Deutsche Gesellschaft für Lymphologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Deutsche Gesellschaft für Lymphologie (DGL) ist ein Fachverband für die in der Lymphologie tätigen Therapeuten und Forscher mit Sitz in Friedenweiler.[1]

Die Gründung erfolgte 1976. Ziele sind unter anderem Forschungsförderung, Aus- und Weiterbildung und Erfahrungs- und Wissensvermittlung innerhalb des Fachgebiets und der Öffentlichkeit gegenüber. Zudem werden Interessen von Therapeuten und Patienten gegenüber berufsständischen Organisationen und Behörden vertreten.[2] Der im Herbst stattfindende Jahreskongress der Gesellschaft wird in Zusammenarbeit mit der Schwesterorganisation Gesellschaft Deutschsprachiger Lymphologen organisiert.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.dglymph.de/mitgliedschaft/satzung/
  2. Über die DGL: Lymphologie. In: Deutsche Gesellschaft für Lymphologie e.V. Abgerufen am 9. April 2019.
  3. Lymphologie-Kongress. In: Deutsche Gesellschaft für Lymphologie e.V. Abgerufen am 9. April 2019.