Deutsche Schule Athen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsche Schule Athen
Logo
Schulform Deutsche Auslandsschule mit deutschem/r Kindergarten, Grundschule und Gymnasium sowie griechischem Gymnasium und Lyceum
Gründung 1896
Adresse

Dimokritou 6 & Germanikis Scholis Athinon
151 23 Maroussi

Ort Marousi
Verwaltungsregion Attika
Staat Griechenland
Koordinaten 38° 2′ 13″ N, 23° 47′ 40″ OKoordinaten: 38° 2′ 13″ N, 23° 47′ 40″ O
Träger Deutscher Schulverein Athen
Schüler etwa 950 (6. Oktober 2009)
Lehrkräfte 101 (6. Oktober 2009)
Leitung Annette Brunke-Kullik
Website www.dsathen.gr
Ausflug der Deutschen Schule um 1905

Die Deutsche Schule Athen (DSA) ist eine Exzellente Deutsche Auslandsschule.[1] Gegründet wurde die Deutsche Schule Athen 1896 von dem bekannten Archäologen Wilhelm Dörpfeld. Im Sinne einer Begegnungsschule und mit der Perspektive einer modernen und zeitgemäßen Erziehung werden an der DSA ca. 1123 Schüler von deutschen und griechischen Lehrern unterrichtet.

Struktur und Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Vorstadtgemeinde Marousi ansässige Schule befindet sich in privater Trägerschaft, Schulträger ist der Deutsche Schulverein Athen. Sie besteht aus einer deutschen Abteilung mit vollständiger Primar- und Sekundarstufenausbildung und einer griechischen Abteilung mit einem Gymnásio und einem Lýkio.

Die deutsche Abteilung schließt mit der Reifeprüfung nach der 12. Jahrgangsstufe ab, wobei die Schulrichtlinien aus Thüringen maßgeblich sind.

Die Schüler der griechischen Abteilung bekommen nach dem 12. Schuljahr das griechische Abgangszeugnis der weiterführenden Schule. Daneben erhalten die Schüler nach Ablegen einer Ergänzungsprüfung auch das Abitur. Zwecks Spracherwerbs werden einige Unterrichtsfächer in der griechischen Abteilung auf Deutsch unterrichtet, die Lehrpläne entsprechen jedoch denen regulärer griechischer Schulen.

Zurzeit jedoch befindet sich die Schule in einer Übergangsphase, bei welcher die Trennung der Abteilungen aufgehoben, und das nun einheitliche Schulcurriculum neu auf die Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP) ausgerichtet wird – unter Berücksichtigung sehr divergierender Sprachkompetenzen unter den Schülern mit dem Angebot unterschiedlicher Sprachprofile. Der Erwerb des Apolytirion, falls gewünscht, wird aber dennoch weiterhin möglich sein. Die ersten Abiturienten, die eine DIAP abgelegt haben, werden die Schule 2020/21 verlassen.[2]

Wie auch an anderen deutschen Auslandsschulen wird ein Teil des Kollegiums für eine befristete Zeit aus Deutschland rekrutiert.

Griechisch-Deutscher Sport- und Kulturverein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DSA ist bemüht, einen Beitrag in Bezug auf das lebenslange Lernen bzw. die Erwachsenenbildung zu leisten. Der Griechisch-Deutsche Sport- und Kulturverein (ehemalige Bezeichnung: Kleine Volkshochschule der DSA), der sich als internationales Zentrum der Begegnung, Weiterbildung und des Sports versteht, bietet auf dem Campus der DSA ein vielfältiges und mehrsprachiges Kursprogramm in Sprachen, Informatik, Musik, Tanz, Sport und Kunst an.[3] Dieses Angebot richtet sich sowohl an Schüler und Eltern der DSA, als auch an Ehemalige und schulfremde Interessenten.

Traditionen und Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DSA veranstaltet jährlich ein Sommerfest, ein Oktoberfest sowie einen Weihnachtsbasar. Darüber hinaus wird jährlich ein sportlicher Wettkampf zwischen der DSA und der Deutschen Evangelischen Oberschule Kairo (DEO) in Kairo, Ägypten, ausgetragen. Hierbei messen sich die Schüler in den Disziplinen Schwimmsport, Leichtathletik und entweder Basketball, Fußball oder Volleyball. Dazu fliegt im jährlichen Wechsel die eine Mannschaft in die Stadt der anderen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guetesiegel Logo ZfA.jpg
  • 2011 hat die DSA nach erfolgreich durchlaufener Bund-Länder-Inspektion die Auszeichnung Exzellente Deutsche Auslandsschule erhalten. Das vom damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff unterzeichnete Gütesiegel wurde der DSA im Rahmen der Veranstaltung „Model United Nations“ (MUN) vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Athen, Dr. Roland Wegener, überreicht.[1]

Bekannte Alumni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sortiert nach Geburtsjahr:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Deutsche Schule Athen erhält Gütesiegel „Exzellente Deutsche Auslandsschule“. In: griechenland.diplo.de. 20. Oktober 2011, archiviert vom Original am 16. Januar 2012; abgerufen am 26. März 2019.
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 3. Januar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dsathen.gr
  3. Subseite des Griechisch-Deutschen Sport- und Kulturvereins auf der Webseite der DSA (Memento des Originals vom 30. November 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dsathen.gr