Derain Motor Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Simplex Manufacturing Company
Derain Motor Company
Rechtsform Company
Gründung 1908
Auflösung 1911
Sitz Cleveland, Ohio, USA
Leitung Earl H. Sherbondy
Branche Automobile

Derain Motor Company, vorher Simplex Manufacturing Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Earl H. Sherbondy war ein junger Motoreningenieur. Er gründete 1908 die Simplex Manufacturing Company in Cleveland in Ohio. Abgesehen von einem Tourenwagen, den er auf einer örtlichen Automobilausstellung präsentierte, beschränkte er sich zunächst auf die Produktion von Motoren und Kraftübertragungen. Im August 1909 kündigte er die Produktion von 25 Automobilen an. Der Markenname lautete Derain.

1910 erfolgte die Umfirmierung in Derain Motor Company. Ende 1910 lief die Produktion noch. 1911 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sherbondy war ein Anhänger des Zweitaktmotors. Der Prototyp von 1908 hatte einen Vierzylindermotor mit 38 PS Leistung. Der Radstand betrug 284 cm.

In der Serienausführung wurde die Motorleistung auf 30 PS reduziert. Das Fahrgestell hatte nun 319 cm Radstand. Darauf wurde eine siebensitzige Tourenwagenkarosserie montiert. Der Neupreis betrug 4000 US-Dollar. In einem zeitgenössischen Testbericht wurde der Motor gelobt. Er hätte das gleiche Drehmoment wie ein Achtzylinder-Viertaktmotor und würde sehr ruhig laufen.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 428–429 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 423. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 428–429 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 423. (englisch)