Der Dschungel muß verrückt sein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der Dschungel muß verrückt sein
Alternativtitel:
Kwagga schlägt zurück
Originaltitel Oh Shucks! Here Comes UNTAG
Produktionsland Südafrika
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1990
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie David Lister
Drehbuch Leon Schuster
Produktion Carl Fischer
André Scholtz
Musik John Weddepohl
Kamera James Robb
Schnitt Thekla Bauer
Harry Hughes
Johan Lategan
Besetzung

Der Dschungel muß verrückt sein (Alternativtitel: Kwagga schlägt zurück, Originaltitel: Oh Shucks! Here Comes UNTAG) ist eine südafrikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1990. Der Titel spielt auf die Filmreihe Die Götter müssen verrückt sein an.

Handlung[Bearbeiten]

Die Komödie thematisiert die wenig segensreiche Präsenz einer VN-Friedenstruppe („UNTAG“) in dem fiktiven Staat Nambabwe (Kunstwort aus Namibia und Simbabwe) im Süden Afrikas. Die meist inkompetenten und nur auf persönliche Vorteile bedachten Angehörigen dieser internationalen Truppe machen den Einheimischen das Leben schwer und sind teils in kriminelle Geschäfte verwickelt.

Die Hauptfigur, Kwagga Robertse, ein Ladenbesitzer, der vor allem davon lebt, Touristengruppen vorzugaukeln, jeweils vor ihren Augen einen Löwen zu töten, vereitelt diese Machenschaften mit listigen und humoristischen Mitteln. Zudem setzt er sich mit seinen Streichen gegen die überheblichen Angehörigen einer UN-Brigade zur Wehr.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Rahmenhandlung nimmt Bezug auf die UNTAG, die 1989/1990 die Entlassung Namibias in die Unabhängigkeit und die Durchführung freier Wahlen begleitet hatte.

Kritik[Bearbeiten]

Cinema meint: „Der kritische Anspruch geht im Klaumauk unter.“[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Dschungel muß verrückt sein bei cinema.de, abgerufen am 25. August 2015.