamamoto Takayo Fischer Sabine Walkenbach
Sharon Porter Jessica Elaina Eason Sabine Mazay

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Babysitter-Club ist eine Adaption der gleichnamigen Buchreihe von Ann M. Martin, die von 1986 bis 2000 in 36 Bänden veröffentlicht wurde.[1] Im Februar 2019 wurde die Produktion angekündigt,[2] die Dreharbeiten zur ersten Staffel fanden von August bis Oktober 2019 in Vancouver statt.[3]

Ende Oktober 2020 wurde eine zweite Staffel angekündigt.[4]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie Drehbuch
1 1 Kristys großartige Idee Kristy’s Great Idea Lucia Aniello Rachel Shukert
2 2 Claudia und die Phantomanrufe Claudia and the Phantom Caller Lucia Aniello Rachel Shukert
3 3 Die Wahrheit über Stacey The Truth about Stacey Andrew DeYoung Joanna Calo
4 4 Mary Anne als Retterin Mary Anne Saves The Day Lucia Aniello Lyle Friedman
5 5 Dawn und die unmöglichen Drei Dawn and the Impossible Three Heather Jack Rheeqrheeq Chainey
6 6 Claudia und Janine Claudia and Mean Janine Linda Mendoza Jade Chang
7 7 Stacey ist verliebt Boy-Crazy Stacey Linda Mendoza Dan Robert und Lisha Brooks
8 8 Ein wichtiger Tag für Kristy Kristy’s Big Day Kimmy Gatewood Rachel Shukert
9 9 Willkommen im Camp – Teil 1 Hello, Camp Moosehead! Part 1 Luke Matheny Joanna Calo
10 10 Willkommen im Camp – Teil 2 Hello, Camp Moosehead! Part 2 Luke Matheny Lucia Aniello und Ariel Karlin

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wertungsaggregator Rotten Tomatoes errechnete für die erste Staffel aus den Kritiken von 43 Kritikern eine Weiterempfehlungsrate von 100 Prozent und eine Durchschnittsbewertung von 8,58 von 10.[5] Auf Metacritic erreichte Der Babysitter-Club eine Bewertung der Kritiker von 87 von 100 Punkten.[6] In der Internet Movie Database bewerteten knapp 2.000 Zuschauer die Serie mit 7,4 von 10 Sternen.[7] Insgesamt ist die Serie eine der bestrezensierten Fernsehserien im Jahr 2020.[4]

Die taz schreibt, dass die Mädchen „mitunter viel reifer denken, sprechen und handeln als es ihrem Alter entspräche“ da den Produzierenden die Vorbildfunktion bewusst sei. „Die zehn Folgen werden [,] sehr einfühlsam […] erzählt“ und es werden auch „Themen wie Cyber-Mobbing und Geschlechtsidentität,“ sowie Anstand thematisiert, dabei legen die Regisseurinnen sehr viel Wert darauf, dass die in den 1980ern und 1990ern geschriebenen Bücher in das digitale Zeitalter übertragen werden.[8] Gunther Reinhardt schreibt für die Stuttgarter Zeitung, dass die Serie so raffiniert erzählt sei, dass „sie sich auf jeden Fall auch für Erwachsene“ lohne.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Der Babysitter-Club": Start, Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer. In: Augsburger Allgemeine. 10. Juli 2020, abgerufen am 31. Oktober 2020.
  2. Peter White: Netflix Brings Back ‘The Baby-Sitters Club’ For 10-Episode Order With Walden Media & Michael De Luca. In: Deadline. 28. Februar 2019, abgerufen am 31. Oktober 2020 (englisch).
  3. Diksha Sundriyal: Where is Baby-Sitter's Club Filmed? Netflix Locations | Is Stoneybrook a Real Place? In: The Cinemaholic. 3. Juli 2020, abgerufen am 31. Oktober 2020 (englisch).
  4. a b Arthur A: "Der Babysitter-Club": Staffel 2 hat grünes Licht von Netflix. In: Filmfutter. Abgerufen am 1. November 2020 (deutsch).
  5. The Baby-Sitters Club: Season 1. In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 31. Oktober 2020 (englisch).
  6. The Baby-Sitters Club. In: Metacritic. Abgerufen am 31. Oktober 2020 (englisch).
  7. Der Babysitter-Club in der Internet Movie Database (englisch), abgerufen am 31. Oktober 2020
  8. Jens Müller: Netflix Serie „Der Babysitter-Club“ – Vier Freundinnen und ein Telefon. In: taz. 5. Juli 2020, abgerufen am 1. November 2020.
  9. Gunther Reinhardt: „The Baby-Sitters-Club“ auf Netflix: Nicht nur für Teenie-Mädchen ein Hit. In: Stuttgarter Zeitung. 6. Juli 2020, abgerufen am 1. November 2020.