Deutsche Fußballmeisterschaft der B-Junioren 1978/79

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die deutsche B-Jugendmeisterschaft 1979 war die 3. Auflage dieses Wettbewerbes. Meister wurde Blau-Weiß 90 Berlin, das im Finale den FC Augsburg mit 1:1 nach Verlängerung und 5:4 im Elfmeterschießen besiegte.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der B-Jugendmeisterschaft nahmen die 16 Landesverbandsmeister teil.

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele: Sa/So 16./17.06. Rückspiele: Fr/So 22./24..06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gruppe Nord-West:
SV Werder Bremen 2:3  Borussia Dortmund 0:1 2:2
SV Arminia Hannover 2:2
(4:3 i. E.)
 Fortuna Düsseldorf 0:0 2:2
VfB Lübeck 1:5  Blau-Weiß 90 Berlin 0:4 1:1
FC St. Pauli 3:1  1. FC Köln 1:1 2:0
Gruppe Süd-Südwest:
1. FSV Mainz 05 2:1  Kickers Offenbach 0:0 2:1
Freiburger FC 6:0  SV Saar 05 Saarbrücken 5:0 1:0
SV Stuttgarter Kickers 7:1  SpVgg Andernach 4:0 3:1
FC Augsburg 5:1  VfR Mannheim 2:1 3:0

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele: So 01.07. Rückspiele: So 08.07.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gruppe Nord-West:
Borussia Dortmund 1:8  SV Arminia Hannover 1:2 0:6
Blau-Weiß 90 Berlin 2:1  FC St. Pauli 0:1 2:0
Gruppe Süd-Südwest:
1. FSV Mainz 05 6:4  Freiburger FC 1:2 5:2
SV Stuttgarter Kickers 2:3  FC Augsburg 1:2 1:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiele: So 15.07. Rückspiele: So 22.07.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Gruppe Nord-West:
SV Arminia Hannover 3:4  Blau-Weiß 90 Berlin 1:2 2:2
Gruppe Süd-Südwest:
1. FSV Mainz 05 1:7  FC Augsburg 1:2 0:5

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blau-Weiß 90 Berlin FC Augsburg
Blau-Weiß 90 Berlin
Sonntag, 29. Juli 1979 um 11:00 Uhr in Berlin-Lankwitz (Preussenstadion)
Ergebnis: 1:1 n. V. (1:1, 0:0), 5:4 i. E.
Zuschauer: 3.800
Schiedsrichter: Walter Niemann (Hamburg)
FC Augsburg


Rüdiger Vollborn – Michael Paulick (C)Kapitän der Mannschaft – Andre Rießler, Carsten Collatz, Frank Olschewski – Stefan Brandenburger, Andreas Schröder (90. Michael Schubert), Rainer Schulze – Gerald Schmidt, Fred Klatt (59. Frank Pagels), Bernd Geesdorf
Trainer: Rainer Helfrich
Raimond AumannJoachim Goldstein – Reinthaler, Roland Grahammer, Hilz – Mayr, Robert Vogel, Christian Hochstätter – Kreuzer (85. Merth), Hubert Ost, Leo Bunk
Trainer: Günter Hausmann
Tor 1:0 Gerald Schmidt (54.)
Tor 1:1 Joachim Goldstein (66.)
Elfmeterschießen

Elfmeter verwandelt 1:1 Frank Olschewski

Elfmeter verwandelt 2:2 Michael Schubert

Elfmeter verwandelt 3:2 Frank Pagels

Elfmeter verwandelt 4:3 Stefan Brandenburger

Elfmeter verwandelt 5:4 Rainer Schulze
Elfmeter verwandelt 0:1

Elfmeter verwandelt 1:2

Elfmeter verschossen Reinthaler verschießt (Pfosten)

Elfmeter verwandelt 3:3

Elfmeter verwandelt 4:4

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kicker-Sportmagazin: Jahrgang 1979, Olympia-Verlag GmbH, ISSN 0023-1290