Derek Mahon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Derek Mahon (2010)

Derek Mahon (* 23. November 1941 in Belfast; † 1. Oktober 2020 in Kinsale)[1] war ein irischer Dichter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seinen lyrischen Werken ist Mahon auch für Übersetzungen aus dem Französischen sowie als Drehbuchautor bekannt. Im englischen Sprachraum und besonders in Irland ist er vor allem durch sein Gedicht A Disused Shed in Co. Wexford bekannt, einer Meditation über u. a. das Vergessenwerden, das Periphere, Unterdrückte und Alltägliche. Dieses Gedicht wird zum Teil an den Schulen und Universitäten behandelt und ist auch in vielen Anthologien zu finden. 2007 wurde er mit dem David Cohen Prize für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Mahon lebte in Dublin. Er starb im Frühherbst 2020 im Alter von 78 Jahren; für den Oktober 2020 ist ein letzter Gedichtband von Mahon mit dem Titel Washing Up angekündigt.[2]

Werke (Dichtung)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Night-Crossing (1968)
  • Lives (1972)
  • The Snow Party (1975)
  • Poems 1962–1978 (1979)
  • Courtyards in Delft (1981)
  • The Hunt By Night (1982)
  • Antarctica (1985)
  • Selected Poems (1990)
  • Selected Poems (1991)
  • The Yaddo Letter (1992)
  • The Hudson Letter (1995)
  • The Yellow Book (1997)
  • Collected Poems (1999)
  • Selected Poems (2000)
  • Harbour Lights (2005)
  • An Autumn Wind (2010); ISBN 978-1852354879

Auf Deutsch erschienen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christopher Steare: Derek Mahon – a study of his poetry, London, Greenwich Exchange, 2017, ISBN 978-1-910996-08-9.
  • Stephen Enniss: After the Titanic – a life of Derek Mahon, Dublin, Gill & Macmillan, 2014, ISBN 978-0-7171-6441-7.
  • Hugh Haughton: The poetry of Derek Mahon, Oxford u. a., Oxford University Press, 2007, ISBN 978-0-19-921544-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neil Genzlinger: Derek Mahon, Popular Irish Poet, Is Dead at 78. In: The New York Times. 2. Oktober 2020, abgerufen am 3. Oktober 2020 (englisch).
  2. Irischer Dichter Derek Mahon gestorben. In: Deutschlandfunk Kultur – Kulturnachrichten. Abgerufen am 2. Oktober 2020.