Deutsche Poolbillard-Meisterschaft 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 29. September 2014 um 15:46 Uhr durch Markus A (Diskussion | Beiträge) (Kat). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Deutsche Poolbillard-Meisterschaft 1997 war die 22. Austragung zur Ermittlung der nationalen Meistertitel der Herren in der Billardvariante Poolbillard. Es wurden die Deutschen Meister in den Disziplinen 14/1 endlos, 8-Ball, 9-Ball ermittelt. Das Turnier im 14/1 endlos und der 8-Ball-Pokal fanden in Stolberg statt, die Turniere im 8-Ball und 9-Ball in Schrobenhausen.

Modus

Die 32 Spieler, die sich über die Landesmeisterschaften der Billard-Landesverbände qualifiziert haben, spielten zunächst im Doppel-KO-System. Ab dem Viertelfinale wurde im KO-System gespielt.

Medaillengewinner

[1][2][3][4]

Disziplin Gold Silber Bronze
14/1 endlos Thomas Engert Oliver Ortmann Ralf Souquet Michael Schmidt
8-Ball Thomas Engert Bernd Jahnke Ralf Souquet Ralf Mund
9-Ball Thomas Engert Dieter Johns Oliver Ortmann Bernd Jahnke
8-Ball-Pokal Karsten Rehborn
(Wuppertal)
Christian Seitz
(Bayern)
Jan Olbrich
(St. Augustin)
Stephan Enders
(Fulda)

Einzelnachweise

  1. Deutsche Meisterschaften 14/1 endlos auf werner-ertel.de
  2. Deutsche Meisterschaften 8-Ball auf werner-ertel.de
  3. Deutsche Meisterschaften 9-Ball auf werner-ertel.de
  4. Deutsche Meisterschaften 8-Ball-Pokal auf werner-ertel.de