Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 98. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden zwischen dem 3. und 5. Juli 1998 in Berlin ausgetragen [1].

Dieter Baumann setzte mit hervorragenden Leistungen wieder seine Akzente. Er gewann alle drei Strecken von 1500 m bis 10.000 m und erzielte dabei den bis heute (Januar 2016) gültigen Meisterschaftsrekord über die 10.000 m von 27:53,59 Minuten. Über die 5000 m besiegte er seinen stärksten Gegner Stéphane Franke deutlich. Die beiden – durchaus nicht immer sehr freundschaftlich im Umgang miteinander – holten dann bei den Europameisterschaften im August Silber und Bronze über die 10.000 m. Ein hohes Niveau in der Spitze hatte auch der Stabhochsprung-Wettbewerb, bei dem Tim Lobinger 5,92 m und Danny Ecker 5,80 m übersprangen. Die beste Leistung bei den Meisterschaften überhaupt gelang Tanja Damaske mit ihren 70,10 m im Speerwurf. Steffi Nerius sorgte als Zweite mit ihren 67,32 m für ein Weltklasse-Level in dieser Disziplin.

Eine Veränderung gab es bei den Streckenlängen des Frauen-Gehens. Am Hauptort des Meisterschaftsprogramms – 1998 also Berlin – gingen die Frauen anstelle von 5000 m nun 10.000 m. Außerdem fanden an einem weiteren Ort die längeren Geh-Wettbewerbe für Frauen und Männer statt. Die Männer gingen wie üblich über 50 km, die Frauen ab jetzt 20 km anstelle von 10 km. Die Streckenlänge von 20 km setzte sich auch international im Wettkampfprogramm des Frauen-Gehens durch.

Eine Besonderheit gab es im 100-km-Straßenlauf der Frauen. Die 35-jährige Constanze Wagner, die das Rennen mit 7:32:17 Stunden eigentlich gewonnen hatte, wurde nur in ihrer Altersklasse als Siegerin gewertet, weil versäumt worden war, sie in der Hauptklasse als Teilnehmerin zu melden. So steht bis heute Tanja Schäfer in den offiziellen Siegerlisten.

Wie üblich fanden weitere Disziplinen an anderen Orten statt, in der folgenden Auflistung in chronologischer Reihenfolge benannt [2]:

Die folgenden Übersichten fassen die Medaillengewinner und –gewinnerinnen zusammen. Eine ausführlichere Übersicht mit den jeweils ersten acht in den einzelnen Disziplinen findet sich unter dem Link Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1998/Resultate.

Medaillengewinner Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m Marc Blume (TV Wattenscheid) 10,58 s Holger Blume (TV Wattenscheid) 10,58 s Patrick Schneider (LG Salamander Kornwestheim) 10,60 s
200 m Daniel Bittner (TSV Bayer Leverkusen) 20,82 s Manuel Milde (SCC Berlin) 20,87 s Florian Gamper (Eintracht Frankfurt) 20,95 s
400 m Stefan Letzelter (USC Mainz) 46,49 s Klaus Ehrnsperger (TSV Bayer 04 Leverkusen) 46,60 s Jens Dautzenberg (Alemannia Aachen) 46,61 s
800 m Nico Motchebon (LAC Quelle Fürth / München) 1:47,99 min Nils Schumann (SV Creaton Großengottern) 1:48,02 min Mark Eplinius (LG Nike Berlin) 1:48,88 min
1500 m Dieter Baumann (TSV Bayer 04 Leverkusen) 3:42,00 min Rüdiger Stenzel (TV Wattenscheid 01) 3:42,06 min Dirk Heinze (LAC Quelle Fürth / München) 3:43,67 min
5000 m Dieter Baumann (TSV Bayer 04 Leverkusen) 13:20,56 min Stéphane Franke (SCC Berlin) 13:26,17 min Jirka Arndt (SCC Berlin) 13:58,27 min
10.000 m Dieter Baumann (TSV Bayer 04 Leverkusen) 27:53,59 min Carsten Eich (LAC Quelle Fürth / München) 28:12,46 min Jirka Arndt (SCC Berlin) 29:00,07 min
Halbmarathon John Schondelmayer (SG Ludwigsburg) 1:02:42 h Hartwig Potthin (LG Hohenfels) 1:04:48 h Steffen Benecke (TSG Bergedorf) 1:04:55 h
Halbmarathon, Mannschaftswertung Korschenbroicher LC (Christian Fischer, Robert Langfeld, Holger Ahrenberg) 3:17:22 h LG Bonn/Troisdorf/Niederkassel (Hendrik Simon, Maximilian Bahn, Oliver Mintzlaff) 3:17:26 h LG Braunschweig (Rainer Huth, Thorsten Witte, Mario Burger) 3:19:48
Marathon Stephan Freigang (LC Cottbus) 2:12:58 h Michael Fietz (LG Ratio Münster) 2:13:51 h Dirk Schinkoreit (LC Cottbus) 2:19:15 h
Marathon, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth / München (Michael Hass, Habib Boukechab, Eike Loch) 7:09:15 h LG Bäderkreis Calw (Peter-Georg Kapitza, Oliver Staiger, Ludwig Brugger) 7:37:33 h LG Lemgo (Bernd Weber, Nobert Borgers, Arne Wendt) 7:43:28 h
100-km-Straßenlauf Rainer Müller (LTF Marpingen) 6:27:20 h Manfred Murk (LAV Husum) 6:56:22 h Michael Sommer (Eichenkreuz Schwaikheim) 6:59:39 h
100-km-Straßenlauf, Mannschaftswertung LTF Marpingen (Rainer Müller, Jürgen Hooß, Volker Becker-Wirbel) 20:49:06 h SSC Hanau-Rodenbach (Volkmar Mühl, Heinz-Werner Janicke, Dr. Stefan Hinze) 23:23:46 h VfB Fallersleben Hans-Günter Wolff, Frank Balzer, Eberhard Frixe) 24:23:20 h
110 m Hürden Falk Balzer (TuS Jena) 13,27 s Mike Fenner (LG Nike Berlin) 13,32 s Florian Schwarthoff (LAC Quelle Fürth / München) 13,34 s
400 m Hürden Thomas Goller (LG Dresdner SC) 50,38 s Steffen Kolb (LG Offenburg) 50,75 s Stefan Bönisch (MTV Ingolstadt) 51,12 s
3000 m Hindernis Damian Kallabis (SCC Berlin) 8:24,62 min Marc Ostendarp (TV Wattenscheid 01) 8:25,51 min Martin Strege (SV Creaton Großengottern) 8:27,90 min
4 × 100 m Staffel MTG Mannheim (Michael Schäfer, Jérôme Crews, Andreas Schofer, Patrick Weimer) 39,51 s TV Wattenscheid 01 (Alexander Kosenkow, Holger Blume, Michael Huke, Marc Blume) 39,90 s LC Rehlingen (Ralf Ruth, Roger Gräber, Andreas Ruth, Uwe Eisenbeis) 39,98 s
4 × 400 m Staffel TSV Bayer 04 Leverkusen (René Oblong, Daniel Bittner, Klaus Ehrnsperger, Julian Voelkel) 3:07,51 min LAC Quelle Fürth / München (Norbert Wörlein, Faliero Graiani, Oliver Daum, Nico Motchebon) 3:08,97 min LG Olympia Dortmund (Marcel Dornieden, Tobias Schlitzer, Ulrich Schnorrenberger, Marc-Alexander Scheer) 3:09,17 min
4 x 800-m-Staffel LAC Quelle Fürth / München (Thomas Dietrich, Joachim Dehmel, Darko Leo, Oliver Daum) 7:29,77 min LG Olympia Dortmund (Jan Finke, Stefan Peltzer, Tobias Schlitzer, Tobias Dertmann) 7:32,12 min LAV Bayer Uerdingen / Dormagen (Olaf Günther, Waage, Ruckes, Oliver Poeschl) 7:32,33 min
4 x 1500-m-Staffel LAC Quelle Fürth / München (Sebastian Hallmann, Carsten Eich, Christian Knoblich, Dirk Heinze) 15:19,44 min TV Wattenscheid 01 (Felix Leiter, Jan Fitschen, Carsten Schütz, Mark Ostendarp) 15:22,63 min LAC Veltins Hochsauerland (Sven Kost, Torsten Kühn, Michael Busch, Torsten Kallweit) 15:38,45 min
20-km-Gehen Andreas Erm (LAC Halensee Berlin) 1:23:22 h Robert Ihly (LG Offenburg) 1:23:59 h André Höhne (Berliner SC) 1:25:04 h
20-km-Gehen, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth / München (Denis Franke, Peter Zanner, Ralf Rose) 4:33:29 h TSV Dresden (Andreas Höntsch, Sten Reichel, Jean Hoffmann) 4:36:12 h Berliner SC (André Höhne, Volker Umlauft, Carsten Muschalle) 4:46:05 h
50-km-Gehen Robert Ihly (LG Offenburg) 3:52:39 h Axel Noack (OSC Berlin) 3:53:19 h Denis Trautmann (LGV Gleina) 3:55:02 h
50-km-Gehen, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth / München (Peter Zanner, Denis Franke, Michael Lohse) 12:08:11 h LGV Gleina (Denis Trautmann, Marino Grandi, Mike Trautmann) 12:12:14 h nur 2 Mannschaften in der Wertung
Hochsprung Martin Buß (LOSC Berlin) 2,30 m Wolfgang Kreißig (MTG Mannheim) 2,18 m Kristofer Lamos (LG Frankfurt) 2,14 m
Stabhochsprung Tim Lobinger (LT DSHS Köln) 5,92 m Danny Ecker (TSV Bayer 04 Leverkusen) 5,80 m Andrei Tivontschik (LAZ Zweibrücken) 5,60 m
Weitsprung Konstantin Krause (LG Ohra Hörsel) 7,93 m Kofi Amoah Prah (LAC Halensee Berlin) 7,87 m Thorsten Heide (TK Hannover) 7,73 m
Dreisprung Charles Friedek (TSV Bayer 04 Leverkusen) 17,27 m Hrvoje Verzi (TV Wattenscheid 01) 16,72 m Thomas Moede (Berliner LG Ost) 16,25 m
Kugelstoßen Oliver-Sven Buder (TV Wattenscheid) 20,15 m Oliver Dück (LAC Quelle Fürth / München) 19,89 m Michael Mertens (LG Göttingen) 19,19 m
Diskuswurf Lars Riedel (LAC Erdgas Chemnitz) 65,42 m Jürgen Schult (Schweriner SC) 63,58 m Andreas Seelig (USC Mainz) 61,86 m
Hammerwurf Heinz Weis (TSV Bayer 04 Leverkusen) 79,74 m Karsten Kobs (LG Olympia Dortmund) 78,67 m Holger Klose (Eintracht Frankfurt) 76,97 m
Speerwurf Boris Henry (SV Saar 05 Saarbrücken) 88,62 m Raymond Hecht (SC Magdeburg) 87,03 m Peter Blank (Eintracht Frankfurt) 83,38 m
Zehnkampf Dirk-Achim Pajonk (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7859 P Robert Jung (LG Ratio Münster) 7761 P Florian Schönbeck (LG Domspitzmilch Regensburg) 7626 P
Zehnkampf, Mannschaftswertung TSV Bayer 04 Leverkusen (Dirk-Achim Pajonk, Sascha Gelling, Georg Zwirner) 22.759 P OSC Berlin (David Mewes, Jörg Goedicke, Axel Sacharowitz) 22.527 LG Domspitzmilch Regensburg (Florian Schönbeck, Wolfgang Hübl, Gregor Neumann) 21.836 P
Crosslauf Mittelstrecke – 3,5 km Rainer Wachenbrunner (LG Nike Berlin) 10:23 min Michael Gottschalk (OSC Berlin) 10:24 min Oliver Grund (Eintracht Frankfurt) 10:25 min
Crosslauf Mittelstrecke, Mannschaftswertung Eintracht Frankfurt (Oliver Grund, Michael Völker, Daniel Meggert) Pl.-Ziff.  41 SSV Ulm 1846 (Stephan Ziefle, Alexander Hefele, Urs Laubender) Pl.-Ziff.  54 LG Olympia Dortmund (Ansgar Lenfers, Jens Wilky, Carsten Hilleringmann) Pl.-Ziff.  60
Crosslauf Langstrecke – 10,0 km Christian Fischer (Korschenbroicher LC) 29:46 min Damian Kallabis (SCC Berlin) 30:09 min Michael Loth (LSG Saarbrücken) 30:17 min
Crosslauf Langstrecke, Mannschaftswertung SCC Berlin (Damian Kallabis, Stéphane Franke, Jirka Arndt) Pl.-Ziff.  15 Korschenbroicher LC (Christian Fischer, Robert Langfeld, Holger Ahrenberg) Pl.-Ziff.  15 LG Braunschweig (Jörn Wagner, Kai-Uwe Huth, Thorsten Witte) Pl.-Ziff.  56
Berglauf8,6 km Eckhard Wagner (SpVgg Mössingen) 48:38 min Dirk Debertin (SG Walldorf Astoria) 49:05 min Thomas Greger (ABC Ludwigshafen) 49:53 min
Berglauf, Mannschaftswertung SVO Germaringen (Philipp Kehl, Martin Sambale, Walter Ernst) Pl.-Ziff.  18 SSC Hanau-Rodenbach (Carsten Amdt, Frithjof Hersel, Thomas Seibert) Pl.-Ziff.  64 LAC Quelle Fürth / München (Haas, Werner, Theo Kiefner) Pl.-Ziff.  70

Medaillengewinner Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m Andrea Philipp (LG Olympia Dortmund) 11,24 s Melanie Paschke (TV Wattenscheid 01) 11,24 s Birgit Rockmeier (LAG Mittlere Isar) 11,57 s
200 m Melanie Paschke (TV Wattenscheid) 22,72 s Andrea Philipp (LG Olympia Dortmund) 23,12 s Birgit Rockmeier (LAG Mittlere Isar) 23,14 s
400 m Uta Rohländer (SV Halle) 51,75 s Grit Breuer (SC Magdeburg) 51,78 s Anja Knippel (LAC Erfurt) 52,65 s
800 m Claudia Gesell (LAC Quelle Fürth / München) 2:03,24 min Heike Meißner (LG Dresdner SC) 2:03,89 min Kathleen Friedrich (LAC Erdgas Chemnitz) 2:04,03 min
1500 m Kristina da Fonseca-Wollheim (SV Halle) 4:19,58 min Luminita Zaituc (LG Braunschweig) 4:21,32 min Doreen Walter (LAC Erdgas Chemnitz) 4:21,69 min
5000 m Kristina da Fonseca-Wollheim (SV Halle) 15:28,65 min Irina Mikitenko (TV Gelnhausen) 15:32,45 min Luminita Zaituc (LG Braunschweig) 15:33,58 min
10.000 m Irina Mikitenko (TV Gelnhausen) 32:10,61 min Melanie Kraus (TSV Bayer 04 Leverkusen) 32:23,62 min Maren Östringer (TSG Wiesloch) 33:42,65 min
Halbmarathon Sonja Oberem (TSV Bayer Leverkusen) 1:11:57 h Maren Östringer (TSG Wiesloch) 1:12:29 h Sandra Riemann (SV Creaton Großengottern) 1:13:58 h
Halbmarathon, Mannschaftswertung ASC Rosellen/Neuss (Tanja Ortega Sawal, Petra Maak - geb. Sander, Stefanie Soeder) 3:50:51 h LG Nike Berlin (Sylvia Renz, Anja Carlsohn, Birgit Sonntag) 3:50:27 LG Domspitzmilch Regensburg (Katharina Kaufmann, Sophie Berkmiller, Andrea Scharrer) 4:01:39 h
Marathon Claudia Dreher (TSV Bayer 04 Leverkusen) 2:32:35 h Sylvia Renz (LG Nike Berlin) 2:33:17 h Birgit Jerschabek (ABC Ludwigshafen) 2:34:38 h
Marathon, Mannschaftswertung LG Domspitzmilch Regensburg I (Katharina Kaufmann, Sophie Berkmiller, Monika Hirt) 8:32:08 h LG Domspitzmilch Regensburg II (Gaby Pfandorfer, Andrea Scharrer, Conny Bihl) 9:13:14 h ASV Iserlohn (Christina Mai, Gisela Schneider-Endroweit, Vera Beutler-Gauglitz) 9:23:38 h
100-km-Straßenlauf Tanja Schäfer (LTF Marpingen) 7:45:39 h Ricarda Botzon (TSV Eintracht Hittfeld) 7:57:13 h Andrea Krajenski (SV Germania Helmstedt) 8:19:27 h
100-km-Straßenlauf, Teamwertung - inoffiziell SSC Hanau-Rodenbach (Katharina Janicke, Anke Drescher, Dr. Sabine Rielinger) 29:02:01 h inoffiziell, da nur 1 Team in der Wertung
100 m Hürden Caren Sonn (MTG Mannheim) 13,20 s Heike Blaßneck (LAC Quelle Fürth / München) 13,27 s Karin Ertl, geb. Specht (LAC Quelle Fürth / München) 13,44 s
400 m Hürden Silvia Rieger (SV Emden-Harsweg) 55,58 s Gesine Schmidt (LG Braunschweig) 56,80 s Ulrike Urbansky (SC Magdeburg) 56,83 s
4 × 100 m Staffel LG Olympia Dortmund (Ulrike Breitbach, Birgit Brodbeck, Katja Seidel, Andrea Philipp) 45,10 s USC Mainz (Florence Ekpo-Umoh, Ulrike Holzner, Mona Steigauf, Marion Wagner) 45,18 s LT DSHS Köln (Corinna Stühm, Sandra Görigk, Ingeborg Leschnik, Melanie Chrzan) 45,67 s
4 × 400 m Staffel SC Magdeburg (Ivonne Teichmann, Ulrike Urbansky, Martina Hauke, Grit Breuer) 3:34,45 min TSV Bayer 04 Leverkusen (Aysel Kadioglu, Claudia Angerhausen, Linda Kisabaka, Anke Feller) 3:35,61 min LG Dresdner SC (Susanne Merkel, Karla Faulhaber, Berit Bauer, Heike Meißner) 3:35,95 min
3 x 800-m-Staffel SC Magdeburg (Ulrike Urbansky, Martina Hauke, Ivonne Teichmann) 6:18,65 min LAC Quelle Fürth / München (Daniela Struckmeyer, Monika Weilhammer, Claudia Gesell) 6:24,43 min ASV Köln (Corinna Pape, Andrea Karhoff, Maren Schott) 6:36,69 min
10.000-m-Bahngehen Kathrin Boyde (USC Freiburg) 44:51,60 min Denise Friedenberger (SCC Berlin) 45:24,15 min Melanie Seeger (LG Potsdam Luftschiffhafen) 46:19,21 min
20-km-Gehen Denise Friedenberger (SCC Berlin) 1:35:09 h Gabriele Herold (LAZ Leipzig) 1:36:10 h Kathrin Boyde (USC Freiburg) 1:37:41 h
20-km-Gehen, Mannschaftswertung LAZ Leipzig (Gabriele Herold, Annett Amberg, Winnie Eckhardt) 4:49:41 h Turnverein Hassee-Winterbek Kiel (Regina Meinlschmidt, Antje Kahr, Regine Broders) 6:24:08 h nur 2 Mannschaften in der Wertung
Hochsprung Alina Astafei (LMTG Mannheim) 1,88 m Daniela Rath (TSV Bayer 04 Leverkusen) 1,88 m Kerstin Schlawitz (LG Dresdner SC) 1,82 m
Stabhochsprung Sabine Schulte (LG Bonn/Troisdorf/Niederkassel) 4,25 m Nicole Humbert, geb. Rieger (ASV Landau) 4,20 m Annika Becker (LC Alheimer) 4,15 m
Weitsprung Heike Drechsler, geb. Daute (LAC Erfurt) 6,94 m Susen Tiedtke (LAC Erdgas Chemnitz) 6,82 m Sofia Schulte (LAG Siegen) 6,63 m
Dreisprung Petra Lobinger, geb. Laux (TSV Bayer 04 Leverkusen) 13,47 m Nkechi Madubuko (USC Mainz) 13,20 m Tanja Bormann (TSV Bayer 04 Leverkusen) 13,08 m
Kugelstoßen Nadine Kleinert (SC Magdeburg) 18,30 m Stephanie Storp (VfL Wolfsburg) 18,03 m Ines Wittich (TSV Bayer 04 Leverkusen) 17,30 m
Diskuswurf Franka Dietzsch (SC Neubrandenburg) 63,62 m Ilke Wyludda (LAC Chemnitz) 61,01 m Anja Möllenbeck, geb. Gründler (SC Magdeburg) 57,06 m
Hammerwurf Simone Mathes (TSV Bayer 04 Leverkusen) 64,87 m Kirsten Münchow (LAC Quelle Fürth / München) 63,42 m Manuela Priemer (TB Jahn Wiesau) 61,23 m
Speerwurf Tanja Damaske (OSC Berlin) 70,10 m Steffi Nerius (TSV Bayer 04 Leverkusen) 67,32 m Dörthe Barby (LG Karlsruhe) 63,63 m
Siebenkampf Kathleen Gutjahr (SC Neubrandenburg) 6320 P Karin Specht (LAC Quelle Fürth / München) 6285 P Astrid Retzke (SV Halle) 6254 P
Siebenkampf, Mannschaftswertung USC Mainz (Mona Steigauf, Ulrike Holzner, Birte Lux) 16.361 P LG Sempt (Sabine Smieja, Katrein Schroeder, Christine Huber) 16.101 TSG Gießen-Wieseck (Ulrike Schlechtweg, Frauke Platner, Daniela Müller) 14.879
Crosslauf Mittelstrecke – 3,5 km Petra Wassiluk (ASC Darmstadt) 11:34 min Luminita Zaituc (LG Braunschweig) 11:36 min Marlies Hartlieb (OSC Berlin) 12:26 min
Crosslauf Mittelstrecke, Mannschaftswertung ASV Köln (Andrea Karhoff, Christiane Soeder, Astrid Osterburg) Pl.-Ziff.  37 ASC Rosellen/Neuss (Susanne Wildner, Schmidt, Ute Jenke) Pl.-Ziff.  38 LG Domspitzmilch Regensburg (Katharina Kaufmann, Sophie Berkmiller, Monika Hirt) Pl.-Ziff.  41
Crosslauf Langstrecke – 6,0 km Petra Wassiluk (ASC Darmstadt) 20:01 min Irina Mikitenko (TV Gelnhausen) 20:09 min Michaela Möller (LG Ratio Münster) 20:13 min
Crosslauf Langstrecke, Mannschaftswertung SSV Ulm 1846 (Olga Bondarenko, Dr. Ellen Schöner, Daniela Dressel) Pl.-Ziff.  23 ASC Rosellen/Neuss (Petra Maak, geb. Sander, Tanja Ortega-Sawal, Stefanie Soeder) Pl.-Ziff.  27 LG Domspitzmilch Regensburg (Sophie Berkmiller, Monika Hirt, Andrea Scharrer) Pl.-Ziff.  56
Berglauf Romy Lindner (LAC Erdgas Chemnitz) 57:30 min Johanna Baumgartner (LAC Quelle Fürth / München) 58:42 min Gudrun de Pay (TSV Trochtelfingen) 59:50 min
Berglauf, Mannschaftswertung LG Domspitzmilch Regensburg (Sophie Berkmiller, Andrea Scharrer, Barbara Krauthahn) Pl.-Ziff.  36 TSV Mindelheim (Anneliese Weber, Roswitha Kremser, Sabine Klein) Pl.-Ziff.  66 SC Rosellen/Neuss (Stefanie Soeder, Ute Jenke, Birgit Behrendt) Pl.-Ziff.  69

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zeitschrift Leichtathletik DSV Deutscher Sportverlag Köln, Jahrgang 1998, Ausgaben mit Ergebnislisten zu den verschiedenen Wettkampfergebnissen bei Deutschen Leichtathletikmeisterschaften 1998
  • Fritz Steinmetz: Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften Band 5 (1994–1999). DDV Copy-GmbH, Kassel 2000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der deutschen Leichtathletik-Meisterschaften auf der Webseite onlinemeldesystem
  2. Austragungsorte der Deutschen Leichtathletik – Meisterschaften seit 1946 (PDF; 47 kB)
  3. Ergebnisse der deutschen Meisterschaften 20-km-Gehen in Naumburg am 23. Mai auf der Webseite onlinemeldesystem
  4. Ergebnisse der deutschen Meisterschaften 100-km-Straßenlauf in Neuwittenbek am 12. September auf der Webseite DUV-Statistik
  5. Ergebnisse der deutschen Marathon-Meisterschaften in Frankfurt am 25. Oktober auf der Webseite Marathonspiegel