Desert Hearts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Desert Hearts
Originaltitel Desert Hearts
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1985
Länge 96 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Donna Deitch
Drehbuch Natalie Cooper
Produktion Donna Deitch
Kamera Robert Elswit
Schnitt Robert Estrin
Besetzung
Synchronisation

Desert Hearts ist ein Lesbenfilm-Klassiker von 1985, der auf Grundlage des Buches „Desert of the heart“ von Jane Rule entstand. Die Hauptrollen spielten Patricia Charbonneau und Helen Shaver. Regisseurin war Donna Deitch. Seine Premiere hatte der Film beim Toronto International Film Festival am 5. September 1985. Gedreht wurde in Reno, Nevada.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literaturprofessorin Vivian Bell, die an der Columbia University lehrt, 35 Jahre, gutaussehend, recht gefühlskalt, lässt sich von ihrem Professorenkollegen und Mann scheiden, weshalb sie nach Reno kommt. Cay Rivvers ist zehn Jahre jünger, ein dunkelhaariger Freigeist, arbeitet nachts im Casino des Ortes und töpfert tagsüber in der „Divorce Ranch“ der Freundin ihres verstorbenen Vaters, Frances. Frances liebt sie wie ihre Tochter, kann jedoch ihren autarken Lebensstil nicht akzeptieren, in dem Cay offensiv ihre Neigung zu Frauen auslebt. Als Cay auf Vivian trifft, entdeckt diese unbekannte Gefühle und lange verborgen gebliebene Seiten ihrer Persönlichkeit, eigene Wünsche und auch Angst, da sie ihre Karriere in Gefahr sieht. Schließlich finden Cay und Vivian zusammen.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Donna Deitch erzählt ihre Geschichte sanft, manchmal zu sanft, immer jedoch mit ruhiger Stimme und klarem Aufbau … Das ist so ergreifend und erotisch wie jede Geschichte einer ersten Liebe. Das heißt in erster Linie, daß DESERT HEARTS nicht nur ein Frauenfilm ist. Aber die Männer sehen darin dennoch nicht allzugut aus.“

„Behutsamer Lesbenfilm-Klassiker.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Soundtrack enthält Musik von Elvis Presley, Buddy Holly, Jim Reeves, Patsy Cline und Ella Fitzgerald.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Althen – Desert Hearts – 15. Januar 1988 | DIE ZEIT, abgerufen am 14. Oktober 2012
  2. Desert Hearts – Cinema.de, abgerufen am 14. Oktober 2012
  3. Jim's Reviews – Desert Hearts, abgerufen am 14. Oktober 2012