Der unvergessene Krieg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelDer Unvergessene Krieg
OriginaltitelThe Unknown War
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr1978
Produktions-
unternehmen
Air Time International
Länge48 Minuten
Episoden20
GenreDokumentarfilm
ProduktionFred Weiner
Erstausstrahlung22. Juni 1978
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. September 1981 auf WDF

Der Unvergessene Krieg (in der DDR: „Die Entscheidende Front“, im englischen Original: „The Unknown War“ (Der Unbekannte Krieg), Russisch: „Великая Отечественная“ (Der Große Vaterländische Krieg) oder „Неизвестная война“ (Der Unbekannte Krieg)) ist eine 20-teilige US-amerikanische Fernseh-Dokumentarserie, die den Konflikt zwischen Nazi-Deutschland und der Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg darstellt.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den mitwirkenden Burt Lancaster war die Produktion „das unglaublichste Filmwerk aller Zeiten“ und sowjetische Publizisten nannten sie „einen Meilenstein in der Kinogeschichte“. Auch vielen Kritikern imponierte, was US-amerikanische und sowjetische Dokumentaristen mit großem Aufwand geschaffen hatten: aus den bis dahin noch nie ausgewerteten Filmen russischer Kriegsreporter eine 20teilige Dokumentation über den Zweiten Weltkrieg aus sowjetischer Sicht zusammenzustellen.

Bekannte Fachleute waren beteiligt: Der US-amerikanische Russland-Experte Harrison E. Salisbury, der im Zweiten Weltkrieg Korrespondent in Moskau war, wirkte beim Drehbuch mit, der US-Produzent Isaac Kleinerman übernahm die künstlerische Leitung, der sowjetische Dokumentarfilmer Roman Karmen durchforstete mit hunderten Helfern die Filmarchive nach geeignetem Material, und Pawel Alexejewitsch Kurotschkin, im Krieg Befehlshaber mehrerer Armeen, hat beraten[1].

Das Ausgangsmaterial umfasste über eine Million Meter Film, die sowjetische Kameraleute von Beginn mit dem Unternehmen Barbarossa bis zum Ende der Schlacht um Berlin gedreht hatten. Jede Folge dauert ungefähr 48 Minuten.

Ausstrahlung in der DDR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der DDR wurden alle 20 Folgen ausgestrahlt: zuerst die russische Fassung und kurz danach die deutsche. Zu jeder Folge gab es positive Artikel und Leserbriefe in den Zeitungen. Die Propaganda erreichte durch die Bilder aber eher eine gewisse Abschreckung.[2]

Ausstrahlung in der Bundesrepublik Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einigem Zögern entschieden sich einige 3. Programme unter Federführung des WDR die Serie zu zeigen. Eine zuerst angedachte Überarbeitung wurde wegen der vielen inhaltlichen Fehler aufgegeben; stattdessen wurden die Folgen im Anschluss in einer 15-minütigen Ergänzung (Historisches Stichwort) von Fachleuten kommentiert[3]. Nicht alle Episoden wurden berücksichtigt – auch wegen inhaltlicher Kritik. In der Bundesrepublik Deutschland wurden nur 15 Folgen gesendet[4].

Konservative Kreise und beispielsweise der Verband deutscher Soldaten wandten sich vehement gegen die Ausstrahlung. Die Zeitung Die Zeit fasste 1982 in einem Rückblick die Kritik zusammen: „Der WDR handele im Auftrag fremder Mächte, so wurde behauptet, bezahlte Subjekte in diesem Sender legten es darauf an, Deutschland zu verraten, die Ehre des deutschen Soldaten in den Dreck zu ziehen, die Jugend zu verdummen und die Deutschen in ewige Abhängigkeit zu bringen“[5]. In einem Interview berichtet der Historiker Wolfram Wette: „Gegen die Ausstrahlung gab es eine unglaubliche Kampagne. In erbosten Briefen empfahlen ehemalige Offiziere dem damaligen WDR-Intendanten Heinz Werner Hübner, der die Serie eingekauft hatte, sich umzubringen.“[6]

Schließlich zeigten alle 3. Programme die Dokumentation, mit Ausnahme des Bayerischen Rundfunks.

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Originaltitel Deutsche Übersetzung Inhalt Erstaus-strahlung
1 June 22, 1941 22. Juni 1941 Der Beginn des Krieges -
2 The Battle for Moscow Die Schlacht um Moskau - -
3 The Siege of Leningrad Die Belagerung von Leningrad - -
4 To the East Nach Osten Der deutsche Vormarsch -
5 The Defense of Stalingrad Die Verteidigung von Stalingrad - -
6 Survival at Stalingrad Überleben in Stalingrad - -
7 The World’s Greatest Tank Battle Die größte Panzerschlacht der Welt Die Panzerschlacht von Kursk -
8 War in the Arctic Krieg in der Arktis - -
9 War in the Air Krieg in der Luft - -
10 The Partisans Die Partisanen - -
11 The Battle of the Seas Die Schlacht auf den Meeren - -
12 The Battle of Caucasus Die Schlacht im Kaukasus - -
13 Liberation of the Ukraine Befreiung der Ukraine - -
14 The Liberation of Belorussia Die Befreiung Weißrusslands - -
15 The Balkans to Vienna Balkan bis Wien - -
16 The Liberation of Poland Die Befreiung Polens - -
17 The Allies Die Alliierten - -
18 The Battle of Berlin Die Schlacht um Berlin - -
19 The Last Battle of the Unknown War Die letzte Schlacht des unbekannten Krieges - -
20 A Soldier of the Unknown War Ein Soldat des unbekannten Krieges - -

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Eickhoff, Wilhelm Pagels, Willy Reschl: "Der unvergessene Krieg", Verlagsgesellschaft Schulfernsehen, Köln; 192 Seiten; Das Begleitbuch ist in enger Zusammenarbeit mit dem WDR entstanden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zuviel Zelluloid, zuwenig Information. In: Der Spiegel. Nr. 38, 1981 (online14. September 1981).
  2. https://www.zeit.de/1979/38/pflichtstueck
  3. http://web.ard.de/ard-chronik/index/2434?lra[]=49
  4. http://web.ard.de/ard-chronik/index/7568?rubric%5B%5D=5
  5. https://www.zeit.de/1982/03/aus-deutscher-sicht
  6. https://www.zeit.de/2011/23/Zweiter-Weltkrieg-Sowjetunion/seite-2