Der Schutzengel (2022)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Originaltitel Der Schutzengel
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2022
Länge 89 Minuten
Stab
Regie Götz Spielmann
Drehbuch Götz Spielmann
Produktion John Lueftner,
David Schalko
Musik Kyrre Kvam
Kamera André Mayerhofer
Schnitt Karina Ressler
Besetzung
Chronologie
← Vier

Der Schutzengel ist ein österreichischer Fernsehfilm aus der Landkrimi-Filmreihe aus dem Jahr 2022 von Götz Spielmann mit Fritz Karl und Michael Steinocher als Ermittler-Duo. Nach Die Frau mit einem Schuh (2014) und Vier (2021) ist dies der dritte Landkrimi aus Niederösterreich.[1] Premiere war am 10. April 2022 im Rahmen der Diagonale in Graz.[2][3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einem Badeteich im Waldviertel wird die Leiche der sechzigjährigen Fanny gefunden, die seit Jahren im örtlichen Schloss gearbeitet hatte. Zunächst ist unklar, ob es sich um Fremdverschulden oder um einen Badeunfall handelt.

Oberinspektor Paul Werner vom Landeskriminalamt Niederösterreich in St. Pölten und Polizist Martin nehmen die Ermittlungen auf. Martin ist nach zwölf Jahren Polizeidienst in Wien in seine Heimat zurückgekehrt. Damals verschwand seine Freundin Mona spurlos.

Ein entscheidender Hinweis ist eine Halskette mit einem Schutzengelanhänger, die Fannys Neffe Robert um den Hals trägt. Robert ist ein Landwirt, der sich mit Investitionen in Melkautomaten und einen neuen Stall finanziell übernommen hat. Er gibt an, dass ihm seine Tante die Kette geschenkt habe.[1][2][4]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden vom 3. bis zum 31. August 2021 in Niederösterreich und Wien statt.[4] Drehorte waren unter anderem Oberhöflein, Rothweinsdorf und Riegersburg[1] sowie das Feuerwehrhaus in Unterthumeritz.[5]

Produziert wurde der Film von der Superfilm (Produzenten John Lueftner und David Schalko). Beteiligt waren der Österreichische Rundfunk und das ZDF, unterstützt wurde die Produktion vom Fernsehfonds Austria und dem Land Niederösterreich.[1][2][6]

Die Kamera führte André Mayerhofer. Für das Kostümbild zeichnete Leonie Zykan verantwortlich, für das Szenenbild Pia Jaros und für Ton und Tongestaltung Odo Grötschnig und Sebastian Watzinger.[2][4]

Für Regisseur und Drehbuchautor Götz Spielmann war dies der erste ORF-Landkrimi.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Fritz Karl, Nicole Heesters, Michael Steinocher und „Der Schutzengel“. In: ots.at. 5. August 2021, abgerufen am 26. März 2022.
  2. a b c d Der Schutzengel. In: diagonale.at. Abgerufen am 26. März 2022.
  3. Der ORF auf der Diagonale – die Diagonale im ORF. In: ots.at. 25. März 2022, abgerufen am 26. März 2022.
  4. a b c Der Schutzengel bei crew united, abgerufen am 26. März 2022.
  5. Sebastian Dangl: ORF-Landkrimi: Unterthumeritzer FF-Haus als Film-Kulisse. In: noen.at. 3. September 2021, abgerufen am 26. März 2022.
  6. Landkrimi "Der Schutzengel": Drehstart für ZDF/ORF-Koproduktion. In: presseportal.de. 5. August 2021, abgerufen am 26. März 2022.