Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.
(DGKJ)
Zweck: Wissenschaftliche Fachgesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin
Vorsitz: Präsident: Ingeborg Krägeloh-Mann
Generalsekretär: Burkhard Rodeck[1]
Gründungsdatum: 1883
Sitz: Berlin
Website: http://www.dgkj.de

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in Deutschland. Sie ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF).
Ziel ist die Förderung von wissenschaftlichen und fachlichen Belangen der Kinder- und Jugendmedizin und die optimale ambulante und stationäre medizinische Versorgung der Kinder und Jugendlichen in Deutschland.
Der Verein wurde 1883 unter dem Namen „Gesellschaft für Kinderheilkunde“ gegründet. Sitz der Gesellschaft ist Berlin.

Kommissionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt verschiedene Kommissionen im Verein, die sich wissenschaftlich mit bestimmten Themen auseinandersetzen. Diese sind u. a.:

  • Ernährungskommission
  • Historische Kommission
  • Kommission für Arzneimittelsicherheit im Kindesalter
  • Kommission für Hochschulfragen
  • Kommission für Leitlinien
  • Screening-Kommission

Publikationen und Arbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationsorgan des Vereins ist die Zeitschrift "Monatsschrift Kinderheilkunde". Es werden Stellungnahmen und Empfehlungen sowie Leitlinien zu Themen der Kinder- und Jugendmedizin herausgegeben. Des Weiteren engagiert sich die DGKJ in den Bereichen Fort-, Aus- und Weiterbildung und veranstaltet neben Tagungen und Kongressen regelmäßig Repetitorien und Kurse für angehende Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin. Es werden mehrere Preise für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendmedizin vergeben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adolf Windorfer, Rolf Schlenk: Die Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde. Ihre Entstehung und historische Entwicklung. Springer, Berlin u. a. 1978, ISBN 3-540-08960-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. {Vorstand und Gremien der DGKJ |url=https://www.dgkj.de/die-gesellschaft/struktur/