Deutsch-italienische Fußballrivalität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsche Flagge Italienische Flagge
Sepp Maier, 1978.jpg
Dino Zoff, 1970.jpg


Sepp Maier (links) und Dino Zoff (rechts) waren herausragende Nationaltorhüter, die zur absoluten Weltspitze gehörten und je einmal Weltmeister wurden (Maier 1974 und Zoff 1982).

Die deutsch-italienische Fußballrivalität entwickelte sich vor allem durch die Tatsache, dass beide Nationen die führenden Fußballnationalmannschaften Europas stellen.[1][2] Mit jeweils vier WM-Titeln haben sie nur je einen Erfolg weniger zu verzeichnen als Rekordweltmeister Brasilien, der fünfmal erfolgreich war. Alle anderen europäischen Weltmeister konnten den WM-Titel jeweils nur ein- (England 1966 und Spanien 2010) oder zweimal (Frankreich 1998 und 2018) gewinnen. Daher bezeichnete Italiens langjähriger Nationaltorwart Gianluigi Buffon die Begegnung zwischen Deutschland und Italien als das „Derby von Europa“.[3]

Italien war erstmals bei der im eigenen Land ausgetragenen Fußball-Weltmeisterschaft 1934 erfolgreich und konnte den Titel 1938 erfolgreich verteidigen. Die weiteren Erfolge stellten sich 1982 und 2006 ein.

Deutschland erzielte seinen ersten Titel durch das Wunder von Bern bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1954. Der zweite Erfolg, durch den die deutsche Mannschaft damals erstmals nach Titeln mit den Italienern gleichzog, gelang bei der im eigenen Land ausgetragenen Fußball-Weltmeisterschaft 1974. Auch bei den weiteren Erfolgen (1990 und 2014) zogen die Deutschen hinsichtlich der Anzahl der gewonnenen WM-Titel wieder mit den zuvor erfolgreichen Italienern gleich. Von 1990 bis 1994 waren beide Nationen gemeinsam mit Brasilien auch Rekordweltmeister; eine Ehre, die die Italiener bereits von 1934 bis 1970 innehatten.

Interessant ist hierbei noch der Aspekt, dass Italien (1934) und Deutschland (1974) jeweils bei der im eigenen Land ausgetragenen WM den Heimvorteil nutzten und den Titel gewannen, doch bei der zweiten WM-Austragung im eigenen Land den Titel jeweils an den Rivalen abgeben mussten. 1990 war Deutschland in Italien erfolgreich (nachdem zuvor Italien im Halbfinale gegen Argentinien verloren hatte) und 2006 holte Italien sich den Titel in Deutschland, wobei die Azzurri sich im Halbfinale gegen den Gastgeber durchsetzen konnten.

Länderspielgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland und Italien trafen erstmals am 1. Januar 1923 in Mailand aufeinander. Für Italien war es das 36. Ländespiel[4] und für Deutschalnd das 40. Länderspiel.[5] Bis zur 72. Minute blieb das Spiel torlos, dann brachte Leonhard Seiderer die deutsche Mannschaft mit 1:0 in Führung, die Luigi Cevenini sieben Minuten später ausgleichen konnte. Aristodemo Santamaria sowie Enrico Migliavacca konnten dann in der 85. und 88. Minute noch die Siegtreffer für Italien erzielen.[6] Bis 1962 gab es zehn weitere Freundschaftsspiele, am 31. Mai 1962 trafen die beiden A-Nationalmannschaften dann in der Vorrundengruppe B der Fußball-Weltmeisterschaft 1962 erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander. Es war das erste WM-Spiel, bei dem zwei Ex-Weltmeister aufeinander trafen. Das Spiel endete torlos, doch am Ende zog Deutschland als Gruppensieger in die Finalrunde ein, während Italien als Gruppendritter nach einer Niederlage gegen Gastgeber Chile und einem Sieg gegen die Schweiz vorzeitig ausschied.

Erinnerungsplakette an das Jahrhundertspiel am 17. Juni 1970

Ihr nächstes Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel fand am 17. Juni 1970 im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 statt und führte zum ersten Höhepunkt in der Geschichte der Rivalität. Von den vorherigen 13 Begegnungen konnte Deutschland nur zwei Spiele gewinnen. Achtmal waren die Italiener erfolgreich und drei Spiele endeten unentschieden. Auch in der Begegnung im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt sah es lange nach einem eher unspektakulären 1:0-Erfolg der Azzurri aus, die seit der achten Minute durch ein frühes Tor von Roberto Boninsegna in Führung lagen. Doch in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit, kurz vor dem eigentlichen Schlusspfiff, konnte der in Italien spielende Karl-Heinz Schnellinger mit seinem einzigen Länderspieltor ausgleichen, was den deutschen Fernsehkommentator Ernst Huberty zu seinem Kultausspruch („…ausgerechnet Schnellinger!“) verleitete. In der anschließenden Verlängerung überschlugen sich die Ereignisse, wodurch die Partie in beiden Ländern sowie in Mexiko als Jahrhundertspiel in die Geschichte einging. Es endete mit einem 4:3-Erfolg der Italiener, die – durch die lange und dramatisch verlaufene Spielzeit entsprechend geschwächt – im Finale mit 1:4 deutlich gegen Brasilien unterlagen.

Nach einem weiteren 0:0 in einem Zwischenrundenspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1978, bei der die Azzurri am Ende den vierten Platz belegten und die deutsche Mannschaft aufgrund der Schmach von Córdoba in der Zwischenrunde ausschied, trafen beide Mannschaften im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 aufeinander, wo die Italiener sich klar mit 3:1 durchsetzen konnten.

1988 trafen beide Mannschaften erstmals in einem Vorrundenspiel einer Fußball-Europameisterschaft aufeinander. Das Eröffnungsspiel der Gruppe 1 endete 1:1, und am Ende qualifizierten sich beide Teams punktgleich für die Finalrunde. Dort unterlag Deutschland der Niederlande und Italien der Sowjetunion.

Acht Jahre später trafen beide Mannschaften erneut in der Vorrunde einer Europameisterschaft aufeinander. Zwar konnte die deutsche Mannschaft auch dieses Pflichtspiel nicht gewinnen, aber doch insofern zu ihren Gunsten entscheiden, als ihr das 0:0 zum Gruppensieg (auf dem Weg zum späteren Turniersieg) verhalf und Italien das vorzeitige Ausscheiden bescherte.[7][8] Dabei hatte Andreas Köpke in der 9. Minute einen von Gianfranco Zola getretenen Foulelfmeter gehalten und die deutsche Mannschaft nach der Gelb-Roten Karte für Thomas Strunz 30 Minuten in Unterzahl spielen müssen.

Zehn Jahre später gelang den Azzurri die Revanche. Im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 stand es am 4. Juli 2006 im Westfalenstadion nach 118 Minuten in einem ausgeglichenen Spiel mit vielen Chancen noch immer torlos, ehe zwei späte Tore von Fabio Grosso und Alessandro Del Piero den Italienern einen 2:0-Sieg und den damit verbundenen Finaleinzug bescherten, wo sie sich gegen Frankreich im Elfmeterschießen durchsetzten.

Auch im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft 2012 unterlag Deutschland den Italienern. Nach zwei schnellen Treffern von Mario Balotelli in der ersten Halbzeit gelang der deutschen Mannschaft in der zweiten Minute der Nachspielzeit lediglich der Anschlusstreffer durch einen Handelfmeter von Mesut Özil. Bis dahin konnte das deutsche Team keines seiner acht Pflichtspiele gegen die Italiener gewinnen, die somit als Deutschlands Angstgegner Nummer eins gelten.

Im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft 2016 setzte sich Deutschland erstmals in einem K.-o.-Spiel gegen Italien durch. Nachdem es nach 90 Minuten 1:1 gestanden hatte und die Verlängerung torlos geblieben war, setzte sich Deutschland mit 6:5 im Elfmeterschießen durch, welches über insgesamt neun Runden ging und durch sieben missglückte Versuche gekennzeichnet war, Deutschland zog dann ins Halbfinale ein.[9][10]

Eintrittskarten für das schließlich wegen der COVID-19-Pandemie abgesagte Länderspiel Deutschland-Italien, das am 31. März 2020 stattfinden sollte.

Das für den 31. März 2020 terminierte Freundschaftsspiel gegen Italien war das erste Länderspiel zwischen beiden Mannschaften, dass wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt wurde.

Alle Länderspiele im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Abschnitt dient als Legende für die vorstehenden Tabellen.

Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den bisher ausgetragenen 35 Begegnungen gewann die deutsche Nationalmannschaft 8 Spiele. 12 Spiele endeten unentschieden und 15 wurden von Italien gewonnen. Ein Unentschieden wurde anschließend im Elfmeterschießen für Deutschland entschieden.[9][10]

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkungen
01 1. Jan. 1923 1:3 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien A Mailand (ITA), Campo di Viale Lombardia erstes Länderspiel und zugleich erste Niederlage gegen Italien
02 23. Nov. 1924 0:1 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien H Duisburg, Wedaustadion
03 28. Apr. 1929 2:1 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien A Turin (ITA), Stadio Filadelfia erster Sieg gegen Italien
Heinrich Stuhlfauth wird mit seinem 19. Länderspiel Rekordnationalspieler (zuvor Eugen Kipp, der seit 1910 mehrmals alleine/gemeinsam mit anderen Rekordhalter war)
erste Rundfunkübertragung eines deutschen Länderspiels
04 2. März 1930 0:2 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien H Frankfurt am Main, Waldstadion
05 1. Jan. 1933 1:3 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien A Bologna (ITA), Stadio Littoriale
06 15. Nov. 1936 2:2 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien H Berlin, Olympiastadion erstes Spiel vor mindestens 100.000 Zuschauern
07 26. März 1939 2:3 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien A Florenz (ITA), Stadio Giovanni Berta
08 26. Nov. 1939 5:2 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien H Berlin, Olympiastadion erster Sieg gegen einen amtierenden Weltmeister
höchster Sieg gegen Italien
09 5. Mai 1940 2:3 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Königreich Italien A Mailand (ITA), San Siro
10 30. März 1955 1:2 ItalienItalien Italien H Stuttgart, Neckarstadion
11 18. Dez. 1955 1:2 ItalienItalien Italien A Rom (ITA), Stadio dei Centomila
12 31. Mai 1962 0:0 ItalienItalien Italien * Santiago de Chile (CHI), Nationalstadion WM-1962-Vorrunde erstes WM-Spiel zwischen zwei früheren Weltmeistern
erstes WM-Spiel gegen Italien
13 13. März 1965 1:1 ItalienItalien Italien H Hamburg, Volksparkstadion
14 17. Juni 1970 3:4 n. V. ItalienItalien Italien * Mexiko-Stadt (MEX), Aztekenstadion WM-1970-Halbfinale Das „Jahrhundertspiel“
15 26. Feb. 1974 0:0 ItalienItalien Italien A Rom (ITA), Stadio Olimpico
16 8. Okt. 1977 2:1 ItalienItalien Italien H Berlin, Olympiastadion
17 14. Juni 1978 0:0 ItalienItalien Italien * Buenos Aires (ARG), El Monumental WM-1978-Zwischenrunde
18 11. Juli 1982 1:3 ItalienItalien Italien * Madrid (ESP), Estadio Santiago Bernabéu WM-1982-Finale
19 22. Mai 1984 1:0 ItalienItalien Italien * Zürich (SUI), Letzigrund Jubiläumsspiel „80 Jahre FIFA
20 5. Feb. 1986 2:1 ItalienItalien Italien A Avellino (ITA), Stadio Partenio
21 18. Apr. 1987 0:0 ItalienItalien Italien H Köln, Müngersdorfer Stadion
22 10. Juni 1988 1:1 ItalienItalien Italien H Düsseldorf, Rheinstadion EM-1988-Vorrunde
23 25. März 1992 0:1 ItalienItalien Italien A Turin (ITA), Stadio delle Alpi
24 23. März 1994 2:1 ItalienItalien Italien H Stuttgart, Gottlieb-Daimler-Stadion
25 21. Juni 1995 2:0 ItalienItalien Italien * Zürich (SUI), Letzigrund 200. Spiel ohne Gegentor
26 19. Juni 1996 0:0 ItalienItalien Italien * Manchester (ENG), Old Trafford EM-1996-Vorrunde
27 20. Aug. 2003 0:1 ItalienItalien Italien H Stuttgart, Gottlieb-Daimler-Stadion
28 1. März 2006 1:4 ItalienItalien Italien A Florenz (ITA), Stadio Artemio Franchi höchste Niederlage gegen Italien
29 4. Juli 2006 0:2 n. V. ItalienItalien Italien H Dortmund, Westfalenstadion WM-2006-Halbfinale
30 9. Feb. 2011 1:1 ItalienItalien Italien H Dortmund, Westfalenstadion
31 28. Juni 2012 1:2 ItalienItalien Italien * Warschau (POL), Stadion Narodowy EM-2012-Halbfinale
32 15. Nov. 2013 1:1 ItalienItalien Italien A Mailand (ITA), Stadio Giuseppe Meazza 100. Länderspiel unter Bundestrainer Joachim Löw
33 29. März 2016 4:1 ItalienItalien Italien H München, Allianz Arena Erster Sieg Deutschlands seit mehr als 20 Jahren und höchster Sieg seit 1939
34 2. Juli 2016 1:1 n. V., 6:5 i. E. ItalienItalien Italien * Bordeaux, Stade Matmut-Atlantique EM-2016-Viertelfinale Nach dem Unentschieden der beiden Mannschaften besiegte Deutschland Italien im Elfmeterschießen; dies war der erste Sieg der deutschen Mannschaft in einem K.-o.-Spiel gegen Italien.
35 15. Nov. 2016 0:0 ItalienItalien Italien A Mailand, Stadio Giuseppe Meazza Erster Einsatz eines Videoschiedsrichters bei einem Länderspiel der Nationalmannschaft

Quelle: dfb.de: Spielbilanz gegen Italien

  • Außerdem traf die deutsche Frauennationalmannschaft seit 1984 28-mal auf Italien, Italien gewann 4-mal und Deutschland 16-mal, darunter das EM-Finale 1997. Acht Spiele endeten remis, wovon je ein EM-Halbfinale im Elfmeterschießen gewonnen und verloren wurde.[11]

Spiele der DDR-Auswahl gegen Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die west- bzw. gesamtdeutsche Auswahl eine negative Bilanz gegen Italien aufweist, gestaltet sich die Bilanz der Nationalmannschaft der DDR mit Italien ausgeglichen. Von vier Spielen gewannen beide Mannschaften je einmal, die anderen beiden Begegnungen endeten unentschieden.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 29. März 1969 2:2 ItalienItalien Italien H Berlin, Walter-Ulbricht-Stadion WM-1970-Qualifikation Erstes Spiel gegen Italien
2 22. Nov. 1969 0:3 ItalienItalien Italien A Neapel (ITA), Stadio San Paolo WM-1970-Qualifikation
3 19. Apr. 1981 0:0 ItalienItalien Italien A Udine (ITA), Stadio Friuli
4 14. Apr. 1982 1:0 ItalienItalien Italien H Leipzig, Zentralstadion

Darüber hinaus traf die DDR-Olympiamannschaft in der Olympia-Qualifikation 1988 zweimal auf Italien; beide Spiele endeten unentschieden.[12]

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 25. März 1987 0:0 ItalienItalien Italien H Magdeburg Olympia-Qualifikation 1988
2 18. Nov. 1987 1:1 ItalienItalien Italien A Rom (ITA) Olympia-Qualifikation 1988

Spiele der DFB-Junioren gegen Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Olympiamannschaft traf im Spiel um die Bronzemedaille 1988 bei den Olympischen Spielen 1988 einmal auf Italien, der Sieg gehörte Deutschland.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 30. Sep. 1988 3:0 ItalienItalien Italien * Seoul (KOR) Olympiastadion Seoul Spiel um Bronze bei den Olympischen Spielen 1988 Quelle DFB[13]

U-21[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zur A-Nationalmannschaft ist die Bilanz der U-21-Mannschaft gegen Italien mit 5 Siegen, 4 Remis und 2 Niederlagen positiv.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 4. Feb. 1986 1:1 ItalienItalien Italien A Salerno (ITA)
2 13. Mai 2002 2:1 ItalienItalien Italien * Fréjus (FRA)
3 20. Aug. 2002 2:0 ItalienItalien Italien A Grosseto (ITA), Stadio Carlo Zecchini
4 21. Feb. 2007 0:0 ItalienItalien Italien H Reutlingen, Stadion an der Kreuzeiche
5 18. Nov. 2008 1:0 ItalienItalien Italien H Osnabrück, osnatel Arena
6 9. Juni 2009 1:0 ItalienItalien Italien * Helsingborg, Olympiastadion U-21-EM 2009 Halbfinale
7 26. März 2011 2:2 ItalienItalien Italien H Kassel, Auestadion
8 13. Feb. 2013 0:1 ItalienItalien Italien H Andria (ITA), Stadio degli Ulivi
9 22. März 2015 2:2 ItalienItalien Italien H Paderborn, Benteler-Arena
10 24. Juni 2017 0:1 ItalienItalien Italien * Krakau (POL), Józef-Piłsudski-Stadion U-21-EM 2017 Gruppenspiel Deutschland wird durch die Niederlage Gruppenzweiter, erreicht als bester Gruppenzweiter aber das Halbfinale und wird später Europameister, Italien scheitert im Halbfinale an Deutschlands Finalgegner Spanien
11 19. Nov. 2018 2:1 ItalienItalien Italien A Reggio Emilia (ITA), Mapei Stadium

Quellen: DFB,[14] Kicker[15]

U-20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch die Bilanz der U-20 ist gegen Italien mit 14 Siegen, 7 Remis und 12 Niederlagen positiv. Zudem nennt der Kicker einen Sieg für die U19/U20.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1. März 2001 2:0 ItalienItalien Italien * Madeira (PRT) Das Spiel wird vom DFB nicht geführt, aber im Kicker Almanach 2006 als Spiel des U19/U20-Jahrgangs
1 7. Nov. 2001 1:0 ItalienItalien Italien H Herxheim
2 5. Dez. 2001 1:4 ItalienItalien Italien A Senigallia (ITA)
3 11. Dez. 2002 1:2 ItalienItalien Italien A Torre Annunziata (ITA)
4 19. März 2003 3:4 ItalienItalien Italien H Trier
5 10. Dez. 2003 0:3 ItalienItalien Italien A Latina (ITA)
6 18. Feb. 2004 2:1 ItalienItalien Italien H Düsseldorf
7 8. Dez. 2004 0:0 ItalienItalien Italien A Prato (ITA)
8 16. Feb. 2005 1:0 ItalienItalien Italien H Wattenscheid
9 7. Dez. 2005 0:2 ItalienItalien Italien A (ITA)
10 22. Feb. 2006 1:1 ItalienItalien Italien H
11 6. Dez. 2006 0:1 ItalienItalien Italien A (ITA)
12 21. Feb. 2007 0:0 ItalienItalien Italien H
13 7. Dez. 2007 1:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
14 9. Apr. 2008 0:0 ItalienItalien Italien H
15 22. Apr. 2009 5:0 ItalienItalien Italien H
16 19. Mai 2009 1:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
17 8. Dez. 2009 4:1 ItalienItalien Italien A (ITA)
18 7. Apr. 2010 4:0 ItalienItalien Italien H
19 17. Nov. 2010 2:1 ItalienItalien Italien A (ITA)
20 9. Feb. 2011 3:1 ItalienItalien Italien H Lupenreiner Hattrick durch Alexander Esswein
21 5. Okt. 2011 3:2 ItalienItalien Italien H
22 29. Feb. 2012 3:4 ItalienItalien Italien A (ITA)
23 10. Okt. 2012 4:1 ItalienItalien Italien H Aachen, Tivoli Der DFB führt das Spiel in seiner Statistik doppelt
24 6. Feb. 2013 2:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
25 14. Nov. 2013 1:1 ItalienItalien Italien A Rovereto (ITA), Stadio Quercia
26 15. Apr. 2014 0:3 ItalienItalien Italien H Offenbach am Main, Sparda-Bank-Hessen-Stadion
27 3. Sep. 2014 0:1 ItalienItalien Italien H Elversberg, Waldstadion Kaiserlinde
28 21. Apr. 2015 1:2 ItalienItalien Italien A Frosinone (ITA), Stadio Benito Stirpe
29 3. Sep. 2015 2:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
30 12. Nov. 2015 0:2 ItalienItalien Italien H Osnabrück, osnatel Arena
31 1. Sep. 2016 0:1 ItalienItalien Italien H Lübeck, Stadion an der Lohmühle
32 9. Nov. 2017 2:2 ItalienItalien Italien H Chemnitz, Community4you-Arena
33 15. Nov. 2018 3:3 ItalienItalien Italien A Sassuolo (ITA), Stadio Enzo Ricci

Quelle: DFB[16]

U-19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bilanz der U-19 ist gegen Italien mit je 2 Siegen, 2 Remis und 2 Niederlagen ausgeglichen. Wichtigstes Spiel war sicherlich das EM-Finale 2008

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 16. März 2005 1:0 ItalienItalien Italien H Meppen, Emslandstadion
2 26. Juli 2008 3:1 ItalienItalien Italien * Jablonec nad Nisou, Chance Arena U-19-EM-Finale Je eine Gelb-Rote Karte für einen deutschen und italienischen Spieler.
3 17. März 2010 1:1 ItalienItalien Italien A (ITA)
4 6. Feb. 2013 0:1 ItalienItalien Italien A Bisceglie (ITA), Stadio Gustavo Ventura
5 5. März 2014 1:1 ItalienItalien Italien A Fermo (ITA), Stadio Bruno Recchioni
6 11. Juli 2016 0:1 ItalienItalien Italien H Stuttgart, Mercedes-Benz-Arena U-19-EM-Eröffnungsspiel

Quelle: DFB[17]

U-18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die U-18 bestritt bisher vier Spiele gegen Italien, die alle gewonnen wurden.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 9. Nov. 2011 2:1 ItalienItalien Italien H
2 14. Nov. 2012 3:0 ItalienItalien Italien H
3 17. Mai 2017 4:0 ItalienItalien Italien H Großaspach, mechatronik Arena
4 12. Nov. 2017 3:1 ItalienItalien Italien * Larnaka (CYP), Ammochostos-Stadion

Quelle: DFB[18]

U-17[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die U-17 bestritt 17 Spiele gegen Italien, von denen sieben gewonnen wurden. Je fünf endeten remis und wurden verloren.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 26. März 2003 1:1 ItalienItalien Italien A (ITA) U-17-EM-Qualifikation
2 18. Sep. 2008 0:0 ItalienItalien Italien H
3 17. Mai 2009 2:0 ItalienItalien Italien H Dessau, Paul-Greifzu-Stadion U-17-EM-Halbfinale
4 20. Sep. 2010 2:2 ItalienItalien Italien H
5 19. Sep. 2011 2:0 ItalienItalien Italien H
6 21. Feb. 2012 1:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
7 23. Feb. 2012 5:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
8 14. Sep. 2012 0:2 ItalienItalien Italien H
9 13. Sep. 2013 2:3 ItalienItalien Italien H Hamburg, Stadion Hoheluft
10 12. Sep. 2014 4:2 ItalienItalien Italien H Kelheim, Stadion Kelheim
11 26. März 2015 2:2 ItalienItalien Italien H Wetzlar, Stadion Wetzlar U-17-EM-Qualifikation
12 8. Sep. 2015 1:2 ItalienItalien Italien H Bremen, Weserstadion Platz 11 4-Nationenturnier
13 11. Sep. 2016 2:1 ItalienItalien Italien H Meuselwitz, Bluechip-Arena 4-Nationenturnier
14 8. Sep. 2017 1:2 ItalienItalien Italien H Deggendorf, Donau-Wald-Stadion 4-Nationenturnier
15 11. Sep. 2018 2:2 ItalienItalien Italien H Waldshut-Tiengen, Langensteinstadion 4-Nationenturnier
16 4. Mai 2019 1:3 ItalienItalien Italien * Dublin (IRL), Tallaght Stadium U-17-EM Gruppenspiel
17 6. Sep. 2021 2:1 ItalienItalien Italien H Duisburg, Leichtathletikstadion BZA Wedau III 4-Nationenturnier

Quelle: DFB[19]

U-16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die U-16 bestritt 19 Spiele gegen Italien, von denen sieben gewonnen wurden. Je sechs wurden verloren und endeten remis, wovon zwei im Elfmeterschießen gewonnen wurden. Zuletzt wurden zwei Spiele wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt und für 2021 keine Spiele terminiert.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 7. Mai 1982 0:1 ItalienItalien Italien A Falconara Marittima (ITA) U-16-EM-Finale
2 26. Mai 1987 2:2 ItalienItalien Italien * Épinal (FRA) U-16-EM-Gruppenspiel
3 14. Mai 1992 0:0, 6:5 i. E. ItalienItalien Italien * Limassol (CYP) U-16-EM-Halbfinale Deutschland gewann danach auch das Finale gegen Spanien, Italien das Spiel um Platz 3 gegen Portugal
4 17. Juni 2003 0:2 ItalienItalien Italien A (ITA)
5 7. Apr. 2007 3:0 ItalienItalien Italien H
6 26. Feb. 2008 1:0 ItalienItalien Italien A (ITA)
7 5. März 2013 5:0 ItalienItalien Italien H
8 7. März 2013 1:1 ItalienItalien Italien H Völklingen, Hermann-Neuberger-Stadion
9 18. März 2015 2:0 ItalienItalien Italien A Recanati (ITA), Stadio Nicola Tubaldi
10 20. März 2015 0:1 ItalienItalien Italien A Grottammare (ITA), Stadion in Grottamare
11 12. Apr. 2016 3:2 ItalienItalien Italien H Meerbusch, Stadion am Eisenbrand
12 14. Apr. 2016 3:0 ItalienItalien Italien H Bottrop, Jahnstadion
13 22. März 2017 4:1 ItalienItalien Italien A Verona (ITA), Stadio Marcantonio Bentegodi
14 24. März 2017 2:3 ItalienItalien Italien A Caldiero (ITA), Calcio Caldiero Terme Ass. Sport Dilettant.
15 10. Feb. 2018 1:1 n. V., 4:2 i. E. ItalienItalien Italien * Vila Real de Santo António (PRT), Municipal de Vila Real UEFA Development Tournament
16 24. März 2018 2:4 ItalienItalien Italien H Biberach an der Riß, Stadion Adenauerallee Biberach
17 26. März 2018 1:1 ItalienItalien Italien H Ulm, Donaustadion
18 23. März 2019 0:2 ItalienItalien Italien A Albano Laziale (ITA), Stadion Pio XII
19 25. März 2019 0:0 ItalienItalien Italien A Rom (ITA), Stadio Tre Fontane
27. März 2020 abgesagt ItalienItalien Italien H Marburg, Georg-Gaßmann-Stadion
30. März 2020 abgesagt ItalienItalien Italien H Wetzlar, Stadion Wetzlar
26. März 2022 -:- ItalienItalien Italien H
29. März 2022 -:- ItalienItalien Italien H

Quelle: DFB[20]

U-15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die U-15-Mannschaften trafen erst einmal aufeinander, wobei Italien gewann.

Nr. Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Bemerkung
1 24. März 2013 1:3 ItalienItalien Italien A Fontanafredda (ITA) Stadio Omero Tognon Quelle: DFB[21]

Platzierungen bei wichtigen Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Deutschland Italien
Gold Silber Bronze Gesamt Gold Silber Bronze Gesamt
Olympische Spiele (1908–1948) 0 0 0 00 1 0 1 2
Fußball-Weltmeisterschaft (seit 1930) 4 4 4 12 4 2 1 7
Fußball-Europameisterschaft (seit 1960) 3 3 ref0[M 1] 06 2 2 ref0[M 2] 4
Konföderationen-Pokal (seit 1997) 1 0 1 02 0 0 1 1
Nations League (seit 2018/2019) 0 0 0 00 0 0 0 0
Gesamt A-Nationalmannschaft 8 7 5 20 7 4 3 14
Olympische Spiele (1952–2021) 0 1 1[M 3] 02 0 0 1 1
U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 1 1 0 02 0 0 1 1
U-16/17-Fußball-Weltmeisterschaft 0 1 2 03 0 0 0 0
U-21-Fußball-Europameisterschaft 3 2 0[M 4] 05 5 2 0[M 5] 7
U-18/19-Fußball-Europameisterschaft 3 3 2[M 6] 08 1 6 0[M 7] 7
U-16/17-Fußball-Europameisterschaft 3 5 3[M 8] 11 1 6 2[M 9] 9
Gesamt Olympia und U-Nationalmannschaften 10 13 8 31 7 14 4 25

Anmerkungen:

  1. Die deutsche Mannschaft schied dreimal im Halbfinale aus, nachdem es kein Spiel mehr um den dritten Platz gab.
  2. Die italienische Mannschaft verlor das letzte Spiel um Platz 3 im Elfmeterschießen und schied einmal im Halbfinale aus, nachdem es kein Spiel mehr um den dritten Platz gab.
  3. Zudem eine Bronzemedaille durch die DDR-Mannschaft für die Gesamtdeutsche Mannschaft 1964
  4. Die deutsche U-21-Mannschaft schied einmal im Halbfinale aus, als es kein Spiel um den dritten Platz gab.
  5. Die italienische U-21-Mannschaft schied fünfmal im Halbfinale aus, als es kein Spiel um den dritten Platz gab.
  6. Die deutsche U-19-Mannschaft schied zweimal im Halbfinale aus, als es kein Spiel um den dritten Platz gab.
  7. Die italienische U-18-Mannschaft verlor ein Spiel um den dritten Platz im Elfmeterschießen.
  8. Die deutsche U-17-Mannschaft verlor 2 Spiele um den dritten Platz im Elfmeterschießen und schied zweimal im Halbfinale aus, als es kein Spiel um den dritten Platz gab.
  9. Die italienische U-17-Mannschaft schied einmal im Halbfinale aus, als es kein Spiel um den dritten Platz gab.

Spiele im Europapokal der Landesmeister und der UEFA Champions League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Runde Heimmannschaft Ergebnis Auswärtsmannschaff Bemerkungen
1957/58 Viertelfinale
Borussia Dortmund 1:1   AC Mailand
AC Mailand 4:1 Borussia Dortmund
1963/64 Halbfinale
Borussia Dortmund 2:2  Inter Mailand
Inter Mailand 2:0 Borussia Dortmund
1967/68 Viertelfinale
Eintracht Braunschweig 3:2  Juventus Turin
Juventus Turin 1:0 Eintracht Braunschweig
Juventus Turin 1:0 Eintracht Braunschweig Entscheidungsspiel in Bern
1971/71 2. Runde
Borussia Mönchengladbach 7:1 Inter Mailand Büchsenwurfspiel, Ergebnis annulliert
Inter Mailand 4:2 Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach 0:0  Inter Mailan Wiederholung des Hinspiels in West-Berlin
1975/76 2. Runde Borussia Mönchengladbach 2:0  Juventus Turin
Juventus Turin 2:2 Borussia Mönchengladbach
1976/77 2. Runde AC Turin 1:2  Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach 0:0 AC Turin
1982/83 Finale Hamburger SV 1:0 Juventus Turin Spiel in Athen
1988/89 Viertelfinale Werder Bremen 0:1  AC Mailand
AC Mailand 0:0 Werder Bremen
1989/90 Halbfinale
AC Mailand 1:0 FC Bayern München
FC Bayern München 2:1 n. V. AC Mailand Bayern aufgrund der Auswärtstorregel ausgeschieden 
1993/94 Gruppenphase AC Mailand 2:1 Werder Bremen
Werder Bremen 1:1 AC Mailand
1995/96 Gruppenphase
Borussia Dortmund 1:3 Juventus Turin
Juventus Turin 1:2 Borussia Dortmund
1996/97 Finale Borussia Dortmund 3:1 Juventus Turin Spiel in München
1997/98 Gruppenphase
AC Parma 1:0 Borussia Dortmund
Borussia Dortmund 2:0 AC Parma
1999/2000 1. Gruppenphase Bayer 04 Leverkusen 1:1 Lazio Rom
Lazio Rom 1:1 Bayer 04 Leverkusen
AC Mailand 1:1 Hertha BSC
Hertha BSC 1:0 AC Mailand
2000/01 1. Gruppenphase
Hamburger SV 4:4 Juventus Turin
Juventus Turin 1:3 Hamburger SV beide augeschieden
2001/02 2. Gruppenphase
Juventus Turin 4:0 Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen 3:1 Juventus Turin Bayer durch den Sieg Gruppensieger, Juve Letzter
2002/03 1. Gruppenphase FC Bayern München 1:2 AC Mailand
AC Mailand 2:1 FC Bayern München
2. Gruppenphase
Inter Mailand 3:2 Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen 0:2 Inter Mailand
Borussia Dortmund 0:1 AC Mailand
AC Mailand 0:1 Borussia Dortmund
2004/05 Gruppenphase
Bayer 04 Leverkusen 3:1 AS Rom
AS Rom 1:1 Bayer 04 Leverkusen
Juventus Turin 1:0 FC Bayern München
FC Bayern München 0:1 Juventus Turin
Inter Mailand 2:0 Werder Bremen
Werder Bremen 1:1 Inter Mailand
2005/06
Gruppenphase
FC Bayern München 2:1 Juventus Turin
Juventus Turin 2:1 FC Bayern München
Udinese Calcio 1:1 Werder Bremen
Werder Bremen 4:3 Udinese Calcio
FC Schalke 04 2:2 AC Mailand
AC Mailand 3:2 FC Schalke 04
Achtelfinale
FC Bayern München 1:1  AC Mailand
AC Mailand 4:1 FC Bayern München
Werder Bremen 3:2  Juventus Turin
Juventus Turin 2:1 Werder Bremen Werder aufgrund der Auswärtstorregel ausgeschieden
2006/07
Gruppenphase
Inter Mailand 0:2 FC Bayern München
FC Bayern München 1:1 Inter Mailand
Viertelfinale
AC Mailand 2:2  FC Bayern München
FC Bayern München 0:2 AC Mailand
2007/08 Gruppenphase
Werder Bremen 2:1 Lazio Rom
Lazio Rom 2:1 Werder Bremen
2008/09 Gruppenphase
Inter Mailand 1:1 Werder Bremen
Werder Bremen 2:1 Inter Mailand einziger Werdersieg in dieser Gruppenphase
FC Bayern München 3:0 AC Florenz
AC Florenz 1:1 FC Bayern München
2009/10 Gruppenphase
FC Bayern München 0:0 Juventus Turin
Juventus Turin 1:4 FC Bayern München Durch den Sieg Bayern Zweiter und Juve Dritter
Achtelfinale
FC Bayern München 2:1  AC Florenz
AC Florenz 3:2 FC Bayern München Bayern aufgrund der Auswärtstorregel weiter
Finale FC Bayern München 0:2 Inter Mailand Finale in Madrid
2010/11
Qualifikation Platzierungsweg
Werder Bremen 3:1 Sampdoria Genua
Sampdoria Genua 3:2 n. V. Werder Bremen
Gruppenphase
Inter Mailand 4:0 Werder Bremen
Werder Bremen 3:0 Inter Mailand einziger Werdersieg in dieser Gruppenphase
FC Bayern München 2:0 AS Rom
AS Rom 3:2 FC Bayern München
Achtelfinale
Inter Mailand 0:1  FC Bayern München
FC Bayern München 2:3 Inter Mailand Bayern aufgrund der Auswärtstorregel ausgeschieden
Viertelfinale Inter Mailand 2:5  FC Schalke 04
FC Schalke 04 2:1 Inter Mailand
2011/12 Gruppenphase
SSC Neapel 1:1 FC Bayern München
FC Bayern München 3:2 SSC Neapel
2012/13 Viertelfinale FC Bayern München 2:0 Juventus Turin
Juventus Turin 0:2 FC Bayern München
2013/14 Gruppenphase
SSC Neapel 2:1 Borussia Dortmund
Borussia Dortmund 3:1 SSC Neapel
2014/15 Gruppenphase
AS Rom 1:7 FC Bayern München
FC Bayern München 2:0 AS Rom
Achtelfinale Juventus Turin 2:1  Borussia Dortmund
Borussia Dortmund 0:3 Juventus Turin
2015/16
Qualifikation Platzierungsweg
Lazio Rom  1:0  Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen 3:0 Lazio Rom
Gruppenphase
Juventus Turin 0:0 Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach 1:1 Juventus Turin
Bayer 04 Leverkusen 4:4 AS Rom
AS Rom 3:2 Bayer 04 Leverkusen
Achtelfinale
Juventus Turin 2:2   FC Bayern München
FC Bayern München 4:2 n. V. Juventus Turin
2019/20 Gruppenphase Juventus Turin 3:0 Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen 0:2 Juventus Turin
Inter Mailand 2:0 Borussia Dortmund
Borussia Dortmund 3:2 Inter Mailand
2020/21 Gruppenphase
Inter Mailand 2:2 Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach 2:3 Inter Mailand einziger Sieg von Inter in der Gruppe, als Letzter ausgeschieden
Lazio Rom 3:1 Borussia Dortmund
Borussia Dortmund 1:1 Lazio Rom
Achtelfinale Lazio Rom 1:4  FC Bayern München
FC Bayern München 2:1 Lazio Rom

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lars Wallrodt, Oliver Birkner: Deutschland hat den ewigen Rivalen Italien abgehängt. Welt Online, 9. Februar 2011.
  2. Lukas Heimbach: Italien gegen Deutschland: Wider den alten Rivalen-Komplex. fussballtransfers.com, 15. November 2013.
  3. Alberto Polverosi: Buffon: Italia-Germania è il derby d’Europa (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive) Corriere dello Sport, 14. November 2013 (italienisch)
  4. rsssf.com: Italy - International Matches 1920-1929
  5. rsssf.com: (West) Germany - International Results
  6. Italy 3-1 Germany
  7. Euro 96 Germany vs. Italy match report, auf uefa.com
  8. Bundesliga Fanatic: CLASSIC EURO PERFORMANCES – GERMANY VS ITALY – 1996 – “ARRIVEDERCI ITALIA!”
  9. a b Germany finally defeat Italy to stride into semis. UEFA.com, abgerufen am 3. Juli 2016 (englisch).
  10. a b Germany vs Italy, Euro 2016: Germans win the shootout after Bonucci penalty cancels out Ozil opener. In: The Telegraph. 2. Juli 2016, abgerufen am 2. Juli 2016 (englisch).
  11. dfb.de: Spielbilanz gegen Italien
  12. Aleksandr Kostenko. 1986. Formation of the Soviet Union Olympic football team and beginning of the war Byshovets vs Lobanovskyi (1986. Формирование олимпийской сборной СССР и начало войны Бышовец vs Лобановский). UA-Football blogs. 5 December 2018
  13. dfb.de: Spiele und Termine der Olympia, auf dfb.de
  14. dfb.de: Spiele und Termine der U-21, auf dfb.de
  15. Kicker Fußball-Almanach 2019
  16. dfb.de: Spiele und Termine der U-20, auf dfb.de
  17. dfb.de: Spiele und Termine der U-19, auu dfb.de
  18. dfb.de: Spiele und Termine der U-18, auf dfb.de
  19. dfb.de: Spiele und Termine der U-17, auf dfb.de
  20. dfb.de: Spiele und Termine der U-16, auf dfb.de
  21. dfb.de: Spiele und Termine der U-15, auf dfb.de