Deutsche Photographen-Zeitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotodruck „Das Preisgericht zu Düsseldorf“ mit den namentlich genannten Juroren eines Wettbewerbes während der mit der Deutsch-Nationalen Kunst-Ausstellung verbundenen Industrie- und Gewerbeausstellung Düsseldorf 1902;
Foto: „Hofphotograph“ Otto Renard, Beilage zur Nr. 33 der DPZ, Jahrgang 1903

Die Deutsche Photographen-Zeitung (DPZ) war eine von der Gründerzeit bis in die Weimarer Republik in Deutschland erscheinende Zeitschrift und laut ihrem Untertitel zugleich das Mitteilungs-„Organ des Photographen-Vereins ...“ Das Blatt erschien ab 1874 anfangs in Weimar im Selbstverlag der Fotografen-Organisation und später bis 1924 in Leipzig bei Karl Schwier.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vergleiche die Angaben nebst Querverweisen im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek