Der Lack ist ab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehsendung
OriginaltitelDer Lack ist ab
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2015
Produktions-
unternehmen
Phantomfilm GmbH
7NXT GmbH (Staffel 1, 2 und 4)
ProSiebenSat.1 Digital (Staffel 3)
amazon prime (Staffel 4,5)
Länge 8–12 Minuten
Episoden 51 in 5 Staffeln (Liste)
Genre Comedy
Idee Kai Wiesinger
Regie Kai Wiesinger
Drehbuch Kai Wiesinger
Madeleine Fricke
Sebastian Stojetz
Frederick Schofield
Don Schubert
Bernd Blaschke
Ferdinand Arthuber
Béatrice Huber
Tac Romey
Erstveröffentlichung 22. April 2015 auf MyVideo
Hauptdarsteller
Nebendarsteller

Der Lack ist ab ist eine deutsche Comedy-Serie, die in der 4. Staffel seit dem 19. Dezember 2017 auf Amazon Prime läuft. Die Serie wurde von Kai Wiesinger erfunden, er führt Regie, spielt die Hauptrolle (Tom) und schreibt seit der vierten Staffel allein die Bücher für die Serie. Die Rolle der Ehefrau (Hanna) wird von Bettina Zimmermann gespielt. Die erste Staffel der Serie wurde nach einer Idee von Kai Wiesinger nach dem Prinzip des writers’ rooms von den Autoren Madeleine Fricke, Frederick Schofield und Sebastian Stojetz entwickelt.

Die ersten zwei Staffeln wurden auf MyVideo gezeigt, die dritte dann auf sat1.de. Finanziert wurden die ersten drei Staffeln von Opel und Vodafone. Die Serie wird von Phantomfilm GmbH für Amazon Prime produziert.

Seit März 2018 sind alle vier Staffeln ins Englische synchronisiert worden und werden nun über Amazon Prime Video in über 200 Ländern zur Verfügung gestellt. Als erste deutsche Webserie überhaupt feierte die dritte Staffel ihre Premiere auf dem Filmfest München 2016 in der Sektion Neue Deutsche Serien.[1] Das Format erhielt als erstes short format überhaupt die ROMY 2019 in der neuen Kategorie "Bestes Kurzformat Digital" ausgezeichnet.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jeder Episode befinden sich das Paar Tom und Hanna in einer Alltagssituation, in der sie, ausgelöst durch eine Äußerung von Dritten (dargestellt durch wechselnde Gastdarsteller), eine Diskussion beginnen.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Hauptrolle
(Episoden)
Hauptrolle
(Staffeln)
Tom Kai Wiesinger 1– 1–
Hanna Bettina Zimmermann 1– 1–

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Nebenrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Staffeln)
Ulla Anja Kling 1, 13 1–2
Emmi Luise Befort 2, 6, 8 (Stimme), 11, 21–22, 24, 26, 31, 32, 37, 40, 41, 43, 46, 48, 50, 51 1–
Leon Benjamin Stein 2, 4, 10–11, 17–18, 21–22, 24, 27, 32, 37, 40, 41, 43, 46, 50, 51 1–
Ole Fabian Busch 3, 18, 45 1–2,
Britta Katja Wagner
Nadine Warmuth
7, 13
30–31
1–2
3
Jutta Christiane Paul 12, 29, 37 2–
Andreas Johann von Bülow 12, 29, 37 2–
Joyce Joyce Ilg 22–23, 28, 31 3
Nic Eugen Bauder 24, 26, 31, 43, 48 3
Maria Gitta Schweighöfer 16, 36, 43, 46
Helmut Reiner Schöne 16, 36, 43, 46, 49
Alma Meliya Blass 51

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Folge
Vicky Silke Bodenbender 1
Andi Ben Becker 4
Ralf Christoph M. Ohrt 5
Udo Udo Walz 5
Christoph Mathias Harrebye-Brandt 6
Dirk Ralph Herforth 7
Logo Benjamin Sadler 8
Sabrie Sonja Gerhardt 8
Ben Nikolaus Okonkwo 9
Billy Pegah Ferydoni 10
Anna Laura Tonke 10
Mark Jeff Burrell 14
Emrah Emrah Tekin 17
Dagmar Valerie Niehaus 19, 42
Jens Uwe Ochsenknecht 19, 42
Piet Heinrich Schafmeister 20
Baumarktexperte Arndt Schwering-Sohnrey 21
Daniel Daniel Aminati 25
Frau Roelke-Baumann Aglaia Szyszkowitz 27
Anne Julia Bremermann 30
Micha (Stimme) Mathias Harrebye-Brandt 30
Pia Lara Aylin Winkler 43
Mechthild Diana Amft 44
Orthopäde Till Demtrøder 45
Klaus Jan Sosniok 49

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die komplette erste Staffel wurde am 22. April 2015 auf der deutschen Videoplattform MyVideo veröffentlicht.

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erst­veröffent­lichung DACH Drehbuch
1 1 #MILF 22. April 2015 Sebastian Stojetz
2 2 #TEENMOM 22. April 2015 Frederick Schofield
3 3 #ALKOHOL 22. April 2015 Don Schubert, Kai Wiesinger
4 4 #TESTAMENT 22. April 2015 Madeleine Fricke
5 5 #SHADESOFGREY 22. April 2015 Frederick Schofield
6 6 #SCHWIEGERELTERN 22. April 2015 Kai Wiesinger
7 7 #LESEBRILLE 22. April 2015 Kai Wiesinger, Sebastian Stojetz
8 8 #DOITYOURSELFIE 22. April 2015 Sebastian Stojetz
9 9 #SIXPACK 22. April 2015 Madeleine Fricke
10 10 #CANNABIS 22. April 2015 Sebastian Stojetz

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die komplette zweite Staffel wurde am 1. Oktober 2015 auf der deutschen Videoplattform MyVideo veröffentlicht.

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erst­veröffent­lichung DACH Drehbuch
11 1 #führerschein 1. Oktober 2015 Sebastian Stojetz
12 2 #swingerclub 1. Oktober 2015 Don Schubert, Kai Wiesinger
13 3 #botoxparty 1. Oktober 2015 Don Schubert, Kai Wiesinger
14 4 #denglish 1. Oktober 2015 Frederick Schofield
15 5 #tapetenwechsel 1. Oktober 2015 Kai Wiesinger
16 6 #schwanger 1. Oktober 2015 Kai Wiesinger
17 7 #emrah 1. Oktober 2015 Kai Wiesinger, Sebastian Stojetz
18 8 #youtubestar 1. Oktober 2015 Sebastian Stojetz
19 9 #darmspiegelung 1. Oktober 2015 Madeleine Fricke
20 10 #klassentreffen 1. Oktober 2015 Sebastian Stojetz
21 11 #baumarkt 1. Oktober 2015 Kai Wiesinger

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung der dritten Staffel fand vom 29. Juni bis zum 11. Juli 2016 in Doppelfolgen auf der Homepage des deutschen Senders Sat.1 sat1.de statt.

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erst­veröffent­lichung DACH Regie Drehbuch
22 1 #umzug 29. Juni 2016 Kai Wiesinger Sebastian Stojetz
23 2 #entmannt 29. Juni 2016 Kai Wiesinger Kai Wiesinger
24 3 #sitzheizung 2. Juli 2016 Kai Wiesinger Kai Wiesinger
25 4 #machdichkrass 2. Juli 2016 Kai Wiesinger Kai Wiesinger
26 5 #socialmedia 5. Juli 2016 Kai Wiesinger Sebastian Stojetz
27 6 #paartherapie 5. Juli 2016 Kai Wiesinger Kai Wiesinger
28 7 #trennen 8. Juli 2016 Kai Wiesinger Don Schubert, Kai Wiesinger
29 8 #getrenntebetten 8. Juli 2016 Kai Wiesinger Ferdinand Arthuber, Kai Wiesinger
30 9 #mitfreundenkochen 11. Juli 2016 Kai Wiesinger Kai Wiesinger
31 10 #technik 11. Juli 2016 Kai Wiesinger Bernd Blaschke

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung der kompletten vierten Staffel (und der drei Vorgängerstaffeln) erfolgte am 19. Dezember 2017 auf dem Video-on-Demand-Dienst Amazon Prime Video.

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erst­veröffent­lichung D Drehbuch Gastauftritt
32 1 #schlechtelaune 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger
33 2 #unsichtbarefrau 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger, Béatrice Huber Veronica Ferres
34 3 #geplantersex 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger Tina Pfurr
35 4 #genderdebatte 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger Julia Effertz
36 5 #vergesslich 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger Gitta Schweighöfer, Reiner Schöne
37 6 #wielangebrauchstdu 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger Christiane Paul, Johann von Bülow
38 7 #daskannnichtsein 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger Torben Liebrecht
39 8 #verlassenefreundin 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger Marie Zielcke
40 9 #traumberuf 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger
41 10 #christmas 19. Dezember 2017 Kai Wiesinger, Madeleine Fricke Monika Hansen, Christian Grashof

Staffel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung der kompletten fünften Staffel erfolgte am 28. Dezember 2018 auf dem Video-on-Demand-Dienst Amazon Prime Video.

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erst­veröffent­lichung D
42 1 Glatze 28. Dezember 2018
43 2 Kondom 28. Dezember 2018
44 3 Elternabend 28. Dezember 2018
45 4 Meniskus 28. Dezember 2018
46 5 Geschmacksache 28. Dezember 2018
47 6 Fußballerfrauen 28. Dezember 2018
48 7 Leben ohne Müll 28. Dezember 2018
49 8 Fast 50 28. Dezember 2018
50 9 Teamwork 28. Dezember 2018
51 10 Urlaub 28. Dezember 2018

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kritiken sind hauptsächlich positiv.

„Das ist schön neurotisch und ohne übertrieben großen Aufwand locker ins Bild gesetzt – eine Sitcom, die auch im Radio funktionieren würde, mit Szenen des ganz normalen Wahnsinns einer Ehe und einer Familie […].“

„Die Webisodes ‚Der Lack ist ab‘ ist sicherlich keine Alternative zu den Premium-Serien des Fernsehens oder der produktionsaktiven Online-Videotheken. Aber er ist eine in jeder Hinsicht zeitgeisttypische Art Unterhaltung für zwischendurch. Intelligentes, Smartphon-taugliches [sic] Fast-Food für den Medien- und Serienjunkie.“

Aufrufzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Angaben von MyVideo sahen die erste Staffel der Serie 3 Millionen Menschen.[5] Zusammen mit der zweiten Staffel erreicht die Serie plattformübergreifend über 6 Millionen Aufrufe.[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Melbourne WebFest
    • 2016: Auszeichnung in der Kategorie Beste Internationale Comedy
  • Product Placement und Branded Entertainment Award
    • 2016: Auszeichnung in der Kategorie Online/Game/Content
  • Romy
    • 2019: Auszeichnung in der Kategorie Bestes Kurzformat Digital[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmfest 2016: Der Lack ist ab, 3. Staffel, Folge 1–10. In: filmfest-muenchen.de. Abgerufen am 30. April 2018.
  2. christoph.silber: ROMY für Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  3. Michael Hanfeld: Man wird ja nicht jünger. In: faz.net. 26. April 2015, abgerufen am 22. September 2017.
  4. Kai Wiesinger & Bettina Zimmermann auf Woody Allens Spuren in einer Webserie. In: tittelbach.tv. Abgerufen am 22. September 2017.
  5. Wiesingers zweiter Web-Auftritt: „Der Lack ist ab“. 28. August 2015, abgerufen am 7. Oktober 2015.
  6. Webserie "Der Lack ist ab" geht auf sat1.de weiter. 29. Juni 2015, abgerufen am 22. September 2017.
  7. ROMY für Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann. Artikel vom 5. April 2019, abgerufen am 5. April 2019.