Der Moment der Wahrheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDer Moment der Wahrheit
OriginaltitelTruth
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2015
Länge126 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieJames Vanderbilt
DrehbuchJames Vanderbilt
ProduktionJames Vanderbilt,
Bradley J. Fischer,
Doug Mankoff
Brett Ratner,
William Sherak,
Andrew Spaulding
MusikBrian Tyler
KameraMandy Walker
SchnittRichard Francis-Bruce
Besetzung

Der Moment der Wahrheit (Originaltitel: Truth) ist eine US-amerikanische Filmbiografie des Regisseurs James Vanderbilt über die Produzentin Mary Mapes und den Moderator Dan Rather.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mary Mapes engagiert im Jahr 2004 wegen Problemen mit ihrem Arbeitgeber, dem US-Sender CBS, einen Anwalt. Sie hatte mit ihrem Team recherchiert, wie der spätere US-Präsident George W. Bush in die Nationalgarde aufgenommen wurde, dort allerdings von seinen Vorgesetzten nicht beurteilt werden konnte, weil er über ein Jahr keinen Dienst geleistet hatte. Ein Informant hatte Mary zwei Schreiben übergeben, die Dan Rather in der CBS-Sendung 60 Minutes als Beleg für Bushs Verfehlung präsentiert hatte. Bei der Untersuchung durch eine Anwaltskanzlei stellte sich heraus, dass diese beiden Schreiben möglicherweise gefälscht waren. Mary Mapes und Dan Rather wurden mit ihrem Team und den Vorgesetzten gefeuert. Mapes’ Karriere im US-Fernsehen endet abrupt.

Der Film erzählt die Geschichte aus Sicht Mary Mapes’ als Rückblende.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt überwiegend gemischte bis positive Kritiken. Bei Metacritic erhielt der Film einen Metascore von 66/100 basierend auf 35 Rezensionen, bei Rotten Tomatoes waren 62 Prozent der 147 Rezensionen positiv.

Der Filmdienst meint, Der Moment der Wahrheit sei „eine spannend inszenierte Scheindokumentation des Geschehens, die nicht zuletzt durch die Besetzung der Hauptrollen mit prominenten Stars unverkennbare Züge der Manipulation“ trage.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Der Moment der Wahrheit. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Der Moment der Wahrheit – Kurzkritik. In: Filmdienst.de. Abgerufen am 13. Juni 2016.