Deutsche Botschaftsschule Peking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Deutschen Botschaftsschule Peking
Deutsche Botschaftsschule Peking
Schulform Anerkannte Auslandschule
Gründung 1978
Adresse

Liangmaqiao Lu 49A - Chaoyang District

Ort Peking
Regierungsunmittelbare Stadt Peking
Staat Volksrepublik China
Koordinaten 39° 57′ 6,1″ N, 116° 27′ 58,4″ OKoordinaten: 39° 57′ 6,1″ N, 116° 27′ 58,4″ O
Träger Deutscher Schulverein Peking
Schüler etwa 720 (2010/11)
Lehrkräfte etwa 80 (2016)
Leitung Almut Hennings
Website http://www.dspeking.cn

Die Deutsche Botschaftsschule Peking (kurz DSP) ist eine private Deutsche Auslandsschule in Peking in der Volksrepublik China.

Die Schule wird getragen vom Deutschen Schulverein Peking und ist eine von der Kultusministerkonferenz anerkannte und von der Bundesrepublik Deutschland geförderte Auslandsschule, die bis zur Hochschulreife führt und berechtigt ist, alle deutschen Schulabschlüsse zu vergeben. Die Schule trägt die Auszeichnung "Exzellente Deutsche Auslandschule".

Im Schuljahr 2016/17 besuchten rund 720 Schüler/Innen aus über 30 Nationen die Schule (ca. 540 Schüler/Innen in den Klassen 1 bis 12 und ca. 180 Kinder im Kindergarten).

Die Schule bietet ihren Schülern eine hervorragende Kenntnisvermittlung der deutschen Sprache und Kultur einerseits und eine mehrsprachige Umgebung andererseits, wodurch ihnen ein erfolgreicher Anschluss an eine deutschsprachige Schul- und Universitätsausbildung oder ein Übergang in eine Ausbildung im globalen Umfeld ermöglicht wird.

Die Schule zeichnet sich vor allem aus durch kleine Klassen, engagierte Erzieher und Lehrer, individuelle und exzellente Förderung sowie eine besondere familiäre Atmosphäre.

Zur Schule gehören: Kindergarten mit Vorschule (für Kleinkinder ab 2 Jahre), Grundschule (Klasse 1 bis 4, mit Mittags- und Ganztagsbetreuung), Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6), Sekundarstufe I (Klasse 6 bis 9; Realschule und Gymnasium), Sekundarstufe II (Klasse 10 bis 12; nach G 8).

Sprachen bilden einen Schwerpunkt im Curriculum. Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Englisch als erste Fremdsprache beginnt bereits im Kindergarten bzw. in der Grundschule ab der Klasse 1 in unterschiedlichen Niveaustufen. Die zweite Fremdsprache Französisch beginnt ab Klasse 6. Chinesisch wird in der Sekundarstufe I als Intensivkurs angeboten (YTC- und HSK-Zertifikat). Es werden darüber hinaus neu beginnende Fremdsprachen Französisch und Chinesisch in der Sekundarstufe II angeboten. Zusätzlich gibt es bilingualen Unterricht in den Fächern Erdkunde (ab Klasse 6) und Politik (ab Klasse 10). Die Erlangung des Cambridge Certificate als Sprachnachweis für den Hochschulzugang an englischsprachigen Universitäten ist an der Schule möglich.

Die Schule liegt zentral in Peking an der Liangmaqiao Road im Chaoyang District. Der Kindergarten befindet sich in der Nähe im Tayuan Diplomatic Compound, nahe der deutschen Botschaft in Peking.

Die Schule liegt auf einem Gelände, welches gegen das Botschaftsgelände der ehemaligen DDR-Botschaft getauscht wurde, auf dem sich auch Wohnungen deutscher Diplomaten befinden. Dieser Tausch begründet den Botschaftsstatus des Geländes.

Der moderne Schulgebäudekomplex bietet in allen Unterrichtsräumen eine multimediale Ausstattung mit Laptop, Beamer und Whiteboard. Zur Ausstattung gehören: Fachräume für Naturwissenschaften, Kunst, Handwerken, Theater und Musik, Labore, PC-Räume und PC-Arbeitsplätze, Sporthalle, Außensportanlage, Fitnessraum, Grundschulbibliothek, Oberstufenbibliothek, Mensa, Café, Schulshop, Schulzoo und Schulgarten.

Altes Logo: Trommelturm in Peking

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]