Der Kommissar und das Meer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelDer Kommissar und das Meer,
Kommissarien och havet
ProduktionslandDeutschland,
Schweden
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 2007
Produktions-
unternehmen
Network Movie Film-und Fernsehproduktion
Länge90 Minuten
Episoden23 in 11 Staffeln (Liste)
GenreKrimi
ProduktionJutta Lieck-Klenke
Erstausstrahlung21. Dezember 2007 auf ZDF
Besetzung

Der Kommissar und das Meer (schwedischer Titel: Kommissarien och havet) ist eine deutsch-schwedische Krimiserie. Sie basiert auf den Romanen von Mari Jungstedt. Die Serie wird in Deutschland seit 2007 im ZDF und auf Sat 1, seit 2009 von dem schwedischen Privatsender TV4 und in der Schweiz ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfigur ist der aus Deutschland stammende Kommissar Robert Anders, der mit seiner Frau Line, einer Hebamme, und den Kindern Niklas und Ida auf Gotland lebt. Seine Assistenten bei der Kriminalpolizei in Visby sind Karin Jacobsson, Thomas Wittberg und die von der ehemaligen Pippi-Langstrumpf-Darstellerin Inger Nilsson gespielte Rechtsmedizinerin Ewa Svensson.

Nachdem Line die Familie für eine neue berufliche Herausforderung in Afrika verlassen hat, verliebt Anders sich in die wesentlich jüngere Lehrerin Emma Winarve, die mit ihrem Sohn Kasper bei ihm einzieht und mit der er Tochter Enya bekommt. Seine beiden heranwachsenden Kinder verlassen Gotland und studieren in Stockholm. In Folge 20 besucht Sohn Niklas seinen Vater, um ihm mitzuteilen, dass er sein Jurastudium abgebrochen hat und zu seiner Mutter nach Uganda ziehen will. Karin Jacobsson wirkt nur bis Folge 12 mit. Sie wird auf das Festland versetzt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Rolle des deutschstämmigen Kommissars Robert Anders unterscheidet sich die Fernsehserie maßgeblich von der Romanvorlage, in welcher der schwedische Kommissar Anders Knutas das Ermittlungsteam leitet.

In der schwedischen Version heißt der Kommissar Robert Andersson.

Robert Anders, seine Kinder und Assistent Thomas Wittberg werden von deutschsprachigen Schauspielern dargestellt. In der 2. Folge hat Friedrich von Thun eine Gastrolle als Anders’ Vater, in der 4. bis 6. und der 8. Folge Nicole Heesters als Anders’ Mutter Kristin. Anders’ Ehefrau wird von der Dänin Paprika Steen gespielt, seine Assistentin Jacobsson von der gebürtigen Isländerin Sólveig Arnarsdóttir. Die meisten Nebenrollen sind mit bekannten schwedischen Schauspielern besetzt, darunter Peter Haber und Ola Rapace (beide Folge 3), Angela Kovács (Folge 16 und 21) oder Lia Boysen (Folge 8, 11 und 20).

Gedreht wird die Serie multilingual, das heißt, jeder Schauspieler spricht seine Rolle in seiner Sprache, anschließend werden die Folgen synchronisiert.[1] Die Drehorte sind Hamburg und Schweden.

Die Autoren Miguel Alexandre, Harald Göckeritz, Martina Mouchot, Clemens Murat, Henriette Piper und Thomas Roth schreiben auch Drehbücher für den Tatort.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Folgen
Robert Anders, Kommissar Walter Sittler 1–
Line Anders, Hebamme, Roberts Ehefrau Paprika Steen 1–8
Karin Jacobsson, Kripo Sólveig Arnarsdóttir 1–12
Thomas Wittberg, Kripo Andy Gätjen 1–
Ewa Svensson, Rechtsmedizinerin Inger Nilsson 1–
Niklas Anders, Anders’ Sohn Sven Gielnik
Leonard Proxauf
1–8; 11–12; 20
9–10
Ida Anders, Anders’ Tochter Charlotte Lüder 1–13
Emma Winarve, Lehrerin, Anders’ Lebensgefährtin Frida Hallgren 1–7; 9–
Kasper Winarve, Emmas Sohn Oliver Hecker
Grim Loman
9–14
15-

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Titel (dt.) Titel (schwed.) Erstausstrahlung (ZDF) Regie Drehbuch
1 Den du nicht siehst Den du inte ser 21. Dez. 2007 Anno Saul Henriette Piper
2 Näher als du denkst I denna stilla natt 28. Dez. 2007 Christiane Balthasar Henriette Piper
3 An einem einsamen Ort Den inre kretsen 3. Okt. 2008 Anno Saul Henriette Piper
4 Sommerzeit I denna ljuva sommartid 19. Dez. 2008 Anno Saul Henriette Piper
5 Der sterbende Dandy Den döende dandyn 31. Mai 2009 Marcus Weiler Clemens Murath
6 Schwarzer Engel Den mörka ängeln 12. Sep. 2009 Marcus Weiler Kathrin Richter & Jürgen Schlagenhof
7 Der Tod kam am Nachmittag Döden kom på eftermiddagen 9. Jan. 2010 Thomas Roth Clemens Murath
8 Ein Leben ohne Lüge Ett liv utan lögn 23. Okt. 2010 Thomas Roth Clemens Murath & Thomas Roth
9 Laila Laila 15. Dez. 2011 Anno Saul Henriette Piper & Anno Saul
10 Eiserne Hochzeit Stålbröllop 22. Dez. 2011 Anno Saul Anno Saul
11 Allein im finsteren Wald Ensam i en mörk skog 10. März 2012 Thomas Roth Thomas Roth
12 Niemand hat Schuld Ingen skuld 1. Dez. 2012 Thomas Roth Henriette Piper
13 Der Wolf im Schafspelz Ulv i fårakläder 4. Mai 2013 Thomas Roth Carlos Calvo & Martina Mouchot
14 Fürchte dich nicht Känn ingen fruktan 7. Sep. 2013 Thomas Roth Thomas Roth
15 Der böse Mann Den onda mannen 28. Dez. 2013 Anno Saul Martina Mouchot
16 In einer dunklen Nacht I den mörka natten 15. Feb. 2014 Anno Saul Henriette Piper & Anno Saul
17 Wilde Nächte Vilda nätter 21. März 2015 Miguel Alexandre Harald Göckeritz & Miguel Alexandre
18 Das Mädchen und der Tod Flickan och döden 29. Aug. 2015 Miguel Alexandre Henriette Piper
19 Unter Männern Undermännen 12. Dez. 2015 Miguel Alexandre Harald Göckeritz & Miguel Alexandre
20 In einer sternlosen Nacht I den stjärnlösa natten 23. Jan. 2016 Miguel Alexandre Annette Hess
21 Für immer Dein Din föralltid 12. Nov. 2016 Miguel Alexandre Annette Hess
22 In einem kalten Land I ett kallt land 18. Feb. 2017 Miguel Alexandre Harald Göckeritz
23 Tage der Angst Rädslans dagar Thomas Roth Harald Göckeritz
24 Der wilde Jack Den vilda Jack Thomas Roth Annette Hess

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Mari Jungstedt

  • Den du nicht siehst. (Originaltitel: Den du inte ser.) Wilhelm Heyne Verlag, München 2004, ISBN 3-453-87990-2.
  • Näher als du denkst. (Originaltitel: I denna stilla natt.) Wilhelm Heyne Verlag, München 2006, ISBN 3-453-43194-4.
  • An einem einsamen Ort. (Originaltitel: Den inre kretsen.) Wilhelm Heyne Verlag, München 2006, ISBN 3-453-01985-7.
  • Sommerzeit. (Originaltitel: I denna ljuva sommartid.) Wilhelm Heyne Verlag, München 2010, ISBN 978-3-453-40605-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peter Zander vom 21. Dezember 2007: Pippi Langstrumpf ermittelt jetzt im ZDF auf Welt Online, abgerufen am 25. August 2013.