Derek Raivio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Derek Raivio
Spielerinformationen
Geburtstag 9. November 1984
Geburtsort Antwerpen, Belgien
Größe 186 cm
Position Point Guard
College Gonzaga
Vereinsinformationen
Verein Okapi Aalstar
Liga Ethias League
Vereine als Aktiver
2003–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gonzaga Bulldogs (NCAA)
2007–2008 DeutschlandDeutschland RheinEnergie Köln
2008–2010 DeutschlandDeutschland TBB Trier
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erie BayHawks
000002011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Wayne Mad Ants
2011–2012 JapanJapan Shinshu BW
Seit 0 2012 BelgienBelgien Okapi Aalstar

Derek Raivio (* 9. November 1984 in Antwerpen, Belgien)[1] ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der auch drei Spielzeiten in der deutschen Basketball-Bundesliga spielte. Für die Saison 2012/13 kehrte Raivio nach Europa zurück und spielt in seinem Geburtsland für Okapi aus Aalst.

Der 1,86 m große und 80 kg schwere Point Guard spielte während seines Studiums im US-Bundesstaat Washington für die Collegemannschaft Bulldogs der Gonzaga University in der NCAA Division I. In seinem Abschlussjahr 2007 wurde er zum Athlete of the Year (Sportler des Jahres) seiner Hochschule gewählt.[2] Nach seiner Collegezeit wechselte er nach Deutschland zum damaligen Pokalsieger RheinEnergie Köln. Nach einem ersten Insolvenzantrag Anfang 2008 des Kölner Vereins wechselte Raivio zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten TBB Trier, wo er die folgenden beiden Spielzeiten spielte. Nach der Verpflichtung von Henrik Rödl als Trainer zur Saison 2010/11 spielte Raivio in dem neuen Konzept und den Planungen des Trierer Vereins keine Rolle mehr.

Daraufhin kehrte er in die Vereinigten Staaten zurück und erhielt zur Saison 2010/2011 einen Vertrag bei Erie BayHawks in der amerikanischen D-League. 2011 wechselte er innerhalb der Liga von den BayHawks zu den Fort Wayne Mad Ants.

Seine Stärken sind sein hochprozentiger Freiwurf, der während seiner Collegezeit und in der Basketball-Bundesliga immer um die 90 % lag, sowie ein guter Dreipunktewurf, der in der BBL zwischen 36 % und 42 % liegt. Raivio wurde 2009 zum BBL All-Star Game ins Süd-Team berufen[3] und belegte 2010 beim Drei-Punkt-Wettbewerb am All-Star-Wochenende den dritten Platz.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NBA.com: Derek Raivio Draft 2007 Profile. NBA, abgerufen am 23. Juni 2012 (englisch).
  2. GONZAGA OFFICIAL ATHLETIC SITE - Traditions / GONZAGA MALE ATHLETE OF THE YEAR. Gonzaga University, abgerufen am 12. Januar 2010 (englisch, Übersicht der Sportler des Jahres).
  3. News: Knapper Sieg für den Norden. Basketball-Bundesliga, abgerufen am 12. Januar 2012 (Pressemitteilung zum BBL ALLSTAR Game 2009).
  4. Rochestie und Shuler sind die neuen Champions. Basketball-Bundesliga, 23. Januar 2010, abgerufen am 20. März 2011 (Pressemitteilung zum ALLSTAR Day 2010).