Deutsche Fußballmeisterschaft 1955/56

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutscher Fußballmeister 1956 wurde Borussia Dortmund. Die Borussen gewannen den Titel durch einen 4:2-Sieg über den Karlsruher SC. Dieser wurde allerdings Pokalsieger und konnte seinen Titel verteidigen.

Endrunde um die deutsche Fußballmeisterschaft 1956
Meister Borussia Dortmund
Europapokal der
Landesmeister
Borussia Dortmund
Pokalsieger Karlsruher SC
Mannschaften 8
Spiele 25
Deutsche Fußballmeisterschaft 1954/55

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer an der 1. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannover 96 → Zweiter Oberliga Nord 1955/56
FC Schalke 04 → Zweiter der Oberliga West 1955/56
TuS Neuendorf → Zweiter der Oberliga Südwest 1955/56
VfB Stuttgart → Zweiter der Oberliga Süd 1955/56

Teilnehmer an der 2. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannover 96 → Verlierer der 1. Qualifikationsrunde
TuS Neuendorf → Verlierer der 1. Qualifikationsrunde

Teilnehmer an der Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hamburger SV → Meister der Oberliga Nord 1955/56
Borussia Dortmund → Meister der Oberliga West 1955/56
1. FC Kaiserslautern → Meister der Oberliga Südwest 1955/56
Karlsruher SC → Meister der Oberliga Süd 1955/56
Viktoria 89 Berlin → Meister der Vertragsliga Berlin 1955/56
FC Schalke 04 → Sieger der 1. Qualifikationsrunde
VfB Stuttgart → Sieger der 1. Qualifikationsrunde
Hannover 96 → Sieger der 2. Qualifikationsrunde

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Sa, 05.05. FC Schalke 04 2:1 n.V.  Hannover 96
Sa, 05.05. VfB Stuttgart 8:0 (1:0)  TuS Neuendorf
damit qualifizierten sich FC Schalke 04 und VfB Stuttgart für die Endrunde

2. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Sa, 12.05. Hannover 96 3:3 n.V.  TuS Neuendorf

Wiederholungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


So, 13.05. Hannover 96 3:2 (0:0)  TuS Neuendorf
damit qualifizierte sich Hannover 96 für die Endrunde

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


So, 13.05. Schalke 04 3:1 (1:0)  1. FC Kaiserslautern
So, 20.05. Hannover 96 2:5 (0:2)  1. FC Kaiserslautern
So, 20.05. Schalke 04 0:3 (0:1)  Karlsruher SC
So, 27.05. Karlsruher SC 0:0  Hannover 96
Do, 31.05. 1. FC Kaiserslautern 0:1 (0:1)  Karlsruher SC
So, 03.06. Hannover 96 2:0 (1:0)  Karlsruher SC
So, 03.06. 1. FC Kaiserslautern 4:4 (0:2)  Schalke 04
Mi, 06.06. Hannover 96 0:4 (0:1)  Schalke 04
So, 10.06. Schalke 04 3:1 (2:0)  Hannover 96
So, 10.06. Karlsruher SC 0:1 (0:1)  1. FC Kaiserslautern
So, 17.06. 1. FC Kaiserslautern 5:3 (3:1)  Hannover 96
So, 17.06. Karlsruher SC 3:2 (2:2)  Schalke 04

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Karlsruher SC  6  3  1  2 007:500 1,40 07:50
 2. FC Schalke 04  6  3  1  2 016:120 1,33 07:50
 3. 1. FC Kaiserslautern  6  3  1  2 016:130 1,23 07:50
 4. Hannover 96  6  1  1  4 008:170 0,47 03:90
Qualifikation für das Endspiel um die deutsche Meisterschaft 1955/56

Gruppe2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


So, 13.05. Hamburger SV 0:0  VfB Stuttgart
So, 20.05. Hamburger SV 5:1 (1:1)  BFC Viktoria 1889
So, 20.05. VfB Stuttgart 0:2 (0:1)  Borussia Dortmund
So, 27.05. Borussia Dortmund 1:1 (0:1)  BFC Viktoria 1889
Mi, 30.05. Borussia Dortmund 5:0 (2:0)  Hamburger SV
Mi, 30.05. BFC Viktoria 1889 3:3 (0:0)  VfB Stuttgart
So, 03.06. VfB Stuttgart 2:4 (0:2)  Hamburger SV
So, 03.06. BFC Viktoria 1889 0:6 (0:4)  Borussia Dortmund
So, 10.06. Hamburger SV 2:1 (2:1)  Borussia Dortmund
So, 10.06. VfB Stuttgart 3:1 (2:0)  BFC Viktoria 1889
So, 17.06. Borussia Dortmund 4:1 (2:0)  VfB Stuttgart
So, 17.06. BFC Viktoria 1889 1:3 (1:1)  Hamburger SV

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Borussia Dortmund  6  4  1  1 019:400 4,75 09:30
 2. Hamburger SV  6  4  1  1 014:100 1,40 09:30
 3. VfB Stuttgart  6  1  2  3 009:140 0,64 04:80
 4. BFC Viktoria 1889  6  0  2  4 007:210 0,33 02:10
Qualifikation für das Endspiel um die deutsche Meisterschaft 1955/56

Endspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung Borussia Dortmund – Karlsruher SC
Ergebnis 4:2 (2:1)
Datum 24. Juni 1956
Stadion Olympiastadion, Berlin
Zuschauer 75.000
Schiedsrichter Albert Dusch (Kaiserslautern)
Tore 0:1 Ernst Kunkel (10.)
1:1 Alfred Niepieklo (15.)
2:1 Alfred Kelbassa (26.)
3:1 Alfred Preißler (53.)
4:1 Wolfgang Peters (57.)
4:2 Wilhelm Burgsmüller (66., Eigentor)
Borussia Dortmund Heinrich Kwiatkowski; Wilhelm Burgsmüller, Herbert Sandmann; Elwin Schlebrowski, Max Michallek, Helmut Bracht; Wolfgang Peters, Alfred Preißler, Alfred Kelbassa, Alfred Niepieklo, Helmut Kapitulski
Trainer: Helmut Schneider
Karlsruher SC Rudi Fischer; Max Fischer, Walter Baureis; Heinz Ruppenstein, Siegfried Geesmann, Herbert Dannenmeier; Oswald Traub, Kurt Sommerlatt, Heinz Beck, Ernst Kunkel, Bernhard Termath
Trainer: Adolf Patek