Deukom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
DEUKOM
Logo
Rechtsform Proprietary Limited
Gründung 1. Mai 1996
Sitz Somerset West, SudafrikaSüdafrika Südafrika
Branche Rundfunk
Website www.deukom.com

DEUKOM ist ein südafrikanisches Unternehmen, das die Übertragung von deutschsprachigem Fernsehen im südlichen Afrika sowie Telefon- (DEUtel) und Internetdienstleistungen (DEUnet) anbietet.

DEUKOM Television[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Übertragung des deutschsprachigen Fernsehens findet seit dem 1. Mai 1996 via Satellit vor allem in Südafrika und Namibia statt. Am 11. April 2016 wurden Kunden von Deukom in Namibia informiert, dass in Zukunft in dem Land das deutschsprachige Fernsehen ausschließlich von Satelio vertrieben wird. Bestehende Kunden werden auf Satelio umgestellt. In Südafrika nutzt Deukom seit Mai 2016 unter eigenem Namen ebenfalls ausschließlich das Angebot von Satelio.

Fernsehsender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 5. Mai 2016

  1. Das Erste HD
  2. ZDF HD
  3. 3sat HD
  4. ARTE
  5. DW-TV 24h German
  6. RTL International HD
  7. RTL II
  8. Sat.1
  9. ProSieben
  10. VOX
  11. n-tv
  12. Kabel eins
  13. Puls 4 Austria
  14. RTL Nitro
  15. Super RTL
  16. Sixx
  17. Jukebox
  18. Euronews / auto motor und sport channel
  19. Fix & Foxi TV / N24

Hörfunkkanäle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 4. Mai 2016

  1. Bayern 1
  2. Bayern 3
  3. Antenne Bayern
  4. Hitradio Namibia (Free-to-Air)
  5. Klassik Radio
  6. Radio Paloma
  7. Rock Antenne
  8. harmony.fm
  9. Radio ffn
  10. Sunshine Live

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]