Des Koch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Des Koch (eigentlich: Desmond Dalworth Koch; * 10. Mai 1932 im Lincoln County, Tennessee; † 26. Januar 1991 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Diskuswerfer.

1955 gewann er, für die University of Southern California startend, die NCAA-Meisterschaft und wurde US-Meister. Im Jahr darauf gewann er bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne Bronze hinter seinen Landsleuten Al Oerter und Fortune Gordien.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Des Koch in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)