Der Deutsche Weinbau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
DER DEUTSCHE WEINBAU

Beschreibung Fachzeitschrift
Verlag Meininger-Verlag GmbH
Erscheinungsweise 14-täglich freitags
Verkaufte Auflage
(IVW 3/2016)
4959 Exemplare
Verbreitete Auflage (IVW 3/2016) 7930 Exemplare
Chefredakteur Rudolf Nickenig
Weblink www.der-deutsche-weinbau.de
ISSN 0944-3177

Der Deutsche Weinbau, kurz ddw, ist ein zweiwöchentlich in deutscher Sprache erscheinendes, nationales Periodikum mit Themen aus Weinbau und Oenologie. Er ist das offizielle Organ des deutschen Weinbauverbandes und seiner regionalen Mitgliedsverbände.[1]

Als populärwissenschaftliche Fachzeitschrift bietet er einen umfangreichen aktuellen Nachrichtenüberblick über die Arbeit im Weinberg, kellerwirtschaftlichen Aufgaben bis hin zu Fragen marketingorientierter Unternehmensführung. Die Zielgruppe sind selbstvermarktende Weingüter, Fassweinvermarkter, Weinbaubetriebe, Erzeugergemeinschaften, Winzergenossenschaften, Wein- und Sektkellereien, sowie die damit verbundenen Dienstleister wie die Zulieferindustrie und Bildungseinrichtungen. Er erscheint im Meininger-Verlag in Neustadt an der Weinstraße. Das Gründungsjahr der Zeitschrift ist 1945.

Aufbau und Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedes Heft von ddw enthält ein Editorial vom Chefredakteur der Zeitschrift und Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes Rudolf Nickenig, in Form eines persönlichen Unterhaltung mit Politikern oder anderen Personen des öffentlichen Lebens. Der Magazinteil jeweils einen Nachrichtenüberblick mit aktuellen Meldungen aus der Branche.

Im Mittelteil ist vierwöchentlich Der Oenologe, Zeitschrift des Bundes deutscher Oenologen platziert. Hier werden internationale Forschungsergebnisse sowie Diplomarbeiten die an der Forschungsanstalt Geisenheim, der Hochschule Heilbronn und im Studiengang Weinbau & Oenologie in Neustadt an der Weinstraße angefertigt wurden, vorgestellt.

Der Deutsche Weinbau wird aufgrund seiner fachpublizistische Inhalte sowohl von Wissenschaftlern als auch von Praktikern gelesen. Als Mitteilungsblatt des Ausschusses für Technik im Weinbau fungiert er gleichermaßen auf dem Gebiet der Forschung und Ergebnisumsetzung zu technischen Neuheiten.

Aktuelle Informationen dem jeweiligen Stadium der Vegetation angepasst finden sich unter dem Abschnitt DDW Praxisnah. Diese Praxisnähe wird auch durch eine Kurzumfrage bei jeweils drei Praktikern zu aktuellen Themen ergänzt.

Informationen zu Förderpreisen, Fachbüchern und Fachstudienreisen runden die Informationen ab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fachorgan des deutschen Weinbauverbandes, abgerufen am 15. Oktober 2016