Der kleine Bär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der kleine Bär
OriginaltitelLittle Bear
Fernsehserie
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)1995–2001
Produktions-
unternehmen
Nelvana
Länge8 Minuten
Episoden195 in 5 Staffeln
GenreKinderserie
IdeeElse Holmelund Minarik
Erstausstrahlung6. November 1995 bis 20. August 2001 auf Nickelodeon
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. April 1997 bis 28. September auf ZDF
Synchronisation
Film
Deutscher TitelDer kleine Bär und die große Wildnis
OriginaltitelThe Little Bear Movie
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2001
Länge74 Minuten
Stab
RegieRaymond Jafelice
DrehbuchNancy Barr
MusikLesley Barber
SchnittMark Sanders

Der kleine Bär (engl. Little Bear) ist eine kanadische Zeichentrick-Fernsehserie, in deren Mittelpunkt ein kleiner, verträumter und verspielter Grizzlybär steht. Als Kleiner Bär bezeichnet, erlebt er zusammen mit verschiedenen anderen Tieren diverse Abenteuer. Die von 1995 bis 2001 von Nelvana produzierte und im amerikanischen Fernsehen gezeigte Serie basiert auf der Romanreihe Little Bear, die von 1957 bis 1968 veröffentlicht wurde. Neben der Adaption als Fernsehserie entstanden zudem noch der Film The Little Bear Movie und die Theatervorführung Little Bear: Winter Tales.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Handlungsmittelpunkt steht Kleiner Bär, eine anthropomorphe Tierfigur, die in etwa dem Wesen eines sechsjährigen Jungen entspricht. Als Kind beginnt er, die Welt zu entdecken und es gelingt ihm schnell, Freunde aus dem Tierreich zu finden. Wie er selbst, sind auch diese nach ihrer Art benannt und heißen beispielsweise Eule oder Ente. Dabei verhalten sich die meisten Figuren durchaus menschlich und besitzen bestimmte, aber nicht unbedingt zu ihrer Art passende, Eigenschaften. Dies gilt jedoch nicht für alle auftretenden Figuren, von denen einige wie normale Tiere dargestellt werden und nicht sprechen können.

Nach und nach tauchen immer mehr Figuren auf und es werden verschiedenste Abenteuer erzählt, bei denen Kleiner Bär nicht nur erfahrener, sondern auch in der Darstellung erwachsener und größer wird.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kinderserie wurde im Auftrag des amerikanischen Fernsehsenders Nickelodeon von dem kanadischen Unternehmen Nelvana produziert. Sie basiert dabei auf dem Inhalt und den Zeichnungen der bereits 1957 erschienenen Romanreihe Little Bear, die von der dänischen Autorin Else Holmelund Minarik geschrieben und von dem amerikanischen Zeichner Maurice Sendak illustriert wurde.

Eine erste Staffel mit insgesamt 42 Folgen wurde beginnend am 6. November 1995 erstmals auf Nickelodeon übertragen. Die einzelnen Folgen hatten eine Länge von etwa 8 Minuten. Es wurden jedoch immer drei Folgen zusammengefasst in einem Sendeblock gezeigt, sodass teilweise auch 14 Episoden angegeben werden. Ihr folgte eine zweite Staffel im Jahr 1997, die dem gleichen Schema folgte und aus 45 Folgen bzw. 15 Episoden bestand. In den Folgejahren 1998, 1999 und 2000 erschien jeweils eine weitere Staffel, wovon die beiden ersteren 13 und letztere 10 Episoden umfassten. Die letzte Folge wurde erstmals am 7. August 2001 übertragen. Auch diese Staffeln blieben dem Veröffentlichungsprinzip treu, sodass insgesamt 195 Folgen bzw. 65 Episoden entstanden.

In Deutschland wurde die Serie erstmals vom 5. April bis zum 28. September 1997 auf ZDF im wöchentlichen Turnus gesendet. Dazu wurden die Rechte gemeinsam für ARD, ZDF und KI.KA erworben, sodass die Serie später auch täglich auf KI.KA zu sehen war. Im ZDF wurden ursprünglich nicht alle Folgen gezeigt, so dass die vollständige Erstausstrahlung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen auf KI.KA erfolgte. Seitdem wurde die Serie mehrmals auf KI.KA, später auf dem Premieresender Junior sowie auf Anixe SD[1] wiederholt.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Titelmusik zur Serie wurde von Lesley Barber geschrieben.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle englischer Sprecher deutscher Sprecher
Kleiner Bär Kristin Fairlie Ricardo Richter
Kauz Amos Crawley
Ente Tracy Ryan Helga Sasse
Kater Andrew Sabiston Nicolas Böll
Vater Bär Dan Hennessey
Mutter Bär Janet Laine-Green
Linda Jennifer Martini Giuliana Jakobeit

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufbauend auf der Serie wurde am 7. August 2001 der 74 Minuten lange Film Der kleine Bär und die große Wildnis (im Original: The Little Bear Movie) von Paramount Home Entertainment auf DVD veröffentlicht. Ein Großteil des Produktionsstabes der Serie, einschließlich der Synchronsprecher, wurde dabei übernommen. Regie führte Raymond Jafelice, und die Handlung wurde von Nancy Barr ausgearbeitet. Die Produktion der Titelmusik und Zwischenstücke übernahm, wie schon bei der Serie, Lesley Barber.

In Deutschland wurde der Film am 5. Mai 2003 auf DVD und VHS veröffentlicht.

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Kanada wurde die Serie als Musical unter dem Titel Little Bear: Winter Tales als Theatervorführung adaptiert, die 2007 an verschiedenen Orten gezeigt wurde. Das Stück wurde von Paquin Entertainment entworfen und von Koba Entertainment produziert.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut der Organisation Parents’ Choice soll die Serie für Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren geeignet sein und erhielt dafür das Siegel Recommended (dt. empfohlen).[2] Bei den kanadischen Gemini Awards konnte die Serie im Jahr 1998 den Preis für die beste Vorschul-Serie gewinnen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.anixehd.tv/index.php?id=serien&serie=460 Info zur Serie auf der Seite des Sender Anixe SD
  2. Little Bear – Fall 2001 Television. Parents’ Choice, abgerufen am 22. Juni 2010 (englisch).
  3. Canada’s Awards Database. (Nicht mehr online verfügbar.) Academy of Canadian Cinema & Television, archiviert vom Original am 17. Mai 2012; abgerufen am 22. Juni 2010 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.academy.ca

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]