Deutsche Eislauf-Union

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsche Eislauf-Union e. V. (DEU) ist der Sportverband für Eiskunstlauf und Eistanz in Deutschland.

Der Verband wurde 1964 in Hamburg gegründet und repräsentierte zunächst den Eiskunstlauf in der Bundesrepublik Deutschland. Sitz der DEU ist heute München. 1990 fusionierte die DEU mit dem Deutschen Eislauf-Verband (DELV) der DDR. Die DEU wurde zunächst von Vorsitzenden geführt, seit 1998 von Präsidenten.

Die DEU hat heute 14 Landesverbände. In den Bundesländern Brandenburg und Schleswig-Holstein existieren zurzeit keine Landesverbände für das Eiskunstlaufen.

Der Verband ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund und in der International Skating Union (ISU).

Vorsitzende und Präsidenten der DEU[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]